I:BR

Die Chroniken von Mistle End: Der Greif erwacht. Von Benedict Mirow. Rezension von Oskar

Die Chroniken von Mistle End: Der Greif erwacht. Von Benedict Mirow   Thienemann Verlag   ISBN 978-3-522-18540-0

Cedrik schaut aus dem Fenster des Zuges, der nach Mistle End in den schottischen Highland fährt. „Warum muss ich in dieses Kaff ziehen?“ denkt er sich. Doch als er ankommt, fühlt er sich überraschend wohl. Schnell findet er Freunde und zwar die Geschwister Elliot und Emily Golden. „Dieses Dorf ist anders!“, denkt Cedrik. In der Nacht hört er ein Kratzen auf dem Dach. Er schlägt die Decke zurück und linst vorsichtig aus dem Fenster. Dort steht eine unglaubliche Gestalt!

Die Chroniken von Mistle End: Der Greif erwacht. Ein magisches Abenteuer in Schottland. Von Benedict Mirow

Entdecke das Refugium der magischen Geschöpfe - Mistle End, Heimat für Hexen, Trolle und alle anderen übernatürlichen Wesen! Der Greif stand aufgerichtet auf dem Dach, mit weit ausgebreiteten Schwingen und sah ihn an. Er neigte kurz sein Haupt und Cedrik hörte wieder die Stimme des Fabelwesens in seinem Kopf. "Da ist sie. Die Kraft, ich spüre sie. So alt, uralt ..." Cedrik schluckte und nahm seinen ganzen Mut zusammen. "Um was geht es hier?" Der Greif musterte ihn mit seinen Adleraugen. "Ich muss wissen, welches Geheimnis du vor mir verbirgst. Du wirst dich meiner Prüfung unterziehen müssen." Ein phantastisches Kinderbuch ab 10 Jahren über einen jungen Druiden und die magischen Kräfte der Natur.

Besprechung von Oskar, 10 Jahre

ISBN 978-3-522-18540-0     16,00 €  Portofrei     Bestellen

Staatssekretärin Anna Stolz im Neuen Weg

[von l.n.r.: Dr. Klaus Beckschulte (Börsenverein), Anja Schmitt-Raiser (Lehrerin der 5a), Christian Raith (Schulleiter Wirsberg Gymnasium), Anna Stolz (Staatssekretärin), Britta Kiersch (Buchhändlerin) und Judith Jörg (3. Bürgermeisterin Würzburgs).]

Am Welttag des Buches, dem 25. April 2022, besuchte Anna Stolz, Staatssekretärin des Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, unsere Buchhandlungund las den Schülerinnen und Schülern der Klasse 5b des Wirsberg Gymnasiums aus dem Welttagsbuch vor. In Empfang nahm sie die für Kinder- und Jugendbuch verantwortliche Buchhändlerin Britta Kiersch sowie Würzburgs 3. Bürgermeisterin Judith Jörg und Dr. Klaus Beckschulte, Geschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern e.V. Begleitet wurde die 5b von ihrer Lehrerin Anja Schmitt-Raiser und dem Direktor Christian Raith.

Wie alles begann. Die wunderbare Geschichte unserer Erde. Von Aina Bestard. Rezension von Britta Kiersch

REZENSION
Wie alles begann. Die wunderbare Geschichte unserer Erde. Von Aina Bestard   Gerstenberg Verlag   ISBN 978-3-8369-6140-0

Nicht von ungefähr sind zwei der 6 Sachbücher, die für den diesjährigen Kinder- und Jugendliteraturpreis nominiert wurden, bei Gerstenberg erschienen, denn in diesem Verlag geht eindeutig Qualität vor Quantität. Mit wachsender Begeisterung und ungläubigem Staunen habe ich dieses Buch über die Entstehungsgeschichte der Erde und das Leben auf diesem Planeten angeschaut und gelesen.

Wie alles begann. Die wunderbare Geschichte unserer Erde. Von Aina Bestard

Unsere Erde als riesiger Schneeball oder von glühend heißen Lavameeren bedeckt - beinahe unvorstellbar! Dieses Buch nimmt uns mit auf eine spannende Tour durch die wunderbare Geschichte unseres Planeten. Wir erleben faszinierende Landschaften vor Millionen von Jahren, lange bevor Tiere und Pflanzen die Erde eroberten, und eine Welt, die langsam von seltsamen Lebewesen bevölkert wurde. Die einfachen und verständlichen Texte wechseln sich kongenial mit detailgetreuen und faszinierenden Illustrationen, Klappen und Pergamentseiten ab. Eine aufregende Entdeckungsreise zum Ursprung unserer Erde. Zum Stöbern und Staunen.

