Hanser

Hier könnte das Ende der Welt sein. Von John Corey Whaley

Hier könnte das Ende der Welt sein John Corey WhaleyCullen stehen wie immer quälend lange Ferien in der Kleinstadt Lily bevor. Es ist ein Ort, an den man ziehen möchte, kurz bevor man stirbt. Teenager kann so viel Ruhe und Frieden deprimieren zumal wenn sie unglücklich verliebt sind.

ISBN 978-3-446-24507-5     15,90 €  Portofrei      Bestellen

Der scharlachrote Buchstabe. Von Nathaniel Hawthorne

Der scharlachrote Buchstabe von Nathaniel HawthorneAmerika im 17. Jahrhundert: Eine Frau, des Ehebruchs schuldig, steht am Schandpfahl und verrät nicht, wer der Vater ihrer Tochter ist. Die gestrenge puritanische Obrigkeit verurteilt sie, als Zeichen ihrer Schande lebenslang einen scharlachroten Buchstaben zu tragen.

ISBN 978-3-446-24490-0     27,90 €  Portofrei      Bestellen

Für Isabel. Ein Mandala. Von Antonio Tabucchi

Für Isabel. Ein Mandala. Von Antonio TabucchiDer Schriftsteller Waclaw Slovacki ist auf der Suche nach der Frau, die er einst liebte und die im faschistischen Portugal unter Salazar spurlos verschwand. Zwischen Lissabon, Macao und Neapel sucht er jene, die Isabel kannten, darunter ihre Kinderfrau, ein philosophierender Fotograf und ein Dichter, mehr Geist als Mensch.

ISBN 978-3-446-24483-2    16,90 €  Portofrei     Bestellen

Ist die Zeit aus den Fugen? Aufstieg und Fall des Zeitregimes der Moderne. Von Aleida Assmann

Ist die Zeit aus den Fugen? Aufstieg und Fall des Zeitregimes der Moderne. Von Aleida AssmannWie einst für Hamlet ist heute die Ordnung der Zeit aus den Fugen geraten. Die Zukunft hält nicht mehr, was sie einmal verspochen hatte, die Gegenwart ist unübersichtlich geworden und die Vergangenheit gibt keine Ruhe und kehrt in vielfältigen Gestalten zurück.

ISBN 978-3-446-24342-2      22,90 €  Portofrei       Bestellen

Glücklich die Glücklichen. Von Yasmina Reza

Glücklich die Glücklichen von Yasmina RezaEin Ehepaar im Supermarkt, Robert und Odile. Ihr an sich lächerlicher Streit an der Käsetheke eskaliert, die Nerven liegen blank, weil es hier um viel mehr als um die Wahl des richtigen Käses geht. Odile, Mutter zweier Kinder, wird sich schon bald einen Liebhaber nehmen, der sie dann seinerseits betrügt. Yasmina Reza beschreibt Paare, Einzelgänger und Familien in unverschämt komischen Alltagsszenen. Inmitten von gesellschaftlichem Ansehen und beruflichen Erfolgen werden ihre Träume vom Alltag zerrieben. Doch aufgeben? Niemals! Mit scharfer Beobachtungsgabe und schmerzhaft treffenden Dialogen entzündet die Autorin ein Feuerwerk aus klugem Witz, Humor und tiefen Einsichten in unsere heutige Gesellschaft.

ISBN 978-3-446-24482-5     17,90 €  Portofrei     Bestellen

Der Krieg ist ein Menschenfresser. Von Elisabeth Zöller

Der Krieg ist ein Menschenfresser von Elisabeth ZöllerLeipzig im August 1914: Es herrscht Volksfeststimmung. Der Krieg hat begonnen! Ferdinand und August fahren an die Front, Richtung Frankreich, im Gepäck einen Fotoapparat und eine braune Ledertasche. Berlin im März 1918: Sophie macht sich auf den Weg zu ihrem Jugendfreund Max.

ISBN 978-3-446-24510-5    15,90 €  Portofrei    Bestellen

Eine Art zu leben. Über die Vielfalt menschlicher Würde. Von Peter Bieri

Eine Art zu leben. Über die Vielfalt menschlicher Würde. Von Peter BieriDie Würde ist das höchste Gut des Menschen. Doch was meinen wir eigentlich, wenn wir von Würde sprechen? Peter Bieris lang erwartetes neues Buch handelt von diesem zentralen Thema unseres Lebens. Mit einem einzigen Begriff ist die menschliche Würde nicht zu fassen.

ISBN 978-3-446-24349-1    24,90 €  Portofrei     Bestellen

Der Bärbeiß. Von Annette Pehnt und Jutta Bauer

Der Bärbeiß von Annette Pehnt und Jutta BauerSchlechte Laune hat der Bärbeiß am liebsten. Er mag die Sonne nicht, denn er könnte schwitzen. Regen kann er auch nicht leiden, da wird man ja nass. Und Besuch mag er sowieso nicht. Aber davon lassen sich die freundlichen Wesen in der Nachbarschaft nicht beeindrucken.

ISBN 978-3-446-24307-1       10,00 €  Portofrei        Bestellen

Geist und Gewalt. Von Ulrich Sieg

Geist und Gewalt von Ulrich SiegDeutsche Philosophen zwischen Kaiserreich und Nationalsozialismus. Im Jahre 1878 entging Kaiser Wilhelm I. zwei Attentaten. Die Öffentlichkeit war schockiert, das konservative Bürgertum in Deutschland sah die traditionellen Werte außer Kraft gesetzt. Die Universitäten betrieben eine Wende hin zu einer metaphysischen Wertphilosophie. Für Ulrich Sieg beginnt damit eine verhängnisvolle Liaison zwischen Philosophie und Staatsmacht, die über die intellektuelle Rechtfertigung für den Ersten Weltkrieg zum antidemokratischen Denken der Weimarer Republik führt und bis in den Nationalsozialismus hineinwirkt. Namen wie Windelband, Eucken oder Elisabeth Förster-Nietzsche stehen für damals enorm populäre Denkhaltungen, die Ulrich Sieg hier erstmalig im Zusammenhang erforscht.

ISBN 978-3-446-24143-5          27,90 €  Portofrei        Bestellen

Geschwister des Wassers. Von Andréa del Fuego

Geschwister des Wassers von Andréa del FuegoEines Nachts schlägt der Blitz in das Haus der Familie Malaquias ein. Die Kinder Julia, Nico und Antonio schlafen friedlich weiter doch ihre Eltern stehen nie wieder auf. Julia und Antonio kommen in ein Waisenhaus. Nico, der ältere Bruder, bleibt auf dem Land als Handlanger in einer Fazenda.

ISBN 978-3-446-24331-6    17,90 €  Portofrei     Bestellen

Seiten