Audio-CD

Brecht probt Galilei 1955/56 von Bertolt Brecht. Hrsg. Stephan Suschke

Am 12. Dezember versammelt Brecht die Schauspieler des Berliner Ensembles im Zuschauerraum. Zwei Tage später beginnt er mit den szenischen Proben zu seinem Stück »Leben des Galilei«, wegen seines angegriffenen Gesundheitszustandes zumeist nur von zehn bis zwölf Uhr. Im März unterbricht er die Probenarbeit und wird sie nicht wieder aufnehmen. Er stirbt im August 1956. Der Regieassistent Hans Bunge hatte während der Proben ein Tonbandgerät aufgestellt, und so entstand ein einzigartiges Dokument, das den Mythos der Theaterarbeit Brechts in neuem Licht erscheinen lässt.

ISBN 978-3-940018-96-0     25,00 €  Portofrei     Bestellen

Der letzte Satz. Von Robert Seethaler. Gesprochen von Matthias Brandt

»Man kann über Musik nicht reden, es gibt keine Sprache dafür.« An Deck eines Schiffes auf dem Weg von New York nach Europa sitzt Gustav Mahler. Er ist berühmt, der größte Musiker der Welt, doch sein Körper schmerzt, hat immer schon geschmerzt. Während ihn der Schiffsjunge sanft, aber resolut umsorgt, denkt er zurück an die letzten Jahre, die Sommer in den Bergen, den Tod seiner Tochter Maria, die er manchmal noch zu sehen meint. An Anna, die andere Tochter, die gerade unten beim Frühstück sitzt, und an Alma, die Liebe seines Lebens, die ihn verrückt macht und die er längst verloren hat. Es ist seine letzte Reise.

Rezension von Britta Kiersch

ISBN 978-3-86484-657-1     20,00 €  Portofrei     Bestellen

Zeit heilt alle Wunder. Von Uwe Steimle

Die friedliche Revolution 1989 war für alle, die sie miterleben durften, ein Wunder.
Die BRD war pleite und wer musste dran glauben … genau. Damals hieß „Corona“ noch DDR. In einem kleinen Streifzug durch 30 Jahre Zeitgeschehen erzählt der Zauberer von Ost-Geschichten. Und seien Sie versichert, nichts ist vor ihm sicher, geschweige denn heilig.

ISBN 978-3-944058-07-8     19,95 €  Portofrei     Bestellen

Der Schatz auf Pagensand. Ungekürzte Lesung mit Jodie Ahlborn (4 CDs). Von Uwe Timm

Auf der Suche nach dem Schatz des berühmten Piratenkapitäns Störtebeker wollen Benno, Georg, Jan und Jutta die Elbinsel Pagensand erkunden. Heimlich machen die vier einen Jollenkreuzer wieder flott und segeln dem Abenteuer entgegen. Doch dann geraten sie in einen Sturm, das Boot schlägt leck und sie erreichen die Insel als Schiffbrüchige. Den Schatz finden sie zunächst nicht, dafür aber drei unheimliche, bewaffnete Männer, die Finsteres im Schilde führen - und jetzt beginnt das Abenteuer erst so richtig! Uwe Timms spannenden Jugendroman gibt es nun pünktlich zum 80. Geburtstag auch als Hörbuch.

ISBN 978-3-7424-1322-2     16,99 €  Portofrei     Bestellen

NSA - Nationales Sicherheits-Amt. Von Andreas Eschbach

Weimar 1942: Die Programmiererin Helene arbeitet im NSA, dem Nationalen Sicherheits-Amt, und entwickelt dort Programme, mit deren Hilfe alle Bürger überwacht werden. Erst als die Liebe ihres Lebens Fahnenflucht begeht und untertauchen muss, widersetzt Helene sich. Dabei muss sie nicht nur gegen das Regime kämpfen, sondern auch gegen ihren Vorgesetzten.

ISBN 978-3-7857-8031-2     14,00 €  Portofrei     Bestellen

Deutsche Winterreise, 1 Audio-CD Liederzyklus mit Geschichten von Menschen im Abseits. Von Stefan Weiller

Tausende Konzertbesucher haben durch die deutschlandweit aufgeführten Winterreisen-Performances des Autors und Projektkünstlers Stefan Weiller einen neuen Zugang zu Franz Schuberts Meisterwerk bekommen.

Zwischen 2008 und 2018 hat Weiller in über 30 Städten obdachlose und sozial ausgegrenzte Männer und Frauen getroffen und ihre Gedanken, Gefühle und Geschichten in kurze Texte gefasst, teils kantig und hart, teils lyrisch, manchmal lakonisch, oder grotesk, immer eindringlich und ohne Pathos. Diese Miniaturen hat er mit dem Liederzyklus Winterreise verwoben.

ISBN 978-3-940018-56-4     16,00 €  Portofrei     Bestellen

Sechs Tage im April. Von Markus Liske. Gelesen von Robert Stadlober

Nur sechs Tage lang, vom 7. bis zum frühen Morgen des 13. April 1919, währte die "Bairische Räterepublik", die auch als "Dichterrepublik" in die Geschichte einging und deren wichtigstes Sprachrohr der Dichter Erich Mühsam war. Bis heute beflügeln diese sechs Tage sozialrevolutionäre Träume von einer gesellschaftlichen Alternative zu Parlamentarismus einerseits und Parteidiktatur andererseits. Doch wie genau sah Mühsams Vision aus, und woran scheiterte sie?

ISBN 978-3-940018-55-7     18,00 €  Portofrei     Bestellen

Und weil der Mensch ein Mensch ist. Lager Lieder Widerstand. Von Die Grenzgänger

Zum 70. Jahrestag des Befreiung vom Faschismus, dem 8. Mai 2015, präsentieren „Die Grenzgänger“ „Und weil der Mensch ein Mensch ist!“ Die Gruppe um den Bremer Liedermacher und Liedersammler Michael Zachcial setzt auch auf ihrem neuen Album ihre spannende Spurensuche rund um das deutschsprachige Volksliederbe fort. Nachdem „Die Grenzgänger“ im letzten Jahr mit verschollenen Liedern aus dem Ersten Weltkrieg und der CD „Maikäfer Flieg“ auf vielen großen Festivals zu Gast waren und zum 5. Mal mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet wurden, erinnert das neue Album an die Courage vieler Menschen in den Lagern und Gefängnissen des „Dritten Reichs“ und an den Widerstand gegen das Hitler-Regime.

ISBN 7001534148766     14,90 €  Portofrei     Bestellen

Totentanz - Kabarett im KZ CD: Chansons und Szenen inhaftierter und ermordeter Kabarettisten. DVD: Film "Totentanz" von Volker Kühn. Hrsg. Volker Kühn

Die Welt ist eng geworden. Chansons, Conferencen, Texte und Lieder von Künstlern, die in Auschwitz, Dachau, Theresienstadt und anderen Lagern eingesperrt waren

ISBN 978-3-934012-04-2     35,00 €  Portofrei     Bestellen

Seiten