Unrast

Die Revolution war für mich ein großes Abenteuer. Von Mattick Paul

Die Revolution war für mich ein großes Abenteuer von Mattick PaulPaul Mattick im Gespräch mit Michael Buckmiller. Interview und autobiografische Zeugnisse eines bedeutenden Rätekommunisten Paul Mattick ist vielleicht der exemplarische Arbeiterintellektuelle: Seine furiose Abrechnung mit John Maynard Keynes, seine Kritik an Herbert Marcuse, die dieser übrigens als einzig taugliche Kritik von links akzeptierte, seine sprichwörtliche Marx-Orthodoxie, mit der er den tendenziellen Fall der Profitrate gegen allerlei Modernisierer verteidigte, machten den Deutsch-Amerikaner in den 1960er und 1970er Jahre zum kommunistischen Gewissen und Stichwortgeber der antiautoritären Revolte.

ISBN 978-3-89771-520-2     16,00 €  Portofrei      Bestellen

Der NSU-VS-Komplex. Wo beginnt der Nationalsozialistische Untergrund - wo hört der Staat auf? 3., aktualis. u. erw. Aufl. von Wolf Wetzel

13 Jahre blieb der Nationalsozialistische Untergrund (NSU) unentdeckt. Zehn Morde wurden begangen, zehn Mal verschoben die Behörden verschiedener Bundesländer die Mordhintergründe ins 'ausländische Milieu'. Zehn Mal will man keine 'heiße Spur' gehabt haben. Dennoch legte man alle zehn Morde in die Blutspur des 'organisierten Verbrechens'. Nachdem die Existenz des NSU nicht mehr zu leugnen war, reihte sich eine Panne an die andere. Dass in allen Behörden Beweise verschwinden, Akten verheimlicht, Falschaussagen gemacht, ganze Aktenberge geschreddert werden, beweist, dass weder 'Behördenwirrwar' noch 'Kommunikationschaos' herrsch(t)en, sondern der gemeinsame Wille, unter allen Umständen zu verhindern, dass etwas ans Licht kommt, was den bisherigen Erklärungen widersprechen würde.

ISBN 978-3-89771-589-9    14,00 €  Portofrei      Bestellen

Neoliberalismus. Ungleichheit als Programm. Von Norbert Nicoll

Neoliberalismus. Ungleichheit als Programm. von Norbert NicollDer Neoliberalismus ist die dominante Ideologie unserer Zeit geblieben, daran hat sich auch seit dem Jahr 2008, dem Beginn der anhaltenden Wirtschafts- und Finanzkrise, nichts geändert. Beinahe hat er den Status einer Zivil- oder Alltagsreligion erreicht. Er liefert die Glaubenssätze, die Deutungsmuster und die Normen, an denen sich politische wie soziale Handlungen zu orientieren haben.

ISBN 978-3-89771-534-9                 14,00 €  Portofrei          Bestellen

Kleine Geschichte der Genossenschaften. Von Findus und Caterina Metje

Kleine Geschichte der Genossenschaften von Findus und Caterina MetjeBeispiele aus der Kooperativbewegung. In einer Rahmenhandlung wollen linke StudentInnen eine Firma gründen. Ihre FreundInnen assoziieren mit Unternehmertum Ausbeutung. Die Firmengründer verweisen hingegen auf die Idee der Genossenschaft.

ISBN 978-3-89771-529-5          8,90 €  Portofrei           Bestellen

Seiten