Islamfeindlichkeit

Antimuslimischer Rassismus. Auf Kreuzzug für das Abendland. Von Inva Kuhn

Antimuslimischer Rassismus. Auf Kreuzzug für das Abendland. Von Inva KuhnAntimuslimischer Rassismus bedeutet nicht nur Feindschaft, Diskriminierung und Angsthaltung gegenüber "dem" Islam, gegenüber Muslimen und als solche wahrgenommenen Personen sowie islamischen Einrichtungen. Wie die Debatte um einen "Kampf der Kulturen" zeigte, ist die Auseinandersetzung auch zutiefst von hegemonialen Interessen geprägt.

ISBN 978-3-89438-560-6     11,90 €  Portofrei     Bestellen

Der Aufstand des Abendlandes. Von Phillip Becher, Christian Begass u. Josef Kraft

Der Aufstand des Abendlandes. Von Phillip Becher, Christian Begass u. Josef KraftPEGIDA & Co. vom Salon auf die Straße. Eine neue Massenbewegung macht in Deutschland von sich reden: PEGIDA. Sie läuft Sturm gegen »Überfremdung«, »Parteienstaat« und »Lügenpresse«. Was in Dresden begann, hat Nachahmer andernorts gefunden.

ISBN 978-3-89438-587-3    9,90 €  Portofrei     Bestellen

Wegbereiter der modernen Islamfeindlichkeit. Von Thorsten G. Schneiders

Wegbereiter der modernen Islamfeindlichkeit. Von Thorsten G. SchneidersVorgetäuschte Islamkritik, die nur so tut, als verfolge sie seriöse Absichten, ist einer der Hauptverbreitungswege für Islamfeindlichkeit und Vorbehalte gegenüber Muslimen. Im deutschsprachigen Raum hat sich vor einigen Jahren ein Zirkel von Personen gebildet, der diese Art der Islamkritik öffentlichkeitswirksam vertrat.

ISBN 978-3-658-07973-4     9,99 €  Portofrei      Bestellen

Die Wahrnehmung des Islams in Deutschland. Von Kai Hafez u. Sabrina Schmidt

Die Wahrnehmung des Islams in Deutschland. Von Kai Hafez u. Sabrina SchmidtDer Islam ist heute die zweitgrößte Religion in Deutschland und durch Moscheen wie auch andere religiöse Symbole in der Öffentlichkeit präsent. Zugleich ist sein Bild in weiten Teilen der Bevölkerung ungewöhnlich negativ geprägt. Diese Ablehnung lässt sich in einer zunehmend pluralistischen und multireligiösen Gesellschaft nicht als Randerscheinung abtun.

ISBN 978-3-86793-578-4   18,00 €  Portofrei     Bestellen

Vorboten der Barbarei. Zum Massaker von Utøya. Hrsg. v. Rainer Just u. Gabriel Ramin Schor

Vorboten der Barbarei. Zum Massaker von Utøya. Hrsg. v. Rainer Just u. Gabriel Ramin SchorIst das Massaker von Utøya ein Akt der Gewalt, der sich jeder Nachtvollziehbarkeit widersetzt? Wie ist es möglich, dass jemand neunundsechzig Menschen, hauptsächlich Kinder und Jugendliche, ermordet, sie Auge in Auge kaltblütig erschießt, um sich anschließend zu rechtfertigen, diese Tat wäre zwar grausam gewesen, aber politisch notwendig?

ISBN 978-3-942281-19-5     17,90 €  Portofrei      Bestellen

Die neue religiöse Intoleranz. Von Martha Nussbaum

Die neue religiöse Intoleranz. Von Martha NussbaumEin Ausweg aus der Politik der Angst. Warum wurden die Attentate in Norwegen im Jahre 2011, bei denen Anders Breivik 77 Menschen tötete, von einigen Medien zunächst fast reflexartig islamischen Extremisten zugeschrieben? Warum stimmte die Schweiz über ein Verbot von Minaretten ab, obwohl es landesweit nur vier davon gibt?

ISBN 978-3-534-26460-5    39,95 €  Portofrei     Bestellen

Antimuslimischer Rassismus am rechten Rand. Von Attia / Häusler / Shooman

Antimuslimischer Rassismus am rechten Rand. Von Attia / Häusler / ShoomanIn Bürgerbewegungen, rechtspopulistischen Parteien und Internetforen wird offen gegen Muslim_innen gehetzt. Volksentscheide sollen Muslim_innen daran hindern, ihr Recht auf Religionsfreiheit umzusetzen, Veranstaltungen und Publikationen tragen dazu bei, eine aggressive Stimmung gegen Muslim_innen zu schüren.

ISBN 978-3-89771-128-0     7,80 €  Portofrei     Bestellen

Der Politische Islam. Zwischen Muslimbrüdern, Hamas und Hizbollah Hrsg. von Imad Mustafa

Der Politische Islam. Zwischen Muslimbrüdern, Hamas und Hizbollah.

Täglich in den Medien verbreitete Begriffe wie "Fundamentalisten", "Extremisten" oder "Terroristen" assoziieren den Islam mit irrationalen Formen von Gewalt- und Herrschaftsausübung. Das vorliegende Buch lässt die Protagonisten der islamischen Welt selbst zu Wort kommen, deren Stimmen nach dem "Arabischen Frühling" lauter und vernehmbarer geworden sind.

ISBN 978-3-85371-360-0     17,90 €  Portofrei      Bestellen

Seiten