Junge LeserInnen

Pony. Wenn die Reise deines Lebens lockt, mach dich auf den Weg. Von R. J. Palacio. Rezension von Britta Kiersch

REZENSION 
Pony. Wenn die Reise deines Lebens lockt, mach dich auf den Weg. Von R. J. Palacio   Hanser Verlag   ISBN 978-3-446-27424-2

Der amerikanischen Autorin, die auch bei uns mit dem Buch „Wunder“ Furore machte, ist mit ihrem neuen Roman etwas ganz Außergewöhnliches gelungen. Die Geschichte spielt Mitte des 19. Jahrhunderts und verbindet Elemente des historischen Western mit denen der Fantasy und zeichnet sich besonders durch eine unglaublich packende, tatsächlich etwas magische Atmosphäre aus.

Pony. Wenn die Reise deines Lebens lockt, mach dich auf den Weg. Von R.J. Palacio

In ihrem neuen Roman beweist "Wunder"-Autorin R.J. Palacio ihr einmaliges Erzähltalent - mitreißend, bewegend, atmosphärisch!

Silas ist ein besonderer Junge: Er überlebte einen Blitzeinschlag, und sein bester Freund Mittenwool ist für andere unsichtbar. Ihr behütetes Leben auf einer abgeschiedenen Farm endet, als eines Nachts drei Fremde auftauchen und Silas' Vater zwingen, mitzukommen. Als am nächsten Morgen ein Pony vor der Tür auftaucht, kann das nur ein Zeichen sein: Silas muss seinen Pa zurückholen!

Rezension von Britta Kiersch

ISBN 978-3-446-27424-2     19,00 €  Portofrei     Bestellen

Ich bin hier! Von Joke van Leeuwen. Rezension von Britta Kiersch

REZENSION
Ich bin hier! Von Joke van Leeuwen   Gerstenberg Verlag   ISBN 978-3-8369-6256-8

Jeden Tag nach der Schule geht Jona zu ihrem Vater ins Büro im einzigen Hochhaus der Stadt, und während er in seine Arbeit vertieft ist, beschäftigt Jona sich. Eine Mutter hat sie nicht mehr, die war krank und ist gestorben.

Eines Tages entdeckt Jona, wie sie auf das Dach des Hochhauses gelangen kann und als sie zum fünften Mal dort oben spielt und dann beim Wolkengucken einschläft, passiert etwas Krasses (was schon angekündigt wurde, Jonas Vater aber leichtfertig ignoriert hatte) ...

Ich bin hier! Von Joke van Leeuwen

Jonas genialer Plan. Jonas Vater glaubt nicht, dass das Wasser so schnell kommen wird, wie alle fürchten. Es wird genug Zeit sein, um sich in Sicherheit zu bringen. Jona ist das egal, sie findet es viel spannender, das Hochhaus, in dem ihr Vater arbeitet, zu erforschen. Eines Tages findet sie die kleine Treppe rauf aufs Dach ... Und dann beginnt ein Abenteuer, dass Jona sich niemals hätte ausdenken können!

Rezension von Britta Kiersch

ISBN 978-3-8369-6256-8     15,00 €  Portofrei     Bestellen

Alle haben einen Po - Mein erstes Buch vom Körper. Von Anna Fiske. Rezension von Britta Kiersch

Neben der ursprünglichen Version dieses Titels, der deutlich umfangreicher und ab 4 Jahren empfohlen wird, kann man dieses „Geschwisterchen“ in der Pappausgabe ab 2 Jahren verwenden. Es ist eine Art komprimierter Extrakt des Großen und es werden nicht nur Körpermerkmale und Unterschiede zwischen menschlichen Körpern beschrieben und dargestellt, wir erfahren auch etwas über Körperpflege und Kleidung, über die Geräusche, die ein Körper macht und wozu wir ihn benutzen können. Aber eben nicht in dem Umfang und ohne die vielen Details. Auf unterhaltsame Weise ist dieses Buch eine Einführung in die Welt des Körpers für die ganz Kleinen.

