I:MK

Aldo Manuzio. Vom Drucken und Verbreiten schöner Bücher. Von Verena von der Heyden-Rynsch

Aldo Manuzio. Vom Drucken und Verbreiten schöner Bücher. Von Verena von der Heyden-RynschAldo Manuzio wird auch der Michelangelo des Buches genannt. Der Drucker und Verleger revolutionierte die schwarze Kunst wie kaum ein Zweiter. Seine Lebensbeschreibung bestärkt darin, weiter unabhängig und leidenschaftlich Bücher zu machen und zu verbreiten.

ISBN 978-3-8031-1302-3      15,90 €  Portofrei      BestellenWarenkorb

Die Lehren der Philosophie. Eine Kritik. Von Michael Hampe

Die Lehren der Philosophie. Eine Kritik. Von Michael HampeWas will die Philosophie? Michael Hampe stellt fest: Sie will belehren und erziehen. Zu diesem Zweck stellt sie Behauptungen auf. Aristoteles behauptet, dass die Welt ewig ist, Thomas von Aquin, dass sie geschaffen wurde. Descartes behauptet, dass es zwei, Spinoza, dass es nur eine Substanz gibt. Und so weiter.

ISBN 978-3-518-58605-1     24,95 €  Portofrei      Bestellen

Globalesisch, oder was? Ein Plädoyer für Europas Sprachen. Von Jürgen Trabant

Globalesisch, oder was? Ein Plädoyer für Europas Sprachen. Von Jürgen TrabantNachdem Wirtschaft und Wissenschaft sich schon seit längerem sprachlich globalisiert haben, raten nun Sozialwissenschaftler und Philosophen, Bundespräsidenten und ehemalige Bundeskanzler dem Land und Europa dringend, fleißig Englisch zu lernen, um die vielen Sprachen Europas, diese Hindernisse der Verständigung, aus dem Weg zu räumen.
ISBN 978-3-406-65990-4      18,95 €  Portofrei       BestellenWarenkorb

Work Hard Play Hard. Das Buch zum Film. Hrsg. v. Eva Bockenheimer, Carmen Losmann u. Stephan Siemens

Work Hard Play Hard. Das Buch zum Film. Hrsg. v. Eva Bockenheimer, Carmen Losmann u. Stephan SiemensDer preisgekrönte Film Work Hard Play Hard gehört zu den meist gesehenen Dokumentarfilmen des Jahres 2012. Er beschäftigt sich mit den neuen Formen der Arbeitsorganisation und zeigt die Auswirkungen neuer Managementmethoden auf den einzelnen Mitarbeiter.

ISBN 978-3-89472-852-6       19,90 €  Portofrei       Bestellen

Hugo Chávez - Mein erstes Leben. Gespräche. Von Ignacio Ramonet

Hugo Chávez - Mein erstes Leben. Gespräche. Von Ignacio RamonetDas neue Buch von Ignacio Ramonet leuchtet in Interviews mit Hugo Chávez dessen Leben aus, bevor er als Anführer der Bolivarischen Revolution die Weltbühne betrat. Erzählt wird die Jugend von Chávez im venezolanischen Tiefland, seine militärische Karriere und die Politisierung in der Armee - in der der junge Chávez erstmals mit progressiven Ideen in Kontakt kam - bis hin zur Beteiligung an einem Volksaufstand gegen das neoliberale Regime des Sozialdemokraten Carlos Andrés Pérez 1992. In persönlichen Gesprächen mit Hugo Chávez, die über Jahre hinweg entstanden, formt sich die Geschichte des südamerikanischen Erdölstaates aus den Augen eines armen Jungen vom Land, der Jahre später zum Hoffnungsträger von Millionen Menschen werden sollte - nicht nur in Venezuela.

ISBN 978-3-355-01821-0      24,99 €  Portofrei        Bestellen

Der Putsch gegen Gorbatschow und das Ende der Sowjetunion. Von Ignaz Lozo

Der Putsch gegen Gorbatschow und das Ende der Sowjetunion. Von Ignaz LozoAugust 1991: Panzer auf Moskaus Straßen, Ausnahmezustand, der sowjetische Staatspräsident unter Hausarrest. Der Putsch am 19. August markiert das Ende der Ära Gorbatschow und den von da an nicht mehr aufzuhaltenden Untergang der Weltmacht Sowjetunion.

ISBN 978-3-412-22230-7      39,90 €  Portofrei      Bestellen

MEMORANDUM 2014. Alternativen der Wirtschaftspolitik. Hrsg. Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik

MEMORANDUM 2014. Alternativen der WirtschaftspolitikDas MEMORANDUM 2014 untersucht die aktuelle wirtschaftliche Lage und unterbreitet Vorschläge, wie die derzeitigen Probleme bekämpft werden können. Notwendig ist eine nachhaltige, sozial-ökologisch ausgerichtete Wirtschaftspolitik, die die Krisenursachen direkt angeht.

ISBN 978-3-89438-549-1    17,90 €  Portofrei      Bestellen

Vom Augusterlebnis zur Novemberrevolution. Briefe aus dem Weltkrieg 1914-1918. Hrsg. von Jens Ebert

om Augusterlebnis zur Novemberrevolution. Briefe aus dem Weltkrieg 1914-1918. Hrsg. von Jens  EbertEin kollektives deutsch-österreichisches Tagebuch der "Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts". Fast 29 Milliarden Postsendungen wurden während des Ersten Weltkriegs verschickt, der deutlich größere Teil an die Front. Trotzdem erschienen bisher in Buchausgaben ausnahmslos Briefe "aus dem Felde". Der vorliegende Band bricht gleich mehrfach mit den Publikationstraditionen: Ausgiebig werden erstmals auch Briefe aus der Heimat berücksichtigt, die von oft schwierigen, ja dramatischen Lebensumständen erzählen. Die Post von Kriegsgefangenen, die viele Jahre in teilweise exotischen Weltgegenden verbrachten (Indien, Afrika, Zentralasien), wird ebenso einbezogen, wie deutschsprachige Feldpost aus der k.u.k. Monarchie.

ISBN 978-3-8353-1390-3       29,90 €  Portofrei       Bestellen

Antiamerikanismus und kulturalisierende Praxis. Von 'Europäischer Identität' und 'amerikanischen Verhältnissen'. Von Barbara Fried

Antiamerikanismus und kulturalisierende Praxis. Von 'Europäischer Identität' und 'amerikanischen Verhältnissen'. Von Barbara FriedAntiamerikanismus gilt, selbst in linken Debatten, oft als beständiges Ressentiment, gar europäischer Mentalitätsbestand . Der Verweis auf seine historische Kontinuität tritt an die Stelle einer Analyse der gesellschaftlichen Funktion.
ISBN 978-3-89691-958-8       29,90 €  Portofrei       BestellenWarenkorb

Die Diktatur der Dummen. Wie unsere Gesellschaft verblödet, weil die Klügeren immer nachgeben. Von Brigitte Witzer

Die Diktatur der Dummen. Wie unsere Gesellschaft verblödet, weil die Klügeren immer nachgeben. Von Brigitte WitzerEin Aufruf zum (Selber-)Denken. Demokratie ist zweifellos die größte Errungenschaft, zu der wir Menschen es gebracht haben. Was aber, wenn die Klügeren, die Besonnenen und Rücksichtsvollen immer öfter den Schreihälsen weichen, den Wichtigtuern und den Selbstherrlichen?

ISBN 978-3-453-20054-8     16,99 €  Portofrei      Bestellen

Seiten