Rezension von Britta Kiersch

ISBN 978-3-8369-6140-0     26,00 €  Portofrei     Bestellen

Ey hör mal! Von Gulraiz Sharif. Rezension von Britta Kiersch

REZENSION
Ey hör mal! Von Gulraiz Sharif   Arctis Verlag   ISBN 978-3-03880-054-5

Eigentlich hatte der fünfzehnjährige Mahmoud erwartet, dass die Sommerferien ziemlich langweilig werden würden und er die meiste Zeit mit seinem einäugigen Freund Arif abhängen würde. Dann aber kommt Onkel Ji, der ältere Bruder seines Vaters, aus Pakistan zu Besuch und Mahmoud wird zum Fremdenführer. Er zeigt Onkel Ji Oslo, seine Stadt. Hier ist er geboren und lebt am Stadtrand im elften Stock eines multikulturell bewohnten Hochhauses mit defektem Fahrstuhl. Mahmouds Vater fährt Taxi, viel zu viel, weshalb er nur selten Zeit für Mahmoud und den zehn Jahre alten Ali hat, aber die Familie in Pakistan braucht viel Unterstützung. Außerdem sollen es seine Söhne später einmal besser haben.

Onkel Ji ist begeistert von Norwegen, von all dem, was Mahmoud ihm darüber erzählt, den Möglichkeiten und dem Lifestyle. Am liebsten würde er bleiben, aber Mahmoud erklärt ihm, warum daraus nichts werden kann, warum man nicht mehr so ohne Weiteres einen norwegischen Pass bekommt.

Als Mahmoud merkt, dass mit seinem kleinen Bruder etwas nicht stimmt, der sich komisch und oft gar nicht jungenhaft benimmt, stellt er ihn zur Rede.

Ey hör mal! Von Gulraiz Sharif

Die Jugendbuch-Sensation aus Norwegen! Es sind Sommerferien und der fünfzehnjährige Mahmoud stellt sich auf lange Tage außerhalb seines Plattenbau-Viertels am Rand von Oslo ein. Norwegische Norweger verreisen in den Sommerferien, aber was machen mittellose Ausländer? Doch dieser Sommer wird anders. Denn die Familie erhält Besuch von Onkel Ji aus Pakistan und Mahmoud soll ihm die Stadt zeigen. Onkel Ji ist fasziniert von dem fremden Land, doch dann beginnt auch er sich zu fragen, ob mit Ali, Mahmouds kleinem Bruder, etwas nicht stimmt. Denn Ali spielt mit Puppen und benimmt sich nicht so, wie ein Pakistani-Junge sich benehmen sollte ...

Rezension von Britta Kiersch

ISBN 978-3-03880-054-5     15,00 €  Portofrei     Bestellen

Wenn wir doch nur Löwen wären. Von Line Baugstø

Malin besucht die 7. Klasse, die beliebteren Mädchen wollen mit ihr nicht viel zu tun haben. In Emil ist sie aus der Ferne verliebt und nur die couragierte Amina unternimmt ab und zu etwas mit ihr. Mehr als alles Andere wünscht sich Malin eine beste Freundin. Als die schüchterne Leona in ihre Klasse wechselt, scheint dieser Traum in Erfüllung zu gehen. Zwar ist Leona nicht die löwenstarke Heldin mit Superkräften, die Malin sich ersehnt hat, aber die beiden kommen einander schnell näher. Beide lieben Musik und beide wollen Schriftstellerinnen werden, wobei Leona eigentlich am liebsten Lady Gaga werden möchte. Aber Leona hat ein Geheimnis. Sie erzählt nichts aus ihrer Vergangenheit, sie ist auf keinen sozialen Medien, es gibt keine Fotos von ihr. Bald steht Malin vor einer schwierigen Entscheidung. Ist sie mutig genug, sich dem Druck ihrer Klassenkameradinnen zu widersetzen und zu ihrer neuen Freundin zu stehen?

Rezension von Britta Kiersch

ISBN 978-3-903422-04-9     16,00 €  Portofrei     Bestellen

Quiet Girl. Geschichten einer Introvertierten. Von Debbie Tung. Rezension von Britta Kiersch

REZENSION
Quiet Girl. Geschichten einer Introvertierten. Von Debbie Tung   Loewe Verlag   ISBN 978-3-7432-1079-0

Mit diesem Comic-Roman versucht die englische Comiczeichnerin Debbie Tung Verständnis für introvertierte Menschen beim Leser zu wecken und bei mir ist es ihr auf jeden Fall gelungen.

Seiten