Aktuelle Veranstaltungen

Siehe auch Kartenvorverkauf VeranstaltungsarchivChronik → Archiv (bis 2012) Videoaufzeichnung

Unsere Ladenräume stellen einen Ort der persönlichen Begegnung und der Kommunikation dar, wo mensch in angenehmer Atmosphäre Anregungen und Erlebnisse durch den direkten Kontakt mit Büchern, Medien und interessanten Menschen erhalten kann.

Gerne stellen wir unsere Ladenräume für kulturelle Veranstaltungen wie Lesungen, Diskussionsrunden, Literaturzirkel zur Verfügung.
Für nähere Informationen kontaktieren Sie uns bitte unter: Tel. 0931 35591-0, Fax 0931 35591-73, buchladen@neuer-weg.com

Vortrag und Gespräch mit Peter Wahl: Krieg in der Ukraine. Hintergründe und Entwicklung

Krieg in der Ukraine
Hintergründe und Entwicklung

Vortrag und Gespräch mit Peter Wahl, attac

Ukraine: Schießen oder verhandeln?

Die Skepsis gegenüber militärischen Mitteln hat sich seit Beginn des Krieges verstärkt. So waren bei einer Umfrage im Mai 49 Prozent der Meinung: „Das Wichtigste ist, den Krieg so schnell wie möglich zu beenden, auch wenn das bedeutet, dass die Ukraine die Kontrolle über Gebiete an Russland abgibt.“ Nur 19 Prozent meinen, man müsse „Russland für seine Aggression bestrafen, auch wenn dies bedeutet, dass mehr Ukrainer-innen getötet und vertrieben werden.“ Auch nach einer FORSA-Umfrage von Ende August wollen 77 Prozent der Deutschen, dass der Westen Verhandlungen aufnimmt. Nur 32 Prozent befürworten die Lieferung schwerer Waffen, 62 Prozent sind dagegen.

Termin: Samstag, 22.10.2022 um 19:30 Uhr

Ort: Buchladen Neuer Weg, Sanderstraße 23-25, Würzburg Tel 0931 / 35590-0

Veranstalter: Buchladen Neuer Weg

Eintritt : frei
Anmeldung erbeten unter 0931/355900 oder per E-Mail: buchladen@neuer-weg.com

Zum Autor: 

Peter Wahl, attac, war Mitbegründer und Vorstandsmitglied der Nichtregierungsorganisation Weltwirtschaft, Ökologie & Entwicklung (WEED) sowie Gründungsmitglied und Mitglied des Koordinierungskreises von Attac Deutschland von 2001 bis 2007.

Themen: 

Vortrag von Thomas Rödl: Vor welchen Aufgaben steht die Friedensbewegung?

Vortrag und Gespräch mit
Thomas Rödl, Sprecher der DFG-VK Bayern
Geschäftsführer M.A. des Helmut-Michael-Vogel-Bildungswerk
27.10.2022, 19.30 Uhr

 

Pazifismus muss sowohl die moralische Grundhaltung der Gewaltfreiheit als auch die daraus folgenden politischen Konzepte darstellen und vermitteln. Nur so können wir die – nach wie vor vorhandene - Antikriegshaltung in der Gesellschaft ansprechen und evtl. in einen politisch handelnden Pazifismus verwandeln. Ein gestärkter organisierter Pazifismus kann in einer künftigen Friedensbewegung mitwirken, ohne die Werbung für die eigene Grundpositionen aufzugeben.

Termin: Donnrstag, 27.10.2022 um 19:30 Uhr

Ort: Buchladen Neuer Weg, Sanderstraße 23-25, Würzburg Tel 0931 / 35590-0

Veranstalter: Buchladen Neuer Weg

Eintritt : frei
Anmeldung erbeten unter 0931/355900 oder per E-Mail: buchladen@neuer-weg.com

Zum Autor:

Tommy Rödl ist Landessprecher des DFG-VK Bayern (Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen), , Referent des H.-M.-V.-Bildungswerk der DFG-VK Bayern

Themen: 

Lesung mit Benjamin Heisenberg: Lukusch

Lukusch

Lesung mit Benjamin Heisenberg

18.10.2022Anton Lukusch war ein ganz normaler Junge aus Prypjat – bis zur Reaktorkatastrophe von Tschernobyl 1986. Gemeinsam mit anderen Kindern wird er von der Hilfsorganisation Shelta nach Westdeutschland gebracht, um der hohen Strahlenbelastung zu entkommen. Dort beginnt für ihn ein ganz neues Leben: Durch Zufall wird Lukuschs analytisches Talent beim Schachspielen entdeckt. Ein Überflieger, ein Wunderkind – die Bundesrepublik jubelt! Vor den Augen der Öffentlichkeit gewinnt er eine Partie gegen Bundeskanzler Helmut Kohl, knackt ein scheinbar unlösbares Rätsel bei "Wetten, dass…" und wird sogar von internationalen Konzernen als Berater verpflichtet. Ihn selbst scheint seine spektakuläre Erfolgsgeschichte kaum zu interessieren. Wie ferngesteuert löst Anton alle ihm gestellten Aufgaben, lächelt brav in die Kameras und lässt sich von seinem Umfeld herumreichen wie ein teures Spielzeug, mit dem man im Scheinwerferlicht glänzen kann. Ist dieser Junge wirklich „nur“ ein herausragendes Talent, und was hat es mit seinem ständigen Schatten Igor auf sich? Antons spurloses Verschwinden ist nur der Anfang höchst kurioser Entwicklungen …

