Prosa

Im Angesicht der Grausamkeit. Emotionale Effekte literarischer und audiovisueller Kriegsdarstellungen vom 19. bis zum 21. Jahrhundert. Von Jan Süselbeck

Im Angesicht der Grausamkeit. Emotionale Effekte literarischer und audiovisueller Kriegsdarstellungen vom 19. bis zum 21. Jahrhundert von Jan SüselbeckEine Geschichte der Gewaltdarstellung in den Medien von Heinrich von Kleist bis hin zu Quentin Tarantinos "Inglourious Basterds". Kriegsdarstellungen handeln von Grausamkeit, von Tätern, Opfern und ihren Gefühlen: Trauer, Empörung, Wut oder Hass. Oft zielen sie darauf ab, bei ihren Rezipienten ähnliche Emotionen hervorzurufen.

ISBN 978-3-8353-1271-5     34,90 €  Portofrei     Bestellen

Schönheit und Schrecken. Eine Geschichte des Ersten Weltkriegs, erzählt in neunzehn Schicksalen. Von Peter Englund

Ein grandioses und bewegendes Geschichtsepos. Der Erste Weltkrieg, die "Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts", hat die alte Welt aus den Angeln gehoben.

ISBN 978-3-499-62623-4     14,99 €  Portofrei     Bestellen

Begegnungen mit Brecht. Hrsg. v. Erdmut Wizisla

Begegnungen mit Brecht hrsg. von Erdmut Wizisla Alle, die Bertolt Brecht kannten, waren von ihm beeindruckt: von seiner Freude an der Begegnung und am Gespräch, von seinem Wissensdurst und seiner Fürsorglichkeit, von der Lust an der Provokation und am Konflikt oder von dem manchmal rätselhaften Wechsel zwischen Auftritt und Rückzug, Präsenz und Tarnung, Souveränität und Scheu.

ISBN 978-3-518-46471-7     12,00 €  Portofrei     Bestellen

»Und nun auf, zum Postauto!!« Briefe von Arno Schmidt

"So! : ich hätte s wieder mal überlebt. ... Das Ergebnis? Je nun; ich bin da realistisch ... Besseres, als ich bereits vorgelegt habe, werde ich wohl nicht mehr vermögen." SoArno Schmidt an seinen Schriftstellerkollegen Hans Wollschläger nach Abschluss der Arbeit am Roman "Kaff auch Mare Crisium".

ISBN 978-3-518-80370-7     29,00 €  Portofrei     Bestellen

Aus dem Berliner Journal. Von Max Frisch

Einer der großen Schätze in Max Frischs Nachlass.

Als Max Frisch 1973 in der Berliner Sarrazinstraße eine neue Wohnung bezog, begann er, wieder ein Tagebuch zu führen, und nannte es Berliner Journal. Einige Jahre später betonte er in einem Interview, es handle sich dabei mitnichten um ein "Sudelheft", sondern um ein "durchgeschriebenes Buch".

ISBN 978-3-518-46589-9, 978-3-518-42352-3     10,00 €  Portofrei     Bestellen

Statt einer russischen Literaturgeschichte. Puschkin zu Ehren. Hrsg. u Übersetzung von Swetlana Geier

Statt einer russischen Literaturgeschichte. Puschkin zu Ehren. Hrsg. u Übersetzung von Swetlana GeierEs ist kein Zufall, dass sie alle Dostojewskij, Tolstoj, Blok, Gorki, Sinjawskij und Brodskij von ihm reden, ist doch Alexander Puschkin Beginn und Vollendung der russischen Literatur, das Urbild des Dichters, auf den sich alle beziehen, um die eigene Position zu bestimmen.

ISBN 978-3-908777-90-8      18,00 €  Portofrei    Bestellen

Winterjournal. Von Paul Auster

Winterjournal. Von Paul AusterDie berührende Bilanz eines Lebens. Dies ist ein ungewöhnliches, überraschendes Buch: eine Lebensbeichte ganz aus der Warte des Körpers. Man kommt darin dem Schriftsteller Paul Auster sehr nahe, aber auch und vor allem dem Mann an der Schwelle zum Alter.

ISBN 978-3-499-25950-0      12,00 €  Portofrei      Bestellen

Taschenbuchausgabe 2015

Wie haben wir gelacht. Ansichten zweier Clowns. Von Peter Ensikat, Peter und Dieter Hildebrandt

Wie haben wir gelacht. Ansichten zweier Clowns von Peter Ensikat, Peter und Dieter HildebrandtWillkommen zum Gipfeltreffen des Kabaretts! Dieter Hildebrandt und Peter Ensikat gelten mit Fug und Recht als die einflussreichsten Kabarettisten der Gegenwart. Für dieses Buch haben die beiden Bühnen- und Lebensprofis einen ganz und gar unernsten Streifzug durch mehr als ein halbes Jahrhundert Lach- und Sachgeschichte in Deutschland unternommen scharfsinnig, amüsant und einfach fabelhaft.

ISBN 978-3-7466-3103-59,99 €  Portofrei     Bestellen

Seiten