I:DD

Erziehung im Kapitalismus. Von Freerk Huisken

Erziehung im Kapitalismus. Von Freerk Huisken 2016Von den Grundlügen der Pädagogik und dem unbestreitbaren Nutzen der bürgerlichen Lehranstalten, Ob Inklusion, Chancengleichheit oder Hirnforschung - Debatten über Erziehung bewegen Gemüter von Eltern und Lehrern. Überfordert die Schule von heute nicht die Schüler? Wie lassen sich Kinder von Migranten und wie Behinderte integrieren? Freerk Huisken stellt die Fragen grundsätzlicher: Welches Ziel verfolgt schulische Erziehung im Kapitalismus?

ISBN 978-3-89965-691-6     29,80 €  Portofrei     Bestellen

Archiv der toten Seelen. Von Ales Steger

Archiv der toten Seelen. Von Ales Steger

Zur Karnevalszeit im Jahr 2012 ist das slowenische Maribor Kulturhauptstadt Europas. Lokalpolitiker und Selbstdarsteller versuchen Profit daraus zu schlagen, jede erdenkliche Kunstform wird vermarktet. In den Medienrummel mischen sich der aus Maribor stammende Dramaturg Adam Bely und die kubanisch-österreichische Journalistin Rosa Portero. Das seltsame Paar verfolgt jedoch eine geheime Mission. Die beiden sind einer bösartigen Verschwörung auf der Spur und wollen deren dreizehn Anhänger entmachten.

ISBN 978-3-89561-446-0     22,95 €  Portofrei     Bestellen

Miguel de Cervantes. Ein wildes Leben. Von Uwe Neumahr

Miguel de Cervantes. Ein wildes Leben. Von Uwe NeumahrMiguel de Cervantes zählt neben Homer, Dante, Shakespeare und Goethe zu den fünf Großen der europäischen Literatur. Mit seinem Don Quijote hat er den modernen Roman erfunden und eine der herrlichsten Figuren der Weltliteratur geschaffen.

ISBN 978-3-406-68388-6       26,95 €  Portofrei       Bestellen

Tod und Text. Zu Roberto Bolaños "2666". Von Nataniel Christgau

Tod und Text. Zu Roberto Bolaños "2666". Von Nataniel ChristgauRoberto Bolanos Romangroßwerk '2666' gehört zu jenen Texten der Weltliteratur, die ihre eigene Gattung, also ihre eigene Poetik hervorbringen. Christgau deutet erstmals diese Metapoetik und stellt die Frage nach dem Status von Literatur überhaupt.

ISBN 978-3-88221-094-1       14,00 €  Portofrei        Bestellen

Ich hoff, die Menschheit schafft es. Peter Hacks - Leben und Werk. Von Jochanan Ch. Trilse-Finkelstein

Ich hoff, die Menschheit schafft es. Peter Hacks - Leben und Werk. Von Jochanan Ch. Trilse-Finkelstein"Mein Leben ist Denken und Schreiben." So Peter Hacks, der meinte, sein Leben sei äußerlich ereignislos. Es ist eine extrem geistige Biografie ohne große Cäsuren und Höhepunkte. Sicher hatte er Konflikte mit der Macht, auch Sorgen. "Die Sorgen und die Macht" heißt ein viel umstrittenes Stück von 1960/62, wozu ihn eine Ulbricht-Rede angeregt hatte. Den großen Schauspieler, Regisseur und Intendanten Wolfgang Langhoff kostete das Stück den Posten. Auch mit "Moritz Tassow" bekam Hacks 1965 großen Ärger. Dieses Zeitstück in glanzvoller Besetzung war eine Sternstunde des Theaters.

ISBN 978-3-936149-19-7      48,00 €  Portofrei        Bestellen

Seiten