1.Weltkrieg

Armin Reumann: Bilder vom Krieg, 1914-1918. Hrsg. v. Damian Dombrowski

Armin Reumann: Bilder vom Krieg, 1914-1918. Hrsg. v. Damian DombrowskiKatalog zur Ausstellung im Marton von Wagner Museum der Universität Würzburg, 2014/2015. In den Jahren unmittelbar vor dem Ersten Weltkrieg war Armin Reumann (1889 1952) ein aufgehender Stern der Münchner Avantgarde.

ISBN 978-3-422-07278-7    29,90 € Portofrei     Bestellen

Sieben Todsünden des Deutschen Reiches im Ersten Weltkrieg. Von Sebastian Haffner

Sieben Todsünden des Deutschen Reiches im Ersten Weltkrieg. Von Sebastian HaffnerDer Publizist Sebastian Haffner zählt zu den scharfsinnigsten Kommentatoren der deutschen Zeitgeschichte im 20. Jahrhundert. Zu seinen begeisterten Lesern gehörten Winston Churchill und Thomas Mann. Geschichte als Literatur verstehend fesselt er mit seinen Werken, die nichts an Aktualität eingebüßt haben, bis heute.

ISBN 978-3-7306-0135-8    6,95 €  Portofrei     Bestellen

Wir sehen uns dort oben. Von Pierre Lemaitre

Wir sehen uns dort oben. Von Pierre LemaitreBeinahe wäre Albert wegen der Machtgier von Leutnant Pradelle ums Leben gekommen. Doch in letzter Sekunde bewahrt Édouard ihn vor dem Tod. Albert fühlt sich seinem Retter verpflichtet und erfüllt ihm seinen größten Wunsch: eine falsche Identität. Pradelle durchschaut den Betrug und deckt sie, um sein hinterhältiges Manöver zu vertuschen.

ISBN 978-3-608-98016-5     22,95 €  Portofrei      Bestellen

20. November 2014, 20 Uhr: Incontro con Andrea Molesini. Autorenlesung in italienischer Sprache

Da 2014 ein entsprechendes Jubiläum zu verzeichnen ist, veranstalten Prof. Dr. Martha Kleinhans und Dr. Sandra Ellena an der Universität Würzburg einen dreiteiligen Italienischen Studientag mit dem Titel La Grande Guerra - 100 Jahre Erster Weltkrieg. Andrea Molesini nähert sich in seinem 2011 mit dem Premio Campiello ausgezeichneten Roman Non tutti i bastardi sono di Vienna (dt. Zu lieben und zu sterben, Piper 2012) aus einer ungewöhnlichen Perspektive dem Ersten Weltkrieg.

U-713 oder die Unglücksritter. Von Pierre Mac Orlan u. Gus Bofa

U-713 oder die Unglücksritter. Von Pierre Mac Orlan u. Gus BofaDeutschland hatte gerade den uneingeschränkten U-Boot-Krieg eröffnet, als 1917 diese mit philosophischem Tiefgang angereicherte Satire erschien, in der die Irrfahrten eines deutschen U-Boot- Kommandanten geschildert werden, der von Wilhelm II. mit einer Mission betraut wird, die so geheim ist, dass er sie selbst nicht kennt.

ISBN 978-3-88221-294-5    19,90 €  Portofrei      Bestellen

Das Menchenschlachthaus. Visionen von Krieg Erster und Zweiter Teil. Von Wilhelm Lamszus

Das Menchenschlachthaus. Visionen von Krieg Erster und Zweiter Teil. Von Im Sommer 1912 publizierte der Hamburger Reformpädagoge und Pazifist Wilhelm Lamszus mit seinem Roman Das Menschenschlachthaus eine wirklichkeitsnahe und eindringliche Vorausschau auf den industrialisierten Zukunftskrieg.

ISBN 978-3-943425-38-3     14,90 €  Portofrei     Bestellen

Was tun wir hier? Soldatenpost und Heimatbriefe aus zwei Weltkriegen. Von Frank Schumann

Was tun wir hier? Soldatenpost und Heimatbriefe aus zwei Weltkriegen. Von Frank SchumannIn einem alten, vor dem Abriss stehenden Bauernhaus in Sachsen-Anhalt wird ein ungewöhnlicher Fund gemacht: In Schuhkartons verpackt liegen anderthalbtausend Briefe und Postkarten, geschrieben zwischen 1914 und 1945. Soldaten- und Heimatpost einer Familie.

ISBN 978-3-355-01816-6    16,99 €  Portofrei     Bestellen

Erster Weltkrieg Archivedition, 1 DVD, Tl.2. Hrsg. v. Felix Schürmann

Erster Weltkrieg Archivedition, 1 DVD, Tl.2 Aufmarsch der Armeen. Hrsg. v. Felix SchürmannAufmarsch der Armeen. Herausragende Archivfunde aus allen Teilen Europas. Rare Dokumentaraufnahmen, Wochenschauen und kurze Spielfilme geben sowohl über das Kriegsgeschehen selbst Auskunft als auch über dessen Darstellung auf zeitgenössischen Kinoleinwänden.

ISBN 978-3-8488-4029-8     14,90 €  Portofrei     Bestellen

die horen, Bd.254: Mit dieser Welt muss aufgeräumt werden

die horen, Bd.254: Mit dieser Welt muss aufgeräumt werden Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik, August 1914: Autoren blicken auf die Städte Europas, Zusammengestellt vom Netzwerk der Literaturhäuser. Was hat die Menschen in den verschiedenen Städten Europas im Sommer 1914 bewegt, was haben sie in ihren Zeitungen lesen können und was haben sie selbst gedacht oder geschrieben?

ISBN 978-3-8353-1454-2     16,50 €  Portofrei      Bestellen

Seiten