I:CF

Die Bienen und das Unsichtbare. Von Clemens J. Setz. Rezension von Christopher Franz

REZENSION 
Die Bienen und das Unsichtbare. Von Clemens J. Setz.   Suhrkamp   ISBN 978-3-518-42965-5

Kennen Sie Volapük? Es ist keine Stadt nördlich des Polarkreises und auch nicht das Nationalgericht eines Volkes aus dem fernen Osten, sondern eine Sprache. Besser gesagt eine Plansprache. Eine Sprache also, deren Wortschatz und Grammatik von jemandem erfunden wurde. Dieser Jemand war der aus dem unweit von Würzburg gelegenen Oberlauda stammende Pfarrer Johann Martin Schleyer, und er hat Volapük ab 1880 geschaffen. Dass sie heute eigentlich völlig unbekannt ist, hat sie gemein mit vielen Erfindungen. Eigentlich ist nur Esperanto, dessen Entwicklung in gut einem Drittel des Buches behandelt wird, auch heute noch zumindest ein Begriff. Gesprochen wird sie aber nur von wenigen.

BiblioStil: Vom Leben mit Büchern. Die privaten Bibliotheken von Karl Ove Knausgård, Jonathan Safran Foer, Art Spiegelman uvm. Von Nina Freudenberger und Sadie Stein. Rezension von Christopher Franz

BiblioStil: Vom Leben mit Büchern. Die privaten Bibliotheken von Karl Ove Knausgård, Jonathan Safran Foer, Art Spiegelman uvm. Von Nina Freudenberger und Sadie Stein   Prestel   ISBN 978-3-7913-8652-2

Ein Buch mit vielen tollen Fotos von überquellenden Buchregalen, das auch noch Einblicke in Privatwohnungen von Buchliebhabern gewährt? Ist gekauft! OK, vielleicht braucht es doch etwas mehr Überzeugungsarbeit: In dem Bildband „BiblioStil“ begleiten wir die Autorin und Innenarchitektin Nina Freudenberger (keine Sorge, Tipps wie Bücher farblich mit der Wandfarbe zu harmonisieren halten sich in Grenzen!) auf ihrer Reise rund um den Globus zu über 30 Menschen, die ihr Zuhause mit Büchern teilen - manchmal sehr vielen Büchern.

Kat Menschiks und des Diplom-Biologen Doctor Rerum Medicinalium Mark Beneckes Illustrirtes Thierleben. Von Mark Benecke und Kat Menschik. Rezension von Christopher Franz

REZENSION 
Kat Menschiks und des Diplom-Biologen Doctor Rerum Medicinalium Mark Beneckes Illustrirtes Thierleben. Von Mark Benecke und Kat Menschik   Galiani Berlin   ISBN 978-3-86971-201-7

Mark Benecke ist Deutschlands wohl populärster Kriminalbiologe, vielfach beschäftigt, und auch in der Politik, sagen wir mal, „aktiv“. Eigentlich wollte er ja im Frühjahr bei der Wahl zum Oberbürgermeister hier in Würzburg antreten. Das hat bekanntlich nicht geklappt. Und so hatte er Zeit und konnte sich dem Verfassen dieses kleinen schmucken Büchleins widmen.

Der treue Verstorbene. Von Germano Almeida. Rezension von Christopher Franz

REZENSION
Der treue Verstorbene. Von Germano Almeida   Transit Berlin   ISBN 978-3-88747-378-5

 

„Der treue Verstorbene“ ist Schriftsteller und wird, das ist an dieser Stelle nicht zu viel verraten, auf der ersten Seite des Buches ermordet. In aller Öffentlichkeit. Kurz vor der Vorstellung seines neuen Romans. Eine Tragödie! Da unser Verstorbener der bekannteste und scheinbar auch beliebteste Autor der Kapverden war, sind die Menschen so schockiert, dass ihm ein Staatsbegräbnis zuteilwird. Sein Mörder ist ebenfalls bekannt: Es war sein engster Freund. Nur das Motiv scheint zunächst unklar. Vielleicht, so munkelt man, liegt der Grund für diese ungeheuerliche Tat in dem besonders innigen Verhältnis, das der Schriftsteller mit der um etliche Jahre jüngeren Ehefrau seines Freundes pflegte.

BiblioStil: Vom Leben mit Büchern. Die privaten Bibliotheken von Karl Ove Knausgård, Jonathan Safran Foer, Art Spiegelman uvm. Von Nina Freudenberger und Sadie Stein

»Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele.«

Wann wird ein Haus zu einem Zuhause? Wenn man es mit Dingen füllt, die einem am Herzen liegen. BiblioStil zeigt Wohnräume weltweit, in denen Bücher die Hauptrolle spielen und für Atmosphäre sorgen: in Form von wandfüllenden Regalen voller Raritäten, akribisch geordneten Bibliotheken, kunstvoll präsentierten Arrangements oder Stapeln über Stapeln von Lieblingsbüchern. Inspirierende Interior-Fotografien geben einzigartige Einblicke in die privaten Räume und Rückzugsorte von Schriftstellern, Buchhändlern, Sammlern, Künstlern und sonstigen Büchernarren - darunter Karl Ove Knausgård, Jonathan Safran Foer und Art Spiegelman. Sie zeigen, wie die Bücher, mit denen wir uns umgeben, unseren Stil ausdrücken ebenso wie unsere Interessen, Leidenschaften und Werte.

Rezension von Christopher Franz

ISBN 978-3-7913-8652-2     36,00 €  Portofrei     Bestellen

Kat Menschiks und des Diplom-Biologen Doctor Rerum Medicinalium Mark Beneckes Illustrirtes Thierleben. Von Mark Benecke und Kat Menschik

Er ist Mitglied des Ig-Nobelpreis-Komitees für kuriose Wissenschaften, Vorsitzender der Transsilvanischen Dracula-Gesellschaft und der bekannteste Kriminalbiologe der Welt: Dr. Mark Benecke! Und er liebt Tiere aller Art, Insekten vielleicht ein kleines bisschen mehr. Denn wenn er Spuren sammelt, um bei der Aufklärung eines undurchsichtigen Todesfalls zu helfen, kann er sich keinen besseren Mitarbeiter vorstellen als den rotbeinigen Schinkenkäfer. Die Markusfliege ist sogar sein Patenkind. Und was pflegeleichte Haustiere betrifft, steht die Fauchschabe bei ihm ziemlich weit oben.

Tiere, daran hegt Mark Benecke keinen Zweifel, befinden sich auf Augenhöhe mit dem Menschen. Und sie haben viele beeindruckende, sympathische und amüsante Eigenschaften.

Rezension von Christopher Franz

ISBN 978-3-86971-201-7     20,00 €  Portofrei     Bestellen

Der treue Verstorbene. Von Germano Almeida

Germano Almeida ist der bekannteste Autor der kapverdischen Inseln. In seinem 2018 erschienenen Roman "Der treue Verstorbene" präsentiert er uns einen satirischen Blick auf seine Heimat, auf eine postkoloniale Gesellschaft, die sich inzwischen als moderne Demokratie versteht, eine der wenigen in ganz Afrika. Auslöser der Geschichte ist die Ermordung des berühmtesten Schriftstellers der Inseln, der unmittelbar vor der Präsentation seines lang erwarteten neuen Buches von seinem besten Freund erschossen wird.
Was wie ein Krimi beginnt, nimmt jedoch bald einen weitaus spannenderen Weg.

Rezension von Christopher Franz

ISBN 978-3-88747-378-5     24,00 €  Portofrei     Bestellen