Kultur

Garuda im Aufwind. Das moderne Indonesien. Von Franz Magnis-Suseno SJ

Garuda im Aufwind. Das moderne Indonesien. Von Franz Magnis-Suseno SJIndonesien ist ein Staat mit 250 Millionen Einwohnern, die meisten von ihnen Muslime. Doch was wissen wir über die Geschichte, Kultur und Politik dieses big player in Südostasien, 2015 Gastland der Frankfurter Buchmesse?

ISBN 978-3-8012-0464-8       14,90 €  Portofrei        Bestellen

Die Poetik des deutschsprachigen Rap. Von Fabian Wolbring

Die Poetik des deutschsprachigen Rap. Von Fabian WolbringRap ist die wohl populärste und einflussreichste Lyrikform der Gegenwart. Gerade unter jungen Männern ist das Schreiben und Deklamieren von Rap-Texten inzwischen eine der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen überhaupt.

ISBN 978-3-8471-0422-3       84,99 €  Portofrei         Bestellen

Das Unbehagen an der Kultur. Hrsg. Ingo Schneider u. Martin Sexl

Das Unbehagen an der Kultur. Hrsg. Ingo Schneider u. Martin SexlDer Kulturbegriff, in den Geisteswissenschaften längst zum Leitkonzept geworden, in öffentlichen Diskursen zunehmend inflationär verwendet, ist unscharf. Kultur als singuläre Praxis, als Handlung bzw. auch als Produkt steht neben dem bildungsbürgerlichen Programm der Abgrenzung von einem "kulturlosen" Zustand (Kultur im Sinne von Zivilisation, von ästhetisch verfeinerter Hochkultur im Gegensatz zu Natur oder Barbarei).

ISBN 978-3-86754-318-7      19,00 €  Portofrei        Bestellen

Bagdad. Erinnerungen an eine Weltstadt. Von Najem Wali

Bagdad. Erinnerungen an eine Weltstadt. Von Najem WaliAls Najem Wali ein Kind war, erschien ihm Bagdad wie ein Traum. Sein Vater brachte ihm von dort Geschenke und Geschichten mit. Sobald er die Schule abgeschlossen hatte, zog Wali zum Studium in die Hauptstadt. Als 1980 der Iran-Irak-Krieg ausbrach, floh er nach Deutschland.

ISBN 978-3-446-24922-6      26,00 €  Portofrei       Bestellen

Bevor die Völker wussten, dass sie welche sind. Ethnizität, Nation, Kultur. Eine (antiessenzialistische) Einführung. Von Richard Schuberth

Bevor die Völker wussten, dass sie welche sind. Ethnizität, Nation, Kultur. Eine (antiessenzialistische) Einführung. Von Richard SchuberthSchuberths Text setzt sich mit Positionen auseinander, die sich nach Jahren erbitterter Kontroversen festigten und die Basis für einen antiessenzialistischen, diskurskritischen Zugang legten. In einem ersten Teil beleuchtet der Autor die Konzepte Stamm, Volk, Nation im Widerstreit von Aufklärung und Romantik;

ISBN 978-3-85371-397-6     19,90 €  Portofrei      Bestellen

Der wunde Punkt. Vom Unbehagen an der Kritik. Von Thomas Edlinger

Der wunde Punkt. Vom Unbehagen an der Kritik. Von Thomas EdlingerKritik ist Volkssport. Jeder kritisiert jeden - im Wirtshaus, im Internet, an der Universität. Gleichzeitig werden die Defizite der Kritik kritisiert. Sie greife zu kurz oder gehe zu weit, sei autoritär, dekorativ oder schlicht wirkungslos.

ISBN 978-3-518-12693-6       18,00 €  Portofrei        Bestellen

Am Ende des Lavastromes. Von Gertrude Bell

Am Ende des Lavastromes. Von Gertrude BellDurch die Wüsten und Kulturstätten Syriens (1905). Bereits Ende des 19. Jahrhunderts beginnt die Britin Gertrude Bell den Nahen Osten zu bereisen. Ihre Unerschrockenheit führt sie in Regionen und Gegenden, in denen alleinreisende Frauen ein seltener Anblick sind, und sie entwickelt eine tiefe Faszination für diesen Kulturraum.

ISBN 978-3-85371-396-9       24,00 €  Portofrei       Bestellen

Seiten