Natur

Die Geschichte unserer Umwelt. Von Verena Winiwarter und Hans-Rudolf Bork

Die Geschichte unserer Umwelt. Sechzig Reisen durch die Zeit. Von Verena Winiwarter und Hans-Rudolf BorkSechzig Reisen durch die Zeit. Schon seit frühester Zeit hat der Mensch seine Umwelt beeinflusst und geformt. Anhand von 60 Beispielen erzählen die Autoren in diesem reich illustrierten Text-Bildband von den ersten Eingriffen in die Natur bis hin zu Atomkraftwerken.

ISBN 978-3-86312-069-6       39,95 €  Portofrei       Bestellen

Die widerspenstige Materie. Von Gernot Ernst und Andreas Heinz

Die widerspenstige Materie. Neues aus der Naturwissenschaft und Konsequenzen für linke Theorie und Praxis. Von Gernot Ernst und Andreas HeinzWir leben in spannenden Zeiten, doch die sind nicht leicht zu überblicken. Mathematik und Naturwissenschaft haben sich in den letzten zehn Jahren sehr verändert. Manche sprechen von einer neuen goldenen Zeit der Wissenschaften. Gleichzeitig erleben wir, dass in der Öffentlichkeit lediglich eine Minderheit die Entwicklung beobachtet. In der linken Diskussion arbeitet man sich immer noch an Betrachtungen aus dem vorletzten Jahrhundert ab. Paradox, wenn man bedenkt, dass sowohl Anarchisten als auch Marxisten jener Zeit sich ständig mit neuen wissenschaftlichen Ergebnissen auseinandersetzten. Deshalb möchten die Autoren mit diesem Buch Informationen und Denkanstösse für links denkende und handelnde Menschen vorlegen.

ISBN 978-3-89657-063-5      18,00 €  Portofrei      Bestellen

Insektopädie. Von Hugh Raffles

Insektopädie von Hugh RafflesSie waren vor uns da und werden uns überleben. Sie begleiten uns seit Menschengedenken, so nah und alltäglich wie keine anderen Lebewesen: Insekten bestäuben unsere Nutzpflanzen, ernähren sich von unserem Essen, leben in unseren Betten und Kleidungsstücken, in den Ritzen unserer Dielen und dem Fell unserer Haustiere.

ISBN 978-3-88221-080-4     38,00 €  Portofrei     Bestellen

Das kleine Buch der botanischen Wunder. Von Ewald Weber

Das kleine Buch der botanischen Wunder. Von Ewald WeberIm Unterschied zu Tieren und Menschen tun Pflanzen offenbar nichts. Wie Zeitrafferfilme jedoch eindrucksvoll belegen, ist ihre scheinbare Passivität nur eine Frage der Geschwindigkeit: Da wird gezankt, wild um sich geschlagen, gedrängelt, sich gestreckt oder auf- und zugeklappt - doch alles mit sachtem Tempo. 

ISBN 978-3-406-63831-2       12,95 €  Portofrei       Bestellen

Seiten