Politik

Lichtblicke im Baskenland. Interview mit Arnaldo Otegi. Von Fermín Munarriz

Lichtblicke im Baskenland. Interview mit Arnaldo Otegi. Von Fermín MunarrizUm den Teufelskreis aus gescheiterten Verhandlungen und eskalierender Gewalt zu durchbrechen und eine friedliche Konfliktlösung zu ermöglichen, hat die baskische Unabhängigkeitsbewegung einen Strategiewechsel eingeleitet. An ihm war Arnaldo Otegi maßgeblich beteiligt. Für sein politisches Engagement wurde er zu einer skandalösen Haftstrafe verurteilt.

ISBN 978-3-89438-544-6     14,90 €  Portofrei      Bestellen

Natürlich wachsen. Erkundungen über Mensch, Natur und Wachstum aus kulturpolitischem Anlass von Edda Rydzy und Monika Griefahn

Natürlich wachsen. Erkundungen über Mensch, Natur und Wachstum aus kulturpolitischem Anlass von Edda Rydzy und Monika GriefahnWelche Beiträge kann in Deutschland Kulturpolitik leisten, um gesellschaftliche Herausforderungen heute lösen zu helfen bzw. beschleunigt zu lösen?
ISBN 978-3-658-02849-7      34,99 €  Portofrei       BestellenWarenkorb

Mauern einreißen! von Anke Domscheit-Berg

Mauern einreißen! von Anke Domscheit-BergKeine Mauer ist so stark, dass man sie nicht einreißen kann Anke Domscheit-Berg ist Spezialistin für Mauern und wie man sie einreißt: Sie wuchs in der DDR auf und begann früh, die Unfreiheit zu hassen. Als Führungskraft und Unternehmerin kämpft sie seit rund 15 Jahren gegen die gläsernen Decken, an die Frauen auf der Karriereleiter nach wie vor stoßen.
ISBN 978-3-453-20042-5     19,99 €     Bestellen

Worum es geht. Flugschrift von Jutta Ditfurth

Worum es geht. Flugschrift von Jutta DitfurthWie wollen wir in Zukunft leben? Es gärt. Kaum wird das Ende der Krise eingeläutet, nimmt die nur ihren nächsten Anlauf. Millionen Menschen fürchten sich vor der Zukunft. Eine winzige Minderheit besitzt Milliarden. Die Mittelschicht wird zerrissen. Angst und Armut lassen bürgerliche Konsense bröckeln.

ISBN 978-3-86789-154-7     3,99 €  Portofrei     vergriffen

Der taumelnde Kontinent. Europa 1900 -1914. Von Philipp Blom

Der taumelnde Kontinent. Europa 1900 -1914 von Philipp Blom Der Beginn des 20. Jahrhunderts war eine atemlose Zeit: Sigmund Freud erforschte die dunklen Seiten der Seele. Die Physik entlockte der Materie das Geheimnis der Atome. Albert Einsteins Relativitätstheorie transformierte Raum und Zeit. Frauen forderten das Wahlrecht.

ISBN 978-3-423-34678-8     14,90 €  Portofrei    Bestellen

Chodorkowskij. Legenden, Mythen und andere Wahrheiten. Von Viktor Timtschenko

Chodorkowskij. Legenden, Mythen und andere Wahrheiten. Von Viktor TimtschenkoDas Urteil der Öffentlichkeit ist gefallen: Der russische Ministerpräsident Vladimir Putin statuiert an Michail Chodorkowskij ein Exempel, weil dieser es wagte, sich ungefragt in die Politik einzumischen - ein Verhalten, das der erfolgreiche, sozial engagierte Selfmademan nun mit dem Gefängnis bezahlt.

ISBN 978-3-7766-2680-3     20,00 €  Portofrei      Bestellen

Israel kontrovers. Eine theologisch-politische Standortbestimmung. Von Winfried Belz und Peter Bingel

Israel kontrovers. Eine theologisch-politische Standortbestimmung. Von Winfried Belz und Peter BingelHat die Gründung des Staates Israel eine biblische Grundlage? Was ist Israel? Rettender Hafen und Heimat, religiöse Größe, Traum- und Sehnsuchtsland, Besatzungsmacht, Apartheidstaat – kaum ein Begriff bietet derart großen und kontroversen Interpretationsspielraum wie Israel.

ISBN 978-3-85869-562-8     12,00 €  Portofrei     Bestellen

Die Welt regieren von Mark Mazower

Die Welt regieren von Mark MazowerWenn man die Idee eines Friedens zwischen den Völkern ernst nimmt, liegt die Gründung einer globalen Schiedsinstanz in Auseinandersetzungen nahe. Mark Mazowers Buch schildert das konfliktreiche Wechselspiel von völkerrechtlicher Idee und faktischen Machtverhältnissen seit 1815, als eine europäische Koalition versuchte, die napoleonische Machtausdehnung einzudämmen. Internationale Institutionen mit eigenen Machtbefugnissen wurden geschaffen, nach dem Ersten Weltkrieg der Völkerbund, nach dem Zweiten Weltkrieg die Vereinten Nationen. Aber es zeigte sich rasch, dass diese Institutionen nicht mehr Handlungsspielraum hatten, als ihnen die jeweiligen nationalen Supermächte zugestanden. Waren die United Nations in den 1960er Jahren noch eine nützliche Ergänzung der amerikanischen Dominanz, verschoben sich die Gewichte spätestens seit den 1980er Jahren auf andere internationale Institute wie Weltbank und IWF, wobei zunehmend die Etablierung eines Weltmarkts und nicht mehr die Konsensbildung unter demokratisch gewählten Regierungen im Vordergrund stand. Heute ist die Umsetzbarkeit der Idee einer Völkergemeinschaft ungewisser denn je - aber ist es in den letzten zweihundert Jahren je anders gewesen?

ISBN 978-3-406-64869-4     27,95 €  Portofrei     Bestellen

Seiten