Theresienstadt

Klara Oppenheimer. Würzburger Kinderärztin. Kämpferin für das Frauenrecht. Opfer des Holocaust. Von Franz Ziegler und Gereon Rempe

Frauen sind Menschen zweiter Klasse, als Klara Oppenheimer 1867 geboren wird. Sie haben keinen Zugang zu höherer Bildung, können nicht studieren, dürfen nicht wählen und verdienen nur in Ausnahmefällen genügend Geld, um ein selbstständiges, unabhängiges Leben führen zu können. Dies zu ändern sieht die Würzburger Kinderärztin als ihre Lebensaufgabe an. Sie und ihre Mitstreiterinnen räumen auf mit dem überkommenen Frauenbild von den 3 K (Kinder, Küche, Kirche), mit dem die Rolle der Frau nach konservativen Wertvorstellungen beschrieben wird. Sie stellen dem das Bild der auf eigenen Füssen stehenden, gleichberechtigten und emanzipierten Frau entgegen.

ISBN 978-3-8260-6365-7     17,80 €  Portofrei     Bestellen

Wiedersehen mit Brundibar. Kinderoper DVD Regie Douglas Wolfsberger

Mit Klingsberg, Greta; Westphal, Annika; Latif, Ikra-Fatma, Regie: Wolfsperger, Douglas.
Holocaust? Nicht schon wieder, das war in der Schule schon oft genug Thema! Das ist in etwa die erste Reaktion der Jugendtheatergruppe der Berliner Schaubühne, als klar wird, dass als nächstes die Kinderoper Brundibàr gespielt werden soll. Und tatsächlich sinddie Hintergründe um Brundibàr, uraufgeführt im Ghetto Theresienstadt, missbraucht von den Nazis, um der Welt gegenüber die Zustände im KZ zu verschleiern, keine leichte Kost. Als die Jugendlichen nach Theresienstadt reisen, geraten sie dort aber doch langsam in denSog der Geschichte.

ISBN 978-3-946170-01-3    14,90 €  Portofrei     Bestellen

Der Letzte der Ungerechten. Hrsg. v. Ronny Loewy u. Katharina Rauschenberger

"Der Letzte der Ungerechten". Hrsg. v. Ronny Loewy u.  Katharina RauschenbergerDer "Judenälteste" Benjamin Murmelstein in Filmen 1942-1975. Wissenschaftliche Reihe des Fritz Bauer Instituts Claude Lanzmann zeichnete für sein epochales Werk "Shoa" ein langes Gespräch mit dem Wiener Rabbiner Benjamin Murmelstein (1905-1989) auf, das er jedoch nicht in den Film aufnahm.

ISBN 978-3-593-39491-6    vergriffen
ISBN 978-3-499-63210-5    12,99 €  Portofrei     Bestellen (Taschenbuch)

Der Letzte der Ungerechten. Film (DVD) von Claude Lanzmann

Der Letzte der Ungerechten. Film (DVD) von Claude LanzmannFür SHOAH filmte Claude Lanzmann 1975 in Rom mit Benjamin Murmelstein, dem einzigen überlebenden »Judenältesten« und letzten Vorsitzenden des Judenrats aus dem Ghetto Theresienstadt, verwendete diese Aufnahmen jedoch nie. Bis jetzt.

ISBN 978-3-8488-4018-2     vergriffen

Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, 8 Bde. Tagebücher 1933-1945. Von Victor Klemperer

„Die Tagebücher stellen alles in den Schatten, was jemals über die NS-Zeit geschrieben wurde.“ Die Zeit Der Weltbestseller, dessen Bedeutung nur noch mit dem Tagebuch der Anne Frank zu vergleichen ist, erscheint 70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs in neuer, bibliophiler Ausstattung und in revidierter Textgestalt. Victor Klemperers Aufzeichnungen aus der Zeit des NS-Terrors haben sich als unverzichtbare und unvergleichliche Zeitdokumente erwiesen.

ISBN 978-3-351-03616-4     25,00 €  Portofrei     Bestellen

10. April 2014, 20 Uhr: Ernst Grube. Jude und Kommunist - Eine Verfolgungsgeschichte in Deutschland

Ernst Grube1Die Notwendigkeit der Erinnerung heute. Ernst Grube, geboren 1932 in München, hat als Kind Ausgrenzung und Konzentrationslager erlebt. 1945 wurde er durch die Rote Armee aus dem KZ Theresienstadt befreit.

Sobibor, 14. Oktober 1943, 16 Uhr / Ein Lebender geht vorbei. Zwei Filme v. Claude Lanzmann. DVD, O. m. U.

Sobibor, 14. Oktober 1943, 16 Uhr. Ein Lebender geht vorbei. Zwei Fortschreibungen von Shoah. Von Claude Lanzmann. 1 DVD, O. m. U.350 Stunden Material hatte Claude Lanzmann in über zehn Jahren für sein neuneinhalbstündiges Jahrhundertepos SHOAH gedreht.

ISBN 978-3-89848-524-1     14,90 €  Portofrei      vergriffen

Landschaften der Metropole des Todes. Auschwitz und die Grenzen der Erinnerung und der Vorstellungskraft.Von Otto D. Kulka

Landschaften der Metropole des Todes. Auschwitz und die Grenzen der Erinnerung und der Vorstellungskraft. von Otto D. KulkaAuschwitz und die Grenzen der Erinnerung und der Vorstellungskraft. Die einzigartigen Betrachtungen eines Mannes über die wiederkehrenden Erinnerungen an seine Kindheit in Auschwitz. Die Metropole des Todes, das ist Auschwitz-Birkenau. 

ISBN 978-3-421-04593-5     19,99 €  Portofrei     Bestellen

Seiten