Bibliophilie

Die Welt im Spiel. Atlas der spielbaren Landkarten. Von Ernst Strouhal

Die Welt im Spiel. Atlas der spielbaren Landkarten. Von Ernst StrouhalAb dem späten 17. Jahrhundert erschienen in Europa, später in den USA und Asien prächtige Geografiespiele, Reisespiele, die auf dem sogenannten Gänsespiel beruhen: Auf spiralförmiger Bahn über 63 Felder begibt sich der Spieler auf eine abenteuerliche Reise.

ISBN 978-3-85033-929-2     59,00 €  Portofrei       Bestellen

Kopfkissenbuch. Von Sei Shonagon

Kopfkissenbuch. Von Sei ShonagonEine poetische Zeitreise an den japanischen Kaiserhof des Jahres 1000. Ein Bündel edlen Papiers diente Sei Shonagon vor tausend Jahren als Notizbuch. Ihm vertraute sie an, was ihr durch den Kopf ging, darunter Vertrauliches und Delikates aus den Privatgemächern des Kaiserpalasts.

ISBN 978-3-7175-2314-7     59,95 €  Portofrei       Bestellen

Ludwig Emil Grimm. Lebenserinnerungen des Malerbruders. Von Ludwig E. Grimm

Ludwig Emil Grimm. Lebenserinnerungen des Malerbruders. Von Ludwig E. GrimmLudwig Emil Grimm ist der bekannte Unbekannte, der Malerbruder neben den Märchenbrüdern Jacob und Wilhelm. Er ist eine prägende Figur der deutschen Romantik, die wir gerade wiederentdecken. Der zeichnende, malende Autor und der erzählende Maler Ludwig Emil Grimm ist wiederzuentdecken - besser: überhaupt erst zu entdecken.

ISBN 978-3-8477-0016-6     79,00 €  Portofrei      Bestellen

Briefe eines reisenden Franzosen. Von Johann K. Riesbeck

Briefe eines reisenden Franzosen. Von Johann K. RiesbeckEr ist ein weithin Vergessener. Aber er zählt zu den Großen einer klassischen aufklärerischen Reiseliteratur vor der Französischen Revolution. Er inspizierte das Deutschland seiner Zeit. Er ist ein Ahn des Reisejournalismus, in Briefform und auf höchstem literarischen Niveau.

ISBN 978-3-8477-0012-8    99,00 €  Portofrei      Bestellen

Büchergilde Gutenberg - Ein kleiner aber feiner Buchklub für Bibliophile

BüchergildeSeit 1924 kennzeichnet sich die älteste Buchgemeinschaft Deutschlands durch ihre inhaltlich anspruchsvolle und künstlerische Büchertradition.

Aus inspirierender Literatur, schönen Illustrationen von Künstlern und aus sorgfältig verarbeiteten Materialien entstehen die Bücher der Büchergilde, deren Ausstattung oft hochwertiger ist als die der Originalverlage und das zu günstigeren Preisen. 164 von ihnen wurden von der Stiftung Buchkunst bis heute prämiert. Sichbarer Beweis für Qualität, die das Auge erfreut und mit Händen greifbar ist.