Vollmer, Antje

Hinter den Bildern die Welt. Die untergegangene Bundesrepublik in den Filmen von Rainer Werner Fassbinder - Ein Briefwechsel von Antje Vollmer und Hans-Eckardt Wenzel

"Als uns die Fassbinder Foundation und ihre Leiterin, Juliane Lorenz, die Möglichkeit eröffneten, das komplette Werk des Film- und Theater-Regisseurs Rainer Werner Fassbinder anzuschauen, sahen wir eine Möglichkeit, unseren Dialog fortzuführen, (.) Die Kunst eröffnet genauere Blicke. Sie ist auf innige Weise mit dem Leben der Menschen im Bunde. (.) Wir haben also keine Monographie, keine Werkanalyse verfaßt, sondern das Protokoll einer Begegnung im dunklen Kinosaal beim Anschauen vieler Filme, die uns in eine untergegangene Welt entführten und doch so weit in die Gegenwart hineinreichen." Antje Vollmer, Hans-Eckardt Wenzel

ISBN 978-3-941155-44-2     17,00 €  Portofrei     Bestellen

Konrad Wolf. Chronist im Jahrhundert der Extreme. Von Antje Vollmer und Hans-Eckardt Wenzel

Durch den Blick auf Leben und Werk von Konrad Wolf, dem wichtigsten Filmemacher der DDR, wird die vernachlässigte Perspektive Ostdeutschlands auf die Verheerungen und Hoffnungen des 20. Jahrhunderts rekonstruiert. Seine Filme geben Aufschluss über die Gründe und Verheißungen einer "sozialistischen Alternative"; dialogisch entwickeln Antje Vollmer aus dem Westen und Hans-Eckardt Wenzel aus dem Osten eine gesamtdeutsche Erzählung vom Scheitern und Gelingen - vom Verhältnis von Kunst zu Wirklichkeit.

"Aus Deutschland heraus und nach Deutschland zurück, das war sein Lebensthema." - Wolfgang Kohlhaase

ISBN 978-3-8477-0416-4     42,00 €  Portofrei     Bestellen

Stauffenbergs Gefährten. Das Schicksal der unbekannten Verschwörer. Von Antje Vollmer u. Lars-Broder Keil

Stauffenbergs Gefährten. Das Schicksal der unbekannten Verschwörer. Von Antje Vollmer u. Lars-Broder KeilVerfemt, ignoriert, vergessen - dieses Schicksal traf viele Menschen, die in Deutschland Widerstand gegen Hitler geleistet haben, ins besondere auch im Zusammenhang mit dem Attentat auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944. Die meisten von ihnen haben ihren Mut mit dem Leben bezahlt.

ISBN 978-3-423-34859-1    12,90 €  Portofrei     Bestellen

Taschenbuchausgabe 2015