Brecht, Bertolt

A vida de Bertolt Brecht (Brecht - Die Kunst zu leben) -
Legendado → deslise Youtube 05.09.2017

 

Brecht/Weill ›Mahagonny‹ Von Bertolt Brecht. Hrsg. Jan Knopf

Der vorliegende Band präsentiert sämtliche poetischen Texte Brechts zum Thema Mahagonny: die verschiedenen Fassungen des »Songspiels« sowie die Urfassung der »Oper in drei Akten«, dazu mehrere Vorstufen und Neufassungen einzelner Szenen; außerdem sämtliche Gedichte aus dem Umkreis, die er teilweise zunächst in seine Gedichtsammlung Bertolt Brechts Hauspostille aufgenommen hat. Es folgen Äußerungen von Brecht und auch von Kurt Weill über die Oper im allgemeinen und die Möglichkeiten ihrer Erneuerung. Die Entstehungsgeschichte von Text und Musik wird durch Erinnerungen von Zeitgenossen dokumentiert.

ISBN 978-3-518-38581-4     14,00 €  Portofrei     Bestellen

Brecht probt Galilei 1955/56 von Bertolt Brecht. Hrsg. Stephan Suschke

Am 12. Dezember versammelt Brecht die Schauspieler des Berliner Ensembles im Zuschauerraum. Zwei Tage später beginnt er mit den szenischen Proben zu seinem Stück »Leben des Galilei«, wegen seines angegriffenen Gesundheitszustandes zumeist nur von zehn bis zwölf Uhr. Im März unterbricht er die Probenarbeit und wird sie nicht wieder aufnehmen. Er stirbt im August 1956. Der Regieassistent Hans Bunge hatte während der Proben ein Tonbandgerät aufgestellt, und so entstand ein einzigartiges Dokument, das den Mythos der Theaterarbeit Brechts in neuem Licht erscheinen lässt.

ISBN 978-3-940018-96-0     25,00 €  Portofrei     Bestellen

"Ich bereite meinen nächsten Irrtum vor..." Hrsg. Literaturforum im Brecht-Haus, Annette Leo

Bertolt Brechts widersprüchliches Verhältnis zur Sowjetunion lässt sich nicht einfach in anfängliche Faszination für das kommunistische Projekt und spätere Distanz zur Realität stalinistischer Herrschaft auflösen.
Die hier versammelten Beiträge beschäftigen sich unter anderem mit dem Brechtschen Phänomen der "doppelten Rede", mit seinem Schweigen zur Verhaftung von Freunden und Künstlerkollegen, mit seinen Äußerungen im Arbeitsjournal sowie mit seinen späten antistalinistischen Gedichten. Und sie handeln von der kurzen Blütezeit eines Austauschs zwischen den Vertretern der Avantgarde in Deutschland und der Sowjetunion.

ISBN 978-3-95732-347-7     24,00 €  Portofrei     Bestellen

"Was ist ein Einbruch in eine Bank gegen die Gründung einer Bank?" Von Bertolt Brecht

Sieben Jahre Wirtschaftskrise. Sieben Jahre Beruhigungsrhetorik und Durchhalteparolen aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Höchste Zeit für einen neuen Blick auf die Erschütterungen, die Banken und Börsen, Währungen und Gesellschaften seit 2008 an den Rand des Abgrunds drängen. "Was ist ein Einbruch in eine Bank gegen die Gründung einer Bank?" zeigt, dass Bertolt Brechts Werk einen solchen Blick auf die Wirtschaftskrise bereithält.In sechs Lektionen versammelt das Brevier literarische, aphoristische und publizistische Texte Brechts, die - obgleich vor mehr als einem halben Jahrhundert entstanden - wie Analysen und Kommentare zu den ökonomischen Turbulenzen der Gegenwart erscheinen.

ISBN 978-3-518-46653-7     7,00 €  Portofrei     Bestellen

Fünf Schwierigkeiten beim Schreiben der Wahrheit. Bertolt Brecht *10.02.1898

Anlässlich Bertolt Brechts 120. Geburtstag am 10.Februar

Die fünf Schwierigkeiten, die Wahrheit zu sagen

Wer heute die Lüge und die Unwissenenheit bekämpfen und die Wahrheit schreiben will,

hat zumindest fünf Schwierigkeiten zu überwinden:

Er muß den Mut haben, die Wahrheit zu schreiben, obwohl sie unterdrückt wird.

Die Klugheit, sie zu erkennen, obwohl sie verhüllt wird.

Die Kunst, sie handbar zu machen als eine Waffe.

Das Urteil, jene auszuwählen, in deren Händen sie wirksam wird.

Die List, sie unter diesen zu verbreiten. Bert Brecht

