Zionismus

Israel ist an allem schuld. Von Georg M. Hafner u. Esther Schapira

Israel ist an allem schuld. Von Georg M. Hafner u. Esther SchapiraWarum der Judenstaat so gehasst wird. Sommer 2014: In Deutschland wird wieder einmal gegen Israel demonstriert, Anlass ist der Krieg im Gaza. Juden werden in Deutschland tätlich angegriffen und im Internet bedroht. Hassparolen wie "Kindermörder Israel" sind an der Tagesordnung sind.

ISBN 978-3-8479-0589-9     19,99 €  Portofrei      Bestellen

Israel kontrovers. Eine theologisch-politische Standortbestimmung. Von Winfried Belz und Peter Bingel

Israel kontrovers. Eine theologisch-politische Standortbestimmung. Von Winfried Belz und Peter BingelHat die Gründung des Staates Israel eine biblische Grundlage? Was ist Israel? Rettender Hafen und Heimat, religiöse Größe, Traum- und Sehnsuchtsland, Besatzungsmacht, Apartheidstaat – kaum ein Begriff bietet derart großen und kontroversen Interpretationsspielraum wie Israel.

ISBN 978-3-85869-562-8     12,00 €  Portofrei     Bestellen

Am Scheideweg. Judentum und die Kritik am Zionismus. Von Judith Butler

Am Scheideweg. Judentum und die Kritik am Zionismus von Judith ButlerWarum Israel sich wandeln muss. Kritiker des Staates Israel und seiner Siedlungspolitik geraten schnell unter den Verdacht des Antisemitismus - so auch die prominente jüdische Philosophin Judith Butler

ISBN 978-3-593-39946-1    28,90 €  Portofrei     Bestellen

Wider den Zeitgeist Bd.I Aufsätze und Gespräche über Juden, Deutsche, den Nahostkonflikt und Antisemitismus.

Wider den Zeitgeist Bd.I Aufsätze und Gespräche über Juden, Deutsche, den Nahostkonflikt und Antisemitismus. Der vorliegende Band mit Aufsätzen und Gesprächen enthält Heterogenes, und doch sind die darin versammelten Texte alle aufeinander bezogen. Es geht um Deutsche und Juden, um Israel und den Zionismus, um den Palästina-Konflikt sowie um den Begriff des Antisemitismus. Was die Beiträge kennzeichnet, ist ein sie determinierender übergreifender Kontext die Auseinandersetzung mit den politischen, historischen und ideologischen Dimensionen einer von der Vergangenheit durchtränkten Gegenwart, die ihrerseits Bild und Deutung der Vergangenheit in entscheidender Weise prägt.

ISBN 978-3-942281-35-5     21,00 €  Portofrei     Bestellen

Apartheid und ethnische Säuberung in Palästina. Von Petra Wild

Apartheid und ethnische Säuberung in Palästina von Petra WildÜber die Palästina-Frage scheint schon alles gesagt. Das Buch von Petra Wild beweist das Gegenteil. Es orientiert sich an den neuesten Erkenntnissen der Kolonialismus- und Genozidforschung, die den Zionismus als eine Form des europäischen Siedlerkolonialismus ausweisen. Nach einer Einführung in den Ursprung des palästinensisch-israelischen Konflikts und den exklusiv ethno-religösen Charakter des Staates Israel wird in diesem Werk detailliert auf die israelische Politik gegenüber den Palästinensern innerhalb der Grenzen Israels und in den 1967 besetzten Gebieten eingegangen. Diese wird von israelischen, palästinensischen und internationalen Menschenrechtsorganisationen wie auch von UN-Organisationen immer wieder als Apartheid angeprangert.

ISBN 978-3-85371-355-6     15,90 €  Portofrei     Bestellen

Seiten