Alternativen

Mehr als Wohnen. Genossenschaftlich planen - Ein Modellfall aus Zürich. Von Margrit Hugentobler, Andreas Hofer, Pia Simmendinger

Die Arealentwicklung 'mehr als wohnen' im Zürcher Norden ist ein Leuchtturmprojekt für nachhaltiges genossenschaftliches Wohnen. Die dreizehn Neubauten bieten Wohn- und Arbeitsraum für mehr als 1100 Menschen, sie weisen den Weg für künftiges urbanes Zusammenleben: Neben neuen Typologien für Familien-, Alters-, und Cluster-Wohnungen bietet dieser Stadtbaustein umfangreiche Serviceangebote wie ein Gästehaus, ein Restaurant und eine Mobilitätsstation. Darüber hinaus experimentieren die Planer mit neuen Baumaterialien und innovativen energetischen Konzepten.Eine Initiative von 30 Zürcher Wohnbaugenossenschaften hat seit 2007 das Projekt als Innovationsplattform entwickelt.

ISBN 978-3-0356-0469-6     24,95 €  Portofrei     Bestellen

40 Jahre taz - Das Buch. von Mathias Bröckers, Stefan Reinecke und Isabel Lott

"Wir haben keine Chance, aber wir nutzen Sie" - das war das Motto, unter dem die taz 1978 als "Sponti"-Projekt ohne Know-How und Kapital startete. Und sowohl die erste Etablierung einer überregionalen Tageszeitung seit den 1950er Jahren wie auch den Aufbau des größten selbstverwalteten Unternehmens in Deutschland hat die taz geschafft. Zum Geburtstag erscheint darum "40 Jahre taz - Das Buch" und präsentiert im Großformat auf 400 Seiten vier Jahrzehnte taz- und Weltgeschichte.

ISBN 978-3-937683-72-0     40,00 €  Portofrei     Bestellen

Radikale Alternativen. Warum man den Kapitalismus nur mit vereinten Kräften überwinden kann. Von Alberto Acosta, Ulrich Brand. Einleitung von Stephan Lessenich

Der US-amerikanische Kulturtheoretiker Fredric Jameson sagte einmal, es sei leichter, sich das Ende der Welt vorzustellen als das Ende des Kapitalismus. Entsprechend beherrscht der Wunsch nach Wachstum und die Orientierung am wirtschaftlichen Gewinn seit Jahrzehnten unser Denken. Alternativen zum kapitalistischen System werden meist als reine Utopien belächelt.

ISBN 978-3-96238-014-4     16,00 €  Portofrei     Bestellen

Die grüne Lüge Weltrettung als profitables Geschäftsmodell von Kathrin Hartmann

Grüne Lügen - je absurder sie sind, desto bereitwilliger werden sie geglaubt. Aus der Zusammenarbeit mit Werner Boote, mit dem zusammen sie das Drehbuch für seinen Film "The Green Lie" (ab März 2018 in den Kinos) verfasste, in dem sie auch selbst mitwirkt, entstand dieses aufrüttelnde Buch. Greenwashing, also das Bemühen der Konzerne, ihr schmutziges Kerngeschäft hinter schönen Öko- und Sozialversprechen zu verstecken, ist erfolgreicher denn je. Aber jenseits der grünen Scheinwelt schreitet die Zerstörung rapide fort. Laut dem Global Foodprint Network lebt die Weltbevölkerung derzeit so, als hätte sie 1,6 Erden zur Verfügung.

ISBN 978-3-89667-609-2    15,00 €  Portofrei     Bestellen

Utopien für Realisten Die Zeit ist reif für die 15-Stunden-Woche, offene Grenzen und das bedingungslose Grundeinkommen. Von Rutger Bregman

Was sind heute die großen Ideen? Historischer Fortschritt basierte fast immer auf utopischen Ideen: Noch vor 100 Jahren hätte niemand für möglich gehalten, dass die Sklaverei abgeschafft oder die Demokratie wirklich existieren würde.  Doch wie begegnen wir den Herausforderungen der modernen Arbeitswelt, des Familienlebens, des gesamten globalen Gefüges?
Der niederländische Vordenker Rutger Bregman sagt: "Das wahre Problem unserer Zeit ist nicht, dass es uns nicht gut ginge oder dass es uns in Zukunft schlechter gehen könnte. Das wahre Problem ist, dass wir uns nichts Besseres vorstellen können."

