National Bird - Wohin geht die Reise, Amerika? (DVD) Von Sonia Kennebeck

Der Dokumentarfilm NATIONAL BIRD begleitet Menschen, die entschlossen sind, das Schweigen über eine der umstrittensten militärischen Maßnahmen der jüngeren Zeit zu brechen: Den geheimen Drohnenkrieg der USA. Im Zentrum des Films stehen drei Kriegsveteranen der US-Air-Force, die in unterschiedlichen Funktionenselbst an diesem Krieg beteiligt waren. Ihre Mitschuld an der Tötung Unbekannter - und möglicherweise Unschuldiger - auf weit entfernten Kriegsschauplätzen lässt sie nicht zur Ruhe kommen. Schließlich gehen sie an die Öffentlichkeit - ohne Rücksicht auf mögliche Konsequenzen. Im Verlauf des Films nehmen ihre Geschichten dramatische Wendungen: so fährt eine der Protagonistinnen selbst nach Afghanistan, wo sie mit einem grauenhaften Vorfall und dessen Opfern konfrontiert wird. Doch ihre Reise bietet auch Anlass für Frieden und Versöhnung.

ISBN 4009750229804    14,99 €  Portofrei     Bestellen

Der Film NATIONAL BIRD liefert authentische und sehr persönliche Einblicke in Anwendung und Folgendes amerikanischen Drohnenprogramms – aus Sicht der beteiligten Kriegsveteranen ebenso wie aus Sicht der Opfer. Ihre Erfahrungen und Schicksale werden hier zum ersten Mal in einem großen Dokumentarfilm zusammengeführt, der den Zuschauer zwingt, sich einer mitleidlosen Form moderner Kriegsführung zu stellen. Große Unterstützung bekam die Regisseurin Sonia Kennebeck für ihr Projekt von den beiden berühmten Regisseuren Errol Morris und Wim Wenders.

Mehr Infos...

Daniel Hale sagte die Wahrheit über den US-Drohnenkrieg, jetzt ist er im Gefängnis. Die Enthüllungen des Whistleblowers Daniel Hale sind keine Gefahr für die innere Sicherheit der USA, doch seine Verurteilung zu beinahe vier Jahren Haft ist ein Schlag gegen die Demokratie. Von Chip Gibbons → Jacobin 09.08.2021

Ein Held, den man kennen sollte. In der vergangenen Woche wurde der ehemalige Militäranalyst und Whistleblower Daniel Hale im US-Bundesstaat Virginia zu einer 45-monatigen Freiheitsstrafe verurteilt. Dank Hale wurden 2015 zahlreiche Details zum amerikanischen Drohnenkrieg, der seit Beginn des „War on Terror“ im Jahr 2001 in mehreren Ländern tobt und zum damaligen Zeitpunkt vor allem die Präsidentschaft Barack Obamas prägte, bekannt. Der damals anonyme Hale war de facto für den größten Drohnenleak der US-Geschichte verantwortlich. Von Emran Feroz → Nachdenkseiten 04.08.2021

Rezensionen

Prädikat »Besonders wertvoll« (Deutsche Film- und Medienbewertung)
»Ein beängstigender Bericht« (The Hollywood Reporter). »Verstörend, abschreckend, herzzereißend und wütend machend, unheilverkündend. Heimlich und elegant bringt Kennebeck diese alarmierenden Wahrheiten ans Licht.« (The Guardian). »Der Film gibt ihnen (den zivilen Drohnenopfern) eine Stimme und ein Gesicht.« (3sat Kulturzeit)
»Ein neuer Dokumentarfilm lässt Mitarbeiter der Luftwaffe zu Wort kommen. Sie zahlen einen hohen Preis dafür, dass sie das Drohnenprogramm durchführen und die Drohnen ins Ziel bringen. Wir wollten dieses streng geheime Programm transparent machen, weil ich glaube, dass die Öffentlichkeit nicht genug darüber weiß.« (Al Jazeera)
»Beeindruckend...alamierend« (Variety). »Zutiefst beunruhigende Einblicke in den Drohnenkrieg der USA« (Washington Post)

Website zum Film: http://nationalbird-derfilm.de

 

 

Erstellt: 17.04.2018 - 17:58  |  Geändert: 20.08.2021 - 10:48