Kommunismus

Ärger im Paradies - Vom Ende der Geschichte zum Ende des Kapitalismus. Von Slavoj Zizek

Ärger im Paradies - Vom Ende der Geschichte zum Ende des Kapitalismus. Von Slavoj ZizekDer Kommunismus ist tot, es lebe der Kommunismus! Der Kommunismus ist tot. Der Kapitalismus ist das neue Paradies. Doch warum gibt es dann so viel Ärger dort? In seinem neuen Buch analysiert der "gefährlichste Philosoph des Westens" (New Republic) den Zustand der Welt nach dem angeblichen Ende der Geschichte und zeigt, dass das wahre Abenteuer immer noch der Kampf um Emanzipation ist - aus kommunistischer Perspektive, natürlich.

ISBN 978-3-10-002388-9      24,99 €  Portofrei       Bestellen

Das kollektive politische Subjekt. Aufsätze zur kritischen Philosophie. Von Nina Power

Das kollektive politische Subjekt. Aufsätze zur kritischen Philosophie. Von Nina PowerIn welchem Verhältnis steht die Vernunft zur Revolte? Lässt sich Widerstand bloß noch als isolierter Akt der Verweigerung denken wie bei Melvilles Bartleby? Oder kann ein neues Kollektiv-Subjekt begrundet werden - das am Ende gar kommunistisch wäre?

ISBN 978-3-944233-34-5      24,00 €  Portofrei       Bestellen

Als die Regierung entschied, meine Eltern umzubringen. Von Robert Meeropol

Als die Regierung entschied, meine Eltern umzubringen. Von Robert MeeropolRobert Meeropol (Rosenberg) entschloss sich, dieses Buch angesichts und wegen der heutigen Hexenjagd zu schreiben, die jener in den 50er Jahre gleicht, welche auf dem Höhepunkt der McCarthy-Ära zur Ermordung seiner Eltern führte.

ISBN 978-3-88975-152-2     15,00 €  Portofrei       Bestellen

In stürmischen Jahren. Texte des türkischen Revolutionärs. Von Ibrahim Kaypakkaya

In stürmischen Jahren. Texte des türkischen Revolutionärs. Von Ibrahim KaypakkayaSommer, Sonne, Strand - billiger Urlaub in einem Land mit "Kopftuchmädchen", wie der rassistische SPD-Politiker Sarrazin zu sagen pflegt, Moscheen und Minaretten. Dass dieses Land, die Türkei, eine Geschichte revolutionärer, sogar kommunistischer Bewegungen hat, passt nicht ins Bild (und gefällt sicherlich auch nicht Sarrazin).

ISBN 978-3-88975-178-2     13,00 €  Portofrei      Bestellen

Der deutsche kommunistische Widerstand 1933-1945. Von T. Derbent

Der deutsche kommunistische Widerstand 1933-1945. Von T. DerbentDer offiziellen Geschichsschreibung zufolge bestand der deutsche Widerstand gegen das Naziregime nur aus wenigen kleinen Gesten vereinzelter Humanisten, wie den Studenten der "Weißen Rose", oder den Offizieren, die am 20. Juli 1944 versuchten, Hitler umzubringen.

ISBN 978-3-88975-134-8     10,00 €  Portofrei      Bestellen

Zur Geschichte der K-Gruppen. Von Anton Stengl

Zur Geschichte der K-Gruppen. Von Anton StenglMarxisten Leninisten in der BRD der Siebziger Jahre. Marxisten-Leninisten in der BRD der Siebziger Jahre Die "K-Gruppen", das heißt die marxistisch-leninistischen Organisationen, die damals ja auch "Maoisten" genannt wurden, stellten in den Siebziger Jahren eine wichtige Komponente der "linken" Bewegung dar.

ISBN 978-3-88975-177-5     10,00 €  Portofrei      Bestellen

"Sie werden nicht durchkommen". Von Werner Abel und Enrico Hilbert

"Sie werden nicht durchkommen". Von Werner Abel und Enrico HilbertDeutsche an der Seite der Spanischen Republik und der sozialen Revolution. Als im Juli 1936 in Spanien reaktionäre Generäle gegen die aus den Wahlen vom 16. Februar siegreich hervorgegangene Volksfront-Regierung putschten, eilten tausende ausländischer Freiwilliger der bedrängten Republik zu Hilfe.

ISBN 978-3-86841-112-6      45,00 €  Portofrei       Bestellen

36,9°. Von Nora Bossong

36,9°. Von Nora BossongAnton Stövers Ehe ist zerbrochen, seine Affären sind vorbei, als Wissenschaftler ist er in der Sackgasse. Er will in Rom über Antonio Gramsci, die prägende Gestalt des italienischen Kommunismus, forschen. Dort begegnet er einer jungen Frau, in die er sich obsessiv verliebt. Währenddessen beschäftigt er sich weiter mit der Vergangenheit: Der gebrechliche, fieberkranke Gramsci erholt sich in einem sowjetischen Sanatorium. Er soll Italien vor der Machtübernahme durch Mussolini bewahren, doch stattdessen verliebt er sich in eine russische Genossin.

ISBN 978-3-446-24898-4      19,90 €  Portofrei       Bestellen

Seiten