ISBN 978-3-498-00682-2     18,00 €  Portofrei     Bestellen

Von Marx zum Maulwurf. Linker Buchhandel in Westdeutschland in den 1970er Jahren. Von Uwe Sonnenberg

Aus den Aufbrüchen der 1968er Jahre heraus entstanden bundesweit unzählige linke Verlage und Buchläden. Mit Klassikern des Marxismus und Schlüsseltexten der Studentenbewegung prägten sie in den 1970er Jahren wesentlich die politische Kultur der alten Bundesrepublik.Uwe Sonnenberg untersucht Entstehung, Charakter und Wandel dieses Buchhandels. Dabei nimmt der Autor mit dem Verband des linken Buchhandels (VLB) einen wenig bekannten, bislang einzigartigen Zusammenschluss in den Fokus. Gegründet 1970 vereinigte er parteiunabhängige, kollektiv betriebene Verlage, Druckereien, Vertriebe und Auslieferungen.

ISBN 978-3-8353-1816-8     44,00 €  Portofrei     Bestellen

Alphabet - Angst oder Liebe?, Film ( DVD) Regie Erwin Wagenhofer

Thema Bildung: Dabei tappt er nicht in die Falle, Schule per se zu verdammen, sondern sucht auf einer Reise um die Welt nach verschiedenen Ansätzen mit Bildung und Wissen umzugehen. Er portraitiert in ALPHABET wichtige und sehr bekannte Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens wie den deutschen Hirnforscher Prof. Dr. Gerald Hüther Technische Angaben:Bildformat: 16:9 anamorph Sprachen (Tonformat): Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Mandarin (Dolby Digital 5.1/2.0) Untertitel: Deutsch, Englisch Untertitel für Hörgeschädigte: Deutsch Ländercode: 2 Extras: Interviews, Audiokommentar, Audiodeskription für Sehbehinderte

EAN 4042564143492     8,99 €  Portofrei     Bestellen

alphabet. Angst oder Liebe. Von Erwin Wagenhofer , Sabine Kriechbaum , André Stern

Wie wollen wir unsere Kinder ins Leben gehen lassen? Wollen wir sie auf eine Angstgesellschaft vorbereiten, in der es zu funktionieren gilt? Oder wollen wir, dass sie ein Leben in Freiheit, Verbundenheit und Glück führen können? Die Zeit ist reif für eine Veränderung unserer Denkweise. Dafür werden wir neue Ideen erfinden und neue Begriffe formulieren. Statt Erziehung kann Beziehung , statt Profit kann Wert , statt Angst kann Liebe stehen.

Auf Kosten anderer? Wie die imperiale Lebensweise ein gutes Leben für alle verhindert. Hrsg. I.L.A. Kollektiv

Alle reden von Missständen und Krisen: Hier die Klima- und Rohstoffkrise, dort die sozial-politische Dauerkrise Griechenlands oder die menschenverachtende Ausbeutung in der Textilindustrie. Die Probleme sind vielen bewusst – dennoch scheint sich wenig zu ändern. Warum? Das Konzept der »Imperialen Lebensweise« erklärt, warum sich angesichts zunehmender Ungerechtigkeiten keine zukunftsweisenden Alternativen durchsetzen und ein sozial-ökologischer Wandel daher weiter auf sich warten lässt.

ISBN 978-3-96006-025-3    19,95 €  Portofrei     Bestellen
Kostenloser Download PDF

Das neue Dorf. Vielfalt leben, lokal produzieren, mit Natur und Nachbarn kooperieren. Von Ralf Otterpohl

Das Neue Dorf: Hundert Minifarmen produzieren hochwertige Lebensmittel und werten die Böden auf, Kleinunternehmen stellen eine breite Palette an Gütern her, Kultur- und Bildungseinrichtungen versorgen die Bevölkerung, Tourismus belebt den Ort - all das auf der Fläche eines einzigen Bauernhofes!
Neue Dörfer ermöglichen gutes Auskommen, selbstbestimmtes Leben, tragen zur dauerhaften Versorgung der Städte bei. So wird nicht nur das "gute Leben" für den Einzelnen möglich: Humusaufbau, Permakultur und ökologische Produktion unterstützen auch ein ausgeglichenes Klima.
Das "Neue Dorf" ist eine kreative Synthese der Vorteile von Stadt und Land, zeigt Alternativen zum anonymen Leben in den Großstädten und zur Entfremdung lohnabhängiger Arbeit auf. Beispiele aus aller Welt finden sich ebenso wie praktische Anleitungen zu Standortsuche, Planung und Produktionsmöglichkeiten.

ISBN 978-3-96006-013-0     20,00 €  Portofrei     Bestellen

Seiten