MI6

Kim Philby. Gentleman, Spion, Verräter. Als Doppelagent zwischen Moskau und London. Von Pierre Boisserie

Die wahre Geschichte eines Doppelagenten im Kalten Krieg, umgesetzt als spannende Graphic Novel.

Nichts im Leben des Briten Kim Philby deutete je darauf hin, dass er einmal sein Land für die Sowjetunion verraten würde: Harold „Kim“ Philby stammt aus gutbürgerlichem Hause, absolviert ein Studium in Cambridge und ist eher schüchtern. Während des Zweiten Weltkriegs schließt er sich dem MI6 an und erklimmt die Ränge des britischen Geheimdienstes. Was niemand ahnt: Philby ist glühender Kommunist und wurde während seiner Studienzeit als einer der „Cambridge Five“ vom KGB angeworben …

Mehr als 30 Jahre lang reiste Philby unter dem Deckmantel, ein Journalist der Times zu sein, durch Europa und schickte Informationen an den britischen Geheimdienst MI6. Er stieg weiter auf, bevor er sich der antisowjetischen Abteilung anschloss und später in Washington als Verbindungsmann zwischen dem MI6 und dem CIA arbeitete.

 

ISBN 978-3-95728-489-1     20,00 €  Portofrei     Bestellen

Partnerdienste. Die Beziehungen des BND zu den westlichen Geheimdiensten 1946–1968. Von Wolfgang Krieger

Im beginnenden Kalten Krieg wurden aus den besiegten Deutschen schon bald Verbündete der Westmächte, und das auch auf dem Feld der Geheimdienstarbeit. Lange bevor die Bundesrepublik 1955 mit neu aufgebauten Streitkräften in die NATO aufgenommen wurde, arbeiteten westdeutsche, amerikanische, britische und französische Nachrichtendienstler gemeinsam an der »Aufklärung« des sowjetischen Gegners. Und die westdeutsche Seite drängte schon bald darauf, die Rolle des »Juniorpartners« abzulegen. Die Zusammenarbeit mit ausländischen Geheimdiensten gehört selbst in Demokratien, die ihre eigenen Dienste intensiv kontrollieren, zu den am strengsten gehüteten Geheimnissen.

ISBN 978-3-96289-088-9     50,00 €  Portofrei     Bestellen

Spion ohne Grenzen Heinz Felfe - Agent in sieben Geheimdiensten. Von Bodo v. Hechelhammer

Wie der Nazi Heinz Felfe zum Spitzenagenten des KGB im BND wurde.
Die Skrupellosigkeit des Doppelspions Heinz Felfe erschütterte die BRD in ihren Grundfesten. Bis 1945 war der SS-Obersturmführer im Sicherheitsdienst tätig, unterwanderte danach als V-Mann von MI6 und dem Vorläufer des BND kommunistische Organisationen - um sich 1951 auch noch vom KGB anwerben zu lassen. Der Auftrag: Eindringen in die von der CIA geführte Organisation Gehlen. Ein Motiv: pure Geldgier. Im BND stieg er ironischerweise bis zum Leiter der Gegenspionage Sowjetunion auf und verriet alles und jeden an Moskau.

ISBN 978-3-492-05793-6     24,00 €  Portofrei     Bestellen

Nato-Geheimarmeen in Europa. Von Daniele Ganser

Nato-Geheimarmeen in Europa von Daniele GanserDieses Buch zeichnet ein erschreckendes Bild: Ein durch die NATO und die militärischen Geheimdienste koordiniertes Netzwerk von Geheimarmeen war bis zum Auseinanderfall der Sowjetunion in mehreren westeuropäischen Ländern in schwere Verbrechen verwickelt, darunter Mord, Folter, Staatsstreich und Terror.

ISBN 978-3-280-06106-0      24,95 €  Portofrei       Bestellen

Die CIA und der Terror. Wie über US-Konsulate Terrornetzwerke aufgebaut werden - Der Insiderbericht eines US-Diplomaten. Von J. Michael Springmann

Die Enthüllungen eines mutigen Whistleblowers, der für das US-Außenministerium auf einer CIA-Basis in Saudi-Arabien tätig war. Terrororganisationen wie al-Qaida oder ISIS prägen seit vielen Jahren unsere Nachrichten und auch das weltpolitische Geschehen. Selbst in Europa finden immer häufiger Anschläge statt, zu deren Ausführung sich dschihadistische Terrororganisationen bekennen. Doch wo laufen eigentlich die Fäden zusammen? Wie sind die "Terroristen" zu ihrer professionellen Ausbildung und ihrer internationalen Vernetzung gekommen? Woher haben sie ihre hochmoderne Ausrüstung und wer unterstützt sie finanziell?Was aufmerksame Beobachter schon lange vermuten und was westliche Massenmedien mit ihrer Nähe zu transatlantischen Netzwerken und Denkfabriken immer wieder als Verschwörungstheorie abgetan haben, bestätigt und belegt nun ein mutiger Whistleblower: J. Michael Springmann.ISIS und al-Qaida: Werkzeuge der CIA.

ISBN 978-3-86445-368-7     19,99 €  Portofrei     Bestellen

Wer den Wind sät. Was westliche Politik im Orient anrichtet. Von Michael Lüders

Wer den Wind sät. Was westliche Politik im Orient anrichtet. Von Michael LüdersWer den Wind sät, wird Sturm ernten Michael Lüders beschreibt die westlichen Interventionen im Nahen und Mittleren Osten seit der Kolonialzeit und erklärt, was sie mit der aktuellen politischen Situation zu tun haben. Sein neues Buch liest sich wie ein Polit-Thriller nur leider beschreibt es die Realität.

ISBN 978-3-406-67749-6     14,95 €  Portofrei      Bestellen

Eine Geschichte erscheint in unterschiedlichem Licht, je nachdem, wo man beginnt sie zu erzählen. Und wir sind vergesslich. Das iranische Verhältnis zum Westen versteht nur, wer den von CIA und MI6 eingefädelten Sturz des demokratischen Ministerpräsidenten Mossadegh im Jahr 1953 berücksichtigt. Ohne den Irakkrieg von 2003 und die westliche Politik gegenüber Assad in Syrien lässt sich der Erfolg des Islamischen Staates nicht begreifen. Wer wissen will, wie in der Region alles mit allem zusammenhängt, der greife zu diesem Schwarzbuch der westlichen Politik im Orient.

Mehr Infos...

s.a. → Die den Sturm ernten. Wie der Westen Syrien ins Chaos stürzte. Von Lüders, Michael


 

 

 

Im Dienste des Schah. CIA, MI6 und die Wurzeln des Terrors im Nahen Osten. Von Stephen Kinzer (Erschienen 2009)

Im Dienste des Schah. CIA, MI6 und die Wurzeln des Terrors im Nahen Osten. Von Stephen KinzerWo liegen die Wurzeln des islamischen Terrors? Stephen Kinzer schildert in diesem Buch, wie die USA den Schah unterstützen, wie der islamische Fundamentalismus an Boden gewann und Amerika das Feindbild schlechthin wurde. Am Ende war es das Öl. Es gibt und gab viele Gründe für die USA im Iran zu intervenieren: Ein Nuklearprogramm, sozialistische Ansätze, Fundamentalisten, die Feindschaft zu Israel. Am Ende geht es aber um Öl, es ging um Öl 1953 und es geht heute um Öl. 1953 putschte der Schah mithilfe der Amerikaner und Briten gegen den gewählten Premierminister Mossadegh. Es folgten über 20 Jahre brutale Unterdrückungspolitik.

ISBN 978-3-527-50415-2            Vergriffen