Reportage

Siehe auch: 

Ausnahmezustand. Reisen in eine beunruhigte Welt. Von Navid Kermani

Ausnahmezustand. Reisen in eine beunruhigte Welt. Von Navid KermaniMan könnte ihn die Welt hinter Lampedusa nennen: den Krisengürtel, der sich von Kaschmir über Pakistan, Afghanistan und Iran bis in die Arabische Welt und bis an die Grenzen und Küsten Europas erstreckt. 

ISBN  978-3-406-68292-6       16,95 €  Portofrei        Bestellen

Taschenbuchausgabe 2015

Von weißen Nächten und roten Tagen. Zwölf Reportagen aus der Sowjetunion. Von Arthur Koestler

Von weißen Nächten und roten Tagen. Zwölf Reportagen aus der Sowjetunion von Arthur KoestlerZwölf Reportagen aus der Sowjetunion. Arthur Koestler war einer der bedeutendsten englischsprachigen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Doch sein erstes Buch, das 1934 auf Deutsch erschien, blieb weitgehend unbekannt und gilt heute als verschollen.

ISBN 978-3-85371-356-3      17,90 €  Portofrei      Bestellen

Emilio Tasso. Eine Abenteuerreportage. Von Alexander Bühler

Emilio Tasso. Eine Abenteuerreportage. Von Alexander BühlerEmilio Tasso ist Journalist und soll eigentlich etwas über Flüchtlinge im Kongo schreiben. In einem Lager in Goma stößt er auf die Spur einer größeren Story: Irgendwo im Dschungel soll sich eine halbfertige Residenz für den letzten belgischen König befinden.

ISBN 978-3-551-78700-2       17,90 €  Portofrei      Bestellen

Indien. Die größte Demokratie der Welt? Von Dominik Müller

Indien. Die größte Demokratie der Welt? von Dominik MüllerWirtschaftlich prosperierend, kulturell vielfältig und auf dem Weg vom Schwellenland zum modernen Industriestaat – das ist das Bild, das die Regierung in Delhi gerne von Indien zeichnet. Von vielen Medien in Europa wird dies bereitwillig aufgenommen und verbreitet. Hunger und Ausbeutung kommen darin kaum vor.

ISBN 978-3-86241-433-8     16,00 €  Portofrei       Bestellen

Krieg. Reportagen und Fotos. Mit den Allierten in Europa 1944-1945. Von Lee Miller

Krieg. Reportagen und Fotos. Mit den Allierten in Europa 1944-1945. Von Lee MillerAlle Reportagen und Artikel aus Lee Millers Zeit als Kriegskorrespondentin. Sie war eine der wenigen Frauen, die als Kriegskorrespondentinnen akkreditiert waren, und eine der neuen Stars des Journalismus, die plötzlich am Himmel aufgingen.

ISBN 978-3-442-74901-0      11,99 €  Portofrei       Bestellen

Taschenbuchausgabe 2015

Das Abenteuer des Miguel Littin. Illegal in Chile. Von Gabriel García Márquez

Das Abenteuer des Miguel Littin. Illegal in Chile. Von Gabriel García MárquezIn einer spannenden Reportage in der Ich-Form lässt Gabriel Garcia Marquez den Filmregisseur Miguel Littin von seinen Abenteuern im Chile Pinochets erzählen. Littin ist es als Exilchilenen verboten, in sein Heimatland zurückzukehren.

ISBN 978-3-596-16257-4      8,90 €  Portofrei      Bestellen

Verdammter Süden. Das andere Amerika. Hrsg v. Carmen Pinilla und Frank Wegner

Verdammter Süden. Das andere Amerika. Hrsg v. Carmen Pinilla und Frank WegnerEin Grenzzaun in der nordmexikanischen Wüste, ein hinfälliger Schuppen in den unwirtlichen Weiten Patagoniens, dazwischen erstreckt sich das andere Amerika, das schon lange nicht mehr das ist, wofür wir es halten. Dieses Amerika ist heute widersprüchlicher, rätselhafter, brutaler, schöner, bizarrer, mit einem Wort: spannender denn je.

ISBN 978-3-518-07120-5       20,00 €  Portofrei       Bestellen

Verdammtes Land. Eine Reise durch Palästina. Von Andreas Altmann

Verdammtes Land. Eine Reise durch Palästina. Von Andreas AltmannDas "Heilige Land" in Wirklichkeit ist es ein verdammtes Land, verdammt zum Unfrieden, zu Gewalt und Hoffnungslosigkeit. Aber, fragt Andreas Altmann, vielleicht ist es gerade deshalb verdammt, weil es Juden, Christen und Muslimen heilig sein muss?

ISBN 978-3-492-30717-8     11,00 €  Portofrei       Bestellen

Taschenbuchausgabe 2015

Was sind neun Tage Schlacht? Frontdepeschen 1914. Von Albert Londres

Was sind neun Tage Schlacht? Frontdepeschen 1914. Von Albert Londres'Noch steht sie, taumelnd, keuchend' .September 1914: Die Deutschen stehen vor Reims. Sie beschießen das Symbol der Grande Nation: die Krönungskathedrale der französischen Könige. Der gewaltige Bau steht im Todeskampf, ausgeweidet, vom Feuer zerfressen: nur noch eine Wunde in der verwüsteten Stadt. Sein kurzer Augenzeugenbericht über die Bombardierung von Reims machte Albert Londres, damals dreißigjährig, von einem Tag auf den anderen bekannt - und sein Stil als Reporter wurde zum Nonplusultra. Schlaglichtartig kommen seine Berichte daher, knapp, heftig, auch hundert Jahre danach noch von drastischer Nähe.

ISBN 978-3-03734-436-1     16,95 €  Portofrei      Bestellen

Seiten