Bild: ©Ernst Kehrli

Termin: Dienstag, 18.10.2022 um 19:30 Uhr

Ort: Buchladen Neuer Weg, Sanderstraße 23-25, Würzburg Tel 0931 / 35590-0

Veranstalter: Buchladen Neuer Weg

Eintritt : frei
Anmeldung erbeten unter 0931/355900 oder per E-Mail: buchladen@neuer-weg.com

Zum Autor: Benjamin Heisenberg, geboren 1974 in Tübingen, arbeitet als Regisseur, Autor und bildender Künstler. Seine Arbeiten erhielten namhafte Auszeichnungen. Unter anderem gewann er den Bayerischen Filmpreis in der Kategorie Beste Nachwuchsregie sowie 2011 den erstmals vergebenen Österreichischen Filmpreis. 2014 erhielt er für seine erste Komödie Über-Ich und Du eine Einladung in die Reihe Panorama Spezial der 64. Filmfestspiele von Berlin.

Themen: 

Veranstaltung findet nicht statt Lesung mit Bernhard Braun: Die Herkunft Europas

ENTFÄLLT!

Die Herkunft Europas

Eine Reise zum Ursprung unserer Kultur

Lesung mit Bernhard Braun

Was ist eigentlich das »christliche Abendland« und wo liegen seine Ursprünge? Bernhard Braun zeichnet in erzählerischer, leicht zugänglicher Form die Herkunft der Kultur Europas aus dem Orient nach und verbindet dabei religionsgeschichtliche Aspekte (insbesondere die Entstehung der drei monotheistischenReligionen) mit Entwicklungen auf den Gebieten von Kunst, Wissenschaft und Philosophie. Illustriert durch zahlreiche Abbildungen spannt er den Bogen von den Anfängen der Menschheit und Kultur bis zum Beginn der Neuzeit, wo es dann zur Umkehr der „Befruchtung“ kam und der Orient zum Empfänger von Anregungen aus dem Abendland wurde. Dabei hat der Autor stets auch die Diskussionen der Gegenwart im Blick, denen er gleichsam den historischen Spiegel vorhält, und setzt so Impulse für unsere heutige europäische Identität.

Termin: Donnerstag, 07.07.2022 um 19:30 Uhr Veranstaltung findet nicht statt

Ort: Buchladen Neuer Weg, Sanderstraße 23-25, Würzburg Tel 0931 / 35590-0

Veranstalter: Buchladen Neuer Weg und wbg Wissen. Bildung. Gemeinschaft

Eintritt : 10 €. Für wbg-Mitglieder 7€.
Anmeldung unter 0931/355900 oder per email:buchladen@neuer-weg.com

Zum Autor: Prof. Dr. Bernhard Braun (* 1955 in Hall in Tirol) war Assistenzprofessor am Institut für Christliche Philosophie der Universität Innsbruck. Zurzeit lehrt er an den Universitäten Innsbruck und Salzburg Philosophiegeschichte, Kulturgeschichte und Kunstphilosophie. → Artikel Wikipedia

 

Themen: 

Veranstaltung findet nicht statt: Abrüstung schafft Sicherheit

ENTFÄLLT!

Abrüstung schafft Sicherheit

Vortrag von Regina Hagen

Den Vortrag zum Thema „Abrüstung schafft Sicherheit“ hält Regina Hagen aus Darmstadt, Sprecherin der Kampagne „Büchel ist überall. atomwaffenfrei.jetzt“
1991 stand die »Doomsday Clock«, die die Bedrohung von Mensch und Umwelt insbesondere durch Atomwaffen anzeigt, auf 17 vor 12. Heute zeigt sie 2 vor 12 an, obwohl in den vergangenen Jahrzehnten zahlreiche Rüstungskontroll- und Abrüstungsverträge zustande kamen und umgesetzt wurden, darunter der 1987 von Reagan und Gorbatschow unterzeichnete US-sowjetische INF-Vertrag. Diesen haben die USA und Russland zum 2. August 2019 gekündigt. Und falls sich die Präsidenten Trump und Putin nicht auf eine Verlängerung des New-START-Abkommens einigen, läuft das letzte noch gültige Abkommen über die Reduzierung strategischer Atomraketen in zwei Jahren aus.
Dabei haben 122 Staaten klargestellt, dass nur Abrüstung Sicherheit schafft, und im Juli 2017 bei den Vereinten Nationen den »Vertrag über das Verbot von Kernwaffen« verabschiedet. Worum geht es in dem Vertrag? Was können wir Friedensbewegte, kritische Öffentlichkeit, aber auch (deutsche) Politiker*innen tun, um ihm zur Geltung zu verhelfen? Und welche anderen Schritte sind denkbar. Wir freuen uns über reges Interesse an diesem, wie wir meinen, wichtigen Thema zum 75. Jahrestag des Atombombenabwurfs auf Hiroshima und Nagasaki.

Termin: Dienstag, 17.03.2020 um 19:30 Veranstaltung findet nicht statt

Ort: Buchladen Neuer Weg, Sanderstraße 23-25, Würzburg Tel 0931 / 35591-0

Eintritt frei, Spenden erwünscht

Veranstalter: Ökopax e.V., Buchladen Neuer Weg, DFG-VK, Florakreis, Pax Christi AK Kirche und Militär

Themen: