Nachhaltiger Konsum

Stadt - Land - Überfluss. Von Jörg Schindler

Stadt - Land - Überfluss. Von Jörg SchindlerIMMER MEHR, IMMMER BESSER, IMMER SCHNELLER? Warum wir weniger brauchen als wir haben. Es geht auch anders: Da ist der ehemalige Bankdirektor, der jetzt Suchtkranke betreut und plötzlich wieder Zeit hat. Die Designerin, die keine Lust mehr hat auf Dinge, die die Welt nicht braucht und jetzt nicht normgerechtes Gemüse vor dem Abfall rettet.

ISBN 978-3-596-19888-7     14,99 €  Portofrei     Bestellen

Foodmonopoly. Von Ann-Helen Meyer von Bremen u. Gunnar Rundgren

Foodmonopoly. Von Ann-Helen Meyer von Bremen u. Gunnar RundgrenNiemals zuvor waren Lebensmittel in so großer Fülle verfügbar wie heute und doch wird unsere Ernährung immer eintöniger. Was die Landwirtschaft weltweit unter den Bedingungen industrieller Produktion erzeugt, landet zumeist zu Spottpreisen im Discounter.

ISBN 978-3-86581-664-1    19,95 €  Portofrei     Bestellen

Brot und Backstein. Wer ernährt die Städte der Zukunft? Von Wilfried Bommert

Brot und Backstein. Wer ernährt die Städte der Zukunft? von Wilfried BommertDie Selbstversorger kommen! Auf den Trümmern der alten Industrien in Detroit entstehen Beete und Äcker, auf den Dächern von New York und Wien leben neuerdings Bienen und mitten in Berlin-Kreuzberg üben die Prinzessinnengärten eine urbane Landwirtschaft. Wilfried Bommert zeigt anhand zahlreicher Beispiele auf, wie die Zivilgesellschaft auf den drohenden Zusammenbruch des globalen Ernährungssystems reagiert und regionale Versorgungskonzepte neu entdeckt. Denn während die Ballungszentren weltweit explodieren und Missernten die Versorgungssicherheit bedrohen, erhält Selbstversorgung gesellschaftlich einen neuen Stellenwert.  Wer die Vorreiter sind, welchen Weg sie gehen, wer sie wissenschaftlich und politisch begleitet und wie sie die Landschaft der Welternährung verändern, das ist das Thema dieses Buches.

ISBN 978-3-8000-7596-6      19,50 €  Portofrei     Bestellen

Zeitwohlstand von Hartmut Rosa, Niko Paech, Friederike Habermann u. a.

Zeitwohlstand. Wie wir anders arbeiten, nachhaltig wirtschaften und besser leben. Was ist heutzutage eigentlich Wohlstand? Wie können wir leben, so dass es allen Menschen gut geht und wir innerhalb der ökologischen Grenzen wirtschaften? Die Lösung könnte in einer anderen Wertschätzung von Zeit liegen.
ISBN 978-3-86581-476-0     16,95 €  Portofrei      Bestellen

Konsumismus. Kritik einer Lebensform. Von Burkhard Bierhoff

Konsumismus. Kritik einer Lebensform. Von Burkhard BierhoffGibt es eine Alternative zur Weltzerstörung durch Konsum? Die heutige Lebensweise wird von vielen als krankmachend bezeichnet. Die psychosoziale Befindlichkeit vieler Menschen ist von Konsum, Passivität oder Geschäftigkeit, Langeweile, Gier und Gleichgültigkeit geprägt. Ähnlich düster sieht es bei den strukturellen Hintergründen und der globalen Gesamtsituation aus: Umweltprobleme, Armut und Hunger, Klimaveränderungen, Artensterben und vieles mehr. Die einzige Alternative, die ein ökologisches Desaster noch verhindern könnte, liegt in der Wahl eines neuen Lebensweges mit einer nachhaltigen Produktions- und Konsumorientierung. Doch gibt es die Bereitschaft zum Umdenken und Verzichten? Das Mitmachens, das Festhalten an Illusionen und die Verleugnung der Realität verhindern derzeit in Politik, Wirtschaft und Alltagsleben eine grundlegende Wandlung. Welche Perspektiven der Veränderung gibt es?

