Recht

Völkerrecht und Machtpolitik in den internationalen Beziehungen. Von Norman Paech und Gerhard Stuby

Völkerrecht und Machtpolitik in den internationalen Beziehungen von Norman Paech und Gerhard Stuby. Neuauflage April 2013Ein Völkerrechts-Standardwerk, in dem "Fachwissen mit kritisch-gesellschaftlichem Engagement verbunden und dies auch noch verständlich vermittelt" (Das Parlament) wird für Juristen, Journalisten und Politikwissenschaftler. Die Grundkonflikte im Nahen und Mittleren Osten haben sich zu Kriegen ausgeweitet, die die alten Normen des Kriegsverbots gesprengt haben und seine Fesseln vollends zu sprengen drohen. Die Kluft der Armut zwischen Süd und Nord hat sich vergrößert, ohne dass die reichen Staaten zwischen Kyoto und Rio bereit wären, das alte Projekt einer "Neuen Internationalen Wirtschaftsordnung" von 1974 wiederzubeleben.

ISBN 978-3-89965-041-9       60,00 €  Portofrei       Bestellen

Furchtbare Juristen. Die unbewältigte Vergangenheit der deutschen Justiz. Von Ingo Müller

Furchtbare Juristen Die unbewältigte Vergangenheit der deutschen Justiz. Von Ingo Müller (Erscheint März 2014)Wie einen Befreiungsschlag haben viele Juristen, aber nicht nur die, sondern auch viele andere das Buch Ingo Müllers beim ersten Erscheinen 1987 empfunden. Denn wie Mehltau lag die Vergangenheit über der deutschen Justiz. Das Werk ist inzwischen ein Klassiker weil es frei von Juristenjargon für jeden verständlich, die ganze unselige Geschichte unseres Rechtssystems im 20. Jahrhundert erzählt. Über zehn Jahre war das in mehrere Sprachen übersetzte Buch auf deutsch nicht erhältlich. Jetzt liegt es in siebter, überarbeiteter und erweiterter Auflage vor. Eine Pflichtlektüre nicht nur für Juristen, sondern für alle, für die die Justizgeschichte ein Teil der deutschen Geschichte ist.

ISBN 978-3-89320-179-2      22,00 €  Portofrei      Bestellen

Glanz und Elend der Grundrechte. Von Heribert Prantl

Glanz und Elend der Grundrechte von Heribert PrantlDas Grundgesetz war der Motor für die geglückte Modernisierung der deutschen Gesellschaft. Doch von einem Stolz auf die Bürger- und Freiheitsrechte spürt man im politischen Alltag viel zu wenig, seitdem ein ungeschriebenes "Grundrecht auf Sicherheit" zum Super-Grundrecht aufgestiegen ist.

ISBN 978-3-426-27650-1     18,00 €  Portofrei      Bestellen

Die Menschenrechtslage in Palästina und anderen besetzten arabischen Gebieten. Bericht vom UN-Menschenrechtsrat

Die Menschenrechtslage in Palästina und anderen besetzten arabischen Gebieten vom UN-MenschenrechtsratDie Lage in den arabischen Gebieten wird nach dem arabischen Frühling immer undurchsichtiger. Konflikte und Gewaltausbrüche sind dabei nicht selten zu beobachten. (Was der Mensch dem Menschen antut kann nicht immer verstanden, jedoch wenigstens analysiert werden).

ISBN 978-3-88975-222-2    8,00 €  Portofrei      Bestellen

Reden vor Gericht. Plädoyers in Text und Ton. mit Audio CD von Heinrich Hannover

Reden vor Gericht. Plädoyers in Text und Ton. mit Audio CD von Heinrich HannoverHeinrich Hannover hat als Strafverteidiger Geschichte geschrieben. Hier sind Plädoyers aus dem Bereich des politischen Strafrechts wie dem der »nichtpolitischen« Kriminalität zusammengestellt und zeitgeschichtlich eingeordnet. Etliche Verfahren haben aufgrund der Prominenz der Beteiligten große Beachtung gefunden. So die gegen Lorenz Knorr wegen »Beleidigung« von Hitler-Generälen als Massenmörder (1964), gegen Daniel Cohn-Bendit wegen Landfriedensbruch (1968), gegen Karl Heinz Roth (1977) und Astrid Proll (1979/80), die trotz falscher Zeugenaussagen von Polizeibeamten von der Anklage des Mordes und Mordversuches freigesprochen wurden, und gegen Hans Modrow wegen Wahlfälschung (1993).

ISBN 978-3-89438-506-4      19,90 €  Portofrei      Bestellen

Die Republik vor Gericht 1975-1995. Erinnerungen eines unbequemen Rechtsanwalts von Heinrich Hannover

Die Republik vor Gericht 1975-1995. Erinnerungen eines unbequemen Rechtsanwalts von Heinrich Hannover Ob mit dem Versuch, Carl von Ossietzky zu rehabilitieren, der Verteidigung von Hans Modrow wegen Wahlfälschung, den Verfahren, in denen er Daniel Cohn-Bendit, Günter Wallraff, Otto Schily oder Peter-Paul Zahl verteidigte; Heinrich Hannover hat als Strafverteidiger Geschichte geschrieben. Uwe Wesel schrieb in der ZEIT, dass es sich bei Hannovers Aufzeichnungen um einen der wichtigsten Beiträge zur Rechtsgeschichte der Bundesrepublik handele. Das bleibt von Freund und Gegner unwidersprochen. Heinrich Hannover, der Max-Friedlaender-Preisträger 2012, hat viel zu erzählen und tut dies in einer klaren und schönen Sprache.

ISBN 978-3-941688-41-4      24,00 €  Portofrei     Bestellen

Die Republik vor Gericht 1954-1974. Erinnerungen eines unbequemen Rechtsanwalts. von Heinrich Hannover

Die Republik vor Gericht 1954-1974. Erinnerungen eines unbequemen Rechtsanwalts.  von Heinrich HannoverDie Erinnerungen des Rechtsanwalts Heinrich Hannover an seine spektakulärsten Fälle. Er begann als "Anwalt der kleinen Leute" und wurde zwischen 1954 und 1974 einer der bekanntesten Rechtsanwälte in politischen Prozessen. Hannover war an zahlreichen Verfahren beteiligt, die eng mit der Geschichte der westdeutschen Opposition und des Widerstands gegen Restauration, Remilitarisierung, Atomwaffen und Notstandsgesetze verknüpft sind und verteidigte unter anderem Ulrike Meinhof, Günther Wallraff und Werner Hoppe.

ISBN 978-3-941688-34-6      28,00 €  Portofrei      Bestellen

Handbuch Umstrukturierung und Arbeitsrecht. 2. Aufl. 2013. Hrsg. v. Wolfgang Arens, Franz J. Düwell u. Joachim Wichert

Handbuch Umstrukturierung und Arbeitsrecht. Hrsg. v. Wolfgang Arens, Franz J. Düwell u. Joachim WichertBereiten Sie sich gezielt und umfassend auf die Fragen von Arbeitgebern, Arbeitnehmern, Betriebsräten und Gewerkschaften vor - mit dem neuen Handbuch von Arens/Düwell/Wichert.

ISBN 978-3-8240-1161-2     98,00 €  Portofrei     Bestellen

 

13.November 20:00 Uhr. Die neue HOAI 2013. Vortrag von Werner Seifert

Werner Seifert, Dipl.-Ing. (FH) Architekt, ist öffentlich bestellter und vereidigter Honorarsachverständiger. Er ist Autor des Buches „Baukostenplanung“ und des HOAI-Tabellenbuchs, Mitautor des HOAI-Kommentars Korbion/Mantscheff/Vygen und des Buches „Handbuch für den Bausachverständigen“.

Staatsversagen auf höchster Ebene. Hrsg. v. Sascha Pommrenke u. Marcus B. Klöckner

Staatsversagen auf höchster Ebene. Was sich nach dem Fall Mollath ändern muss. Wer stört, wird zerstört! Über sieben Jahre wurde Gustl Mollath in verschiedenen forensischen Psychiatrien weggesperrt. Zweifelhafte Anklagen wegen angeblicher Straftaten führten zu einem langjährigen Martyrium. Mollath hat gestört, war unbequem.

ISBN 978-3-86489-062-8     12,99 €  Portofrei     nicht mehr erhältlich

Seiten