Politik

Die Ambivalenz des Guten. Menschenrechte in der internationalen Politik seit den 1940ern. Von Jan Eckel

Die Ambivalenz des Guten. Menschenrechte in der internationalen Politik seit den 1940ern. Von Jan EckelMenschenrechte erlangten im 20. Jahrhundert eine globale Ausstrahlung und verwandelten sich in eine umkämpfte Arena des politischen Konflikts. Unzählige Gruppen und Staaten beriefen sich auf sie, um anderen zu helfen, sich selbst zu schützen oder ihre politischen Ziele zu rechtfertigen. Das machte sie zu einer entscheidenden Sprache der internationalen Politik.

ISBN 978-3-525-30069-5    59,99 €  Portofrei     Bestellen

Der Preis der Ungleichheit. Von Joseph E. Stiglitz

Der Preis der Ungleichheit. Von Joseph E. StiglitzViele Arme, wenige Reiche was sich in Wirtschaft und Politik ändern muss. Die Ungleichheit in der Welt nimmt zu: Immer weniger Menschen häufen immer größeren Reichtum an, während die Zahl der Armen wächst und die Mittelschicht vom Abstieg bedroht ist.

ISBN 978-3-570-55240-7   14,99 €  Portofrei      Bestellen

Taschenbuchausgabe 2014

Politische Emotionen. Warum Liebe für Gerechtigkeit wichtig ist. Von Martha Nussbaum

Politische Emotionen. Warum Liebe für Gerechtigkeit wichtig ist. Von Martha C. NussbaumWie viel Gefühl verträgt eine Gesellschaft, die nach Gerechtigkeit strebt? Nicht viel, könnte man meinen und etwa auf die Gefahren verweisen, die mit der politischen Instrumentalisierung von Ängsten und Ressentiments verbunden sind.

ISBN 978-3-518-58609-9     39,95 €  Portofrei     Bestellen

Es geht anders! Neue Denkanstöße für politische Alternativen. Hrsg. v. Jochen Marquardt

Es geht anders! Neue Denkanstöße für politische Alternativen. Hrsg. v. Jochen MarquardtKritik an neoliberaler Politik, deren Ausdrucksformen und Auswirkungen sowie das Aufzeigen von möglichen Alternativen stehen im Zentrum einer Veranstaltungsreihe, die seit 2004 vom Hagener DGB, der örtlichen Volkshochschule und der regionalen Vereinigung der Bildungsgemeinschaft Arbeit und Leben organisiert wird.

ISBN 978-3-89438-563-7     15,90 €  Portofrei     Bestellen

20 Jahre Asylkompromiss Bilanz und Perspektiven. Hrsg. v. Stefan Luft

20 Jahre Asylkompromiss Bilanz und Perspektiven. Hrsg. v. Stefan LuftIn der politischen Geschichte der Bundesrepublik Deutschland gilt der Asylkompromiss von 1992/93 als höchst kontroverse Entscheidung, die bis heute, rund 20 Jahre später, Auswirkungen auf die Asylmigration hat. In diesem Band analysieren Wissenschaftler das damalige Flüchtlingsgeschehen, die Interessen der politischen Akteure sowie die Europäisierung der Flüchtlingspolitik.

ISBN 978-3-8376-2487-8      29,99 €  Portofrei     Bestellen

Der kalte Freund. Von Alexander Rahr

Der kalte Freund. Von Alexander RahrWarum wir Russland brauchen: Die Insider-Analyse. Russland hat viel zu bieten: einen lukrativen, riesigen Markt, reichhaltige Ressourcen, gewaltige Energievorräte. Für unsere Sicherheit und unseren Wohlstand wird es entscheidend sein, wie wir unser Verhältnis zu Russland gestalten - wirtschaftlich und politisch.

ISBN 978-3-446-42438-8      19,90 €  Portofrei      Bestellen

Die Eroberung Europas durch die USA. Von Wolfgang Bittner

Die Eroberung Europas durch die USA. Überarb. u. aktualis. Neuausg. Von Wolfgang BittnerEine Strategie der Destabilisierung, Eskalation und Militarisierung. Die USA sind der bestimmende Faktor der politischen Entwicklung im Osten Europas. Seit langem bereiten sie mit geheimdienstlichen Mitteln Umstürze vor, beeinflussen die zentralen Medien und entkernen die Souveränität europäischer Staaten. Chronologisch, vom Beginn der Maidan-Ereignisse über die Zuspitzung des Konfliktes mit Russland, bis zu den aktuellen Entwicklungen unter Präsident Trump, schildert und analysiert Wolfgang Bittner die verhängnisvolle Einflussnahme der US-amerikanischen Regierung auf die zentralen Medien und die Politik Europas. Ein Appell an die Vernünftigen in Europa und den USA, den politischen Absturz aufzuhalten. Die transatlantischen Beziehungen in einem neuen Licht vom Maidan bis zu Präsident Trump: die komplette chronologische Entwicklung.

ISBN 978-3-86489-189-2     18,00 €  Portofrei      Bestellen

Weltordnung. Von Henry A. Kissinger

Weltordnung. Von Henry A. KissingerHenry Kissinger über die größte Herausforderung des 21. Jahrhunderts. Hat das westlich geprägte Wertesystem im 21. Jahrhundert angesichts aufstrebender Mächte mit gänzlich anderem Menschenbild und Gesellschaftskonzept als Basis einer Frieden stiftenden Weltordnung ausgedient? Henry Kissinger, über Jahrzehnte zentrale Figur der US-Außenpolitik und Autorität für Fragen der internationalen Beziehungen, sieht unsere Epoche vor existenziellen Herausforderungen angesichts zunehmender Spannungen.

ISBN 978-3-570-10249-7    HC  24,99 €   Portofrei    Bestellen
ISBN 978-3-570-55298-8    TB  14,99 €    Portofrei    Bestellen

Seiten