ISBN 978-3-86226-185-7     8,80 €  Portofrei     Bestellen

Billig kommt uns teuer zu stehen. Das skrupellose Geschäft der globalisierten Wirtschaft von Franz Kotteder

Billig kommt uns teuer zu stehen. Das skrupellose Geschäft der globalisierten Wirtschaft  von Franz KottederProfit über alles - was das Gewinnstreben der Industrie uns wirklich kostet: Hauptsache billig! Der Wunsch der Verbraucher ist auch die Devise der Produzenten: Je billiger eine Ware produziert und eingekauft wird, umso größer der Gewinn für Unternehmen und Handel. Doch die Profitmaximierung um jeden Preis führt zu menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen, Umweltzerstörung, Massentierhaltung und Gesundheitsschäden. Mit miesen Tricks werden uns immer schlechtere Produkte untergejubelt. Und egal, ob wir bei Aldi oder im Bioladen, ob wir Möbel, Kleidung oder Nahrungsmittel kaufen: Oft haben wir gar nicht die Möglichkeit, richtig zu entscheiden. Zunehmend verlieren wir das Gefühl für den wahren Wert der Dinge.

ISBN 978-3-453-20041-8    19,99 €  Portofrei     Bestellen

Der geplünderte Planet. Die Zukunft des Menschen im Zeitalter schwindender Ressourcen von Ugo Bardi

Der geplünderte Planet. Die Zukunft des Menschen im Zeitalter schwindender Ressourcen von Ugo BardiEin Bericht an den Club of Rome mit einem Vorwort von Ernst Ulrich von Weizsäcker. Ohne Öl keine erdumspannende Mobilität, ohne Seltene Erden keine Handys, ohne Phosphat kein billiger Dünger. Wie ein Junkie von seiner Droge ist unsere Zivilisation abhängig von den Schätzen, die die Erde birgt. Doch die Anzeichen mehren sich, dass die Zeit billiger Rohstoffe bald vorbei sein wird. Wie wird sich die Weltwirtschaft entwickeln, wenn sich die Fördermengen der wichtigsten Ressourcen nicht mehr steigern lassen? Welche Auswirkungen sind zu erwarten, wenn die Exploration auch vor sensiblen Regionen wie den Ozeanen und den Polen nicht Halt macht? Welchen Beitrag können Urban Mining und Recycling leisten und für welche Stoffe lässt sich kurzfristig adäquater Ersatz finden?
Unterstützt von einem 15-köpfigen internationalen Expertengremium liefert der italienische Chemiker und Analyst Ugo Bardi eine umfassende Bestandsaufnahme der Rohstoffsituation unseres Planeten, und er zeigt auf, wie wir unseren Alltag, unsere Politik und unsere Art zu wirtschaften ändern müssen, wenn wir unseren Lebensstandard halten wollen.

ISBN 978-3-86581-410-4       22,95 €  Portofrei       Bestellen

Befreiung vom Überfluss. Auf dem Weg in die Postwachstumsökonomie. Von Niko Paech

Befreiung vom Überfluss. Auf dem Weg in die Postwachstumsökonomie. Von Niko PaechNoch ist die Welt nicht bereit, von der Droge "Wachstum" zu lassen. Aber die Diskussion über das Ende der Maßlosigkeit nimmt an Fahrt auf. Der Umweltökonom Niko Paech liefert dazu die passende Streitschrift, die ein "grünes" Wachstum als Mythos entlarvt.

ISBN 978-3-86581-181-3     14,95 €  Portofrei       Bestellen

Seiten