Die kleine Flucht. Von Marzena Sowa und Dorothée de Monfreid. Rezension von Britta Kiersch

REZENSION
Die kleine Flucht. Von Marzena Sowa und Dorothée de Monfreid   Reprodukt Verlag   ISBN 978-3-95640-411-5

Weil die kleine Spinne nicht so akkurat spinnen kann, bringt ihre Mutter sie aus dem Wald hinaus in die Stadt. Sie soll beim Skarabäus ein Praktikum machen und lernen, ordentliche Netze zu spinnen. Eine Hummel, die immer ein bisschen traurig ist, ein Glühwürmchen das nur schwach leuchtet und eine lispelnde Fliege sind ebenfalls dort. Sie leben auf der Müllkippe und die kleine Spinne schwärmt den dreien vom Wald und den vielen tollen Pflanzen dort vor und als der Skarabäus verschwindet und seine Rückkehr erst für den nächsten Tag angekündigt hat, überzeugt die Spinne die drei, mit ihr zusammen in den Wald zu gehen, weil es dort einfach viel schöner ist. Zur Sicherheit wird sie während des ganzen Weges einen Faden spinnen, damit sie auf jeden Fall zurück finden.

Die kleine Flucht. Von Marzena Sowa und Dorothée de Monfreid

Es ist nicht leicht, eine kleine Spinne zu sein, wenn man keinerlei Talent zum Weben hat. Damit sie endlich lernt, wie man schöne Netze macht, gibt ihre Mutter sie in die Obhut des gestrengen Herrn Skarabäus, der im Ruf steht, noch die talentloseste „Katastrophe“ von Kind auf Trab zu bringen. In Herrn Skarabäus' trostloser Schule lernt die kleine Spinne eine Fliege kennen, die ihrer Zähne wegen „lifpeld“, eine Hummel, die nicht aufhören kann zu weinen und ein Glühwürmchen, das nur schummrig leuchtet. Gemeinsam beschließen sie zu fliehen, auf der Suche nach einem schöneren Ort. Ein Abenteuer, das sie weit mehr lehren wird, als Herr Skarabäus und sein Drill: glücklich zu sein.

Rezension von Britta Kiersch

ISBN 978-3-95640-411-5     15,00 €  Portofrei     Bestellen

Goldene Steine. Von Cornelia Franz. Rezension von Toni

REZENSION  
Goldene Steine. Von Cornelia Franz.    Carlsen Verlag   ISBN 978-3-551-58517-2

Leon liegt vor Schmerzen gekrümmt am Boden. Er ist verprügelt worden von irgendwelchen Typen, die ihn Jude genannt haben, als wäre das ein Schimpfwort. Eigentlich ist Leon gar nicht jüdisch, aber vielleicht hat das was mit der schwarzen Kappe, die er nur zum Spaß aufhatte, zu tun? Hätte er sie in Frankfurt nur nicht diesem Mann auf der Straße vom Kopf geschnappt! Dann läge er jetzt nicht zwischen Mülltonnen auf Schmutz und Scherben.

Goldene Steine. Von Cornelia Franz. Rezension von Britta Kiersch

REZENSION  
Goldene Steine. Von Cornelia Franz.    Carlsen Verlag   ISBN 978-3-551-58517-2

Leon hat aus purem Übermut einem Mann auf der Straße seine Kippa vom Kopf gepflückt und sie dann später, ohne zu wissen, was er da in Hand hält, sich selbst aufgesetzt. Daraufhin wird er zusammengeschlagen und hat keinen Schimmer, wer die beiden Unbekannten sind und was der Grund für den Überfall sein könnte. Erst später wird klar, dass der Angriff einem anderen Jugendlichen galt: Nikolai, einem der wenigen Juden in dem Viertel.

Goldene Steine. Von Cornelia Franz

Frühjahr 2023: Leon hat beim Herumalbern einem Mann auf der Straße sein Käppi vom Kopf geschnappt, ohne zu begreifen, was er da tut. Als er es später aus Jux aufsetzt, wird er von zwei Unbekannten brutal zusammengeschlagen – aber warum? 
Nikolai ahnt, dass der Angriff auf Leon eigentlich ihm galt. Schließlich ist er einer der wenigen Juden in der Gegend hier. Doch wer kennt überhaupt die Herkunft seiner Familie?

Rezension von Toni 
Rezension von Britta Kiersch

ISBN 978-3-551-58517-2     14,00 €  Portofrei     Bestellen

Seiten