Tagebuch

Man möchte immer weinen und lachen in einem. Revolutionstagebuch 1919. Von Victor Klemperer

Man möchte immer weinen und lachen in einem. Revolutionstagebuch 1919. Von Victor Klemperer Eine sensationelle Erstveröffentlichung: Einer der scharfsichtigsten Chronisten deutscher Geschichte über die "wilden Münchner Tage" 1919 Zum ersten Mal gedruckt: Victor Klemperers Schilderung des Chaos nach dem Ersten Weltkrieg und des Scheiterns der Münchner Räterepublik.

ISBN 978-3-351-03598-3     19,95 €  Portofrei      Bestellen

Solch genaue, anschauliche Momentaufnahmen aus der belagerten Stadt findet man nirgendwo sonst. Ein bewegendes, mit Spannung zu lesendes Gesamtbild von diesem entscheidenden Wendepunkt der deutschen Geschichte - aus der Revolution von 1918/19 ging nicht nur die erste deutsche Demokratie hervor, zugleich kündigte sich in ihr das kommende Unheil an.

Tagebuch eines Verzweifelten. Von Friedrich P. Reck-Malleczewen

Tagebuch eines Verzweifelten. Von Friedrich P. Reck-MalleczewenZeugnis einer inneren Emigration, Nachw. v. Carl Amery. In seinem eindringlichsten und bekanntesten Werk Tagebuch eines Verzweifelten rechnet Friedrich Reck-Malleczewen bedingungslos mit dem nationalsozialistischen Regime in Deutschland ab.

ISBN 978-3-86906-707-0     16,90 €  Portofrei      Bestellen

Tagebuch eines Gefangenen. Erinnerungen eines Jahrhundertzeugen. Von André François-Poncet

Tagebuch eines Gefangenen. Erinnerungen eines Jahrhundertzeugen. Von André François-PoncetBotschafter in Berlin 1931-1938. Botschafter in Rom 1938-1940. Alliierter Hochkommissar 1949-1955. DER ZUSAMMENBRUCH DES DRITTEN REICHES PACKEND ERZÄHLT VON EINEM JAHRHUNDERTZEUGEN.

ISBN 978-3-944305-85-1     29,99 € Portofrei      Bestellen

Victoria Ocampo - Mein Leben ist mein Werk. Von Victoria Ocampo. Hrsg. v. Renate Kroll

Victoria Ocampo - Mein Leben ist mein Werk. Von Victoria Ocampo. Hrsg. v. Renate KrollDie ungewöhnlichste Frau Lateinamerikas Victoria Ocampo war eine Frau vom Format Simone de Beauvoirs, eine der bedeutendsten intellektuellen Anstifterinnen des 20. Jahrhunderts, dazu viel besungene Muse und Vorkämpferin für die Emanzipation. Als Victoria Ocampo 1979 im Alter von 89 Jahren starb, hinterließ sie ein Lebenswerk, das die Welt der Literatur und der Künste verändert hat.

ISBN 978-3-351-02724-7    22,95 €  Portofrei     Bestellen

Die Taubenfusschronik oder Die Chruschtschowiade Bd. I 1953-1964. Von Kurt Gossweiler

Die Taubenfusschronik oder Die Chruschtschowiade, Bd. I 1953-1964. Von Kurt GossweilerDie hier in ihrem ersten Band vorliegenden Arbeit Kurt Gossweilers ist ein politisches Tagebuch, das von 1953 an die verhängnisvollen Vorgänge in der Sowjetunion und in der übrigen sozialistischen Welt registriert und kommentiert.

ISBN 978-3-00-008773-8     20,00 €  Portofrei     Bestellen

Das Guantanamo-Tagebuch. Von Mohamedou Old Slahi

Die Guantanamo-Tagebücher. Von Mohamedou Old SlahiSlahis Gefangenschaft dokumentiert fast ein ganzes Jahrzehnt des Kampfes gegen den weltweiten Terrorismus. Donald Rumsfeld mit der Akte "Slahi" vertraut autorisierte die Behörden, den mutmaßlichen Al-Qaida-Verschwörer intensiven Verhören zu unterziehen und nahm dabei auch Folterungen in Kauf. Im Jahr 2005 begann Slahi seine Geschichte zu erzählen. Emotional und zugleich um Fairness bemüht, berichtet er von seinen Entführungen durch die Geheimdienste, den Folterungen und den Begegnungen mit seinen Peinigern, aber auch mit Menschen, die sich ihm zuwandten. Der erste Bericht eines Guantanamo-Gefangenen, dessen offizielle Freigabe durch jahrelange juristische Anstrengungen erzwungen wurde.Ein schockierender Bericht aus der Hölle Guantanamos von unwidersprochener Authentizität.

ISBN  978-3-608-50330-2      17,95 €  Portofrei         Bestellen

Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, 8 Bde. Tagebücher 1933-1945. Von Victor Klemperer

Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, 8 Bde. Tagebücher 1933-1945. Von Victor KlempererVictor Klemperers Tagebücher haben sich als unverzichtbare und unvergleichliche Zeitdokumente von außergewöhnlicher Faszination erwiesen. "Beobachten, notieren, studieren" - das war die ständige Forderung, die er an sich selbst stellte. Seine minutiösen Notizen über den Alltag der Judenverfolgung mitten in einer deutschen Großstadt lösten die selbstgesetzte Chronistenpflicht des zwangsemeritierten jüdischen Professors ein, den die Treue seiner nichtjüdischen Ehefrau Eva vor der Deportation bewahrte.

ISBN 978-3-7466-5511-6    34,95 €  Portofrei     Bestellen

Und alles war still. Deutsches Tagebuch 1945. Von Melvin J. Lasky

Und alles war still. Deutsches Tagebuch 1945. Von Melvin J. Lasky"Selbst als ein Ungläubiger stand ich demütig und beschämt vor den Ruinen dieses fremden Landes", notiert Melvin Lasky, als er im letzten Kriegsjahr mit der US-Army nach Deutschland kommt. Hier soll der Oberleutnant Material für eine Geschichte der Invasion sammeln, doch was er sieht, lässt sich nicht schematisieren: Chaos, Trümmer, Unmenschlichkeit überall.

ISBN 978-3-87134-708-5    24,95 €  Portofrei     Bestellen

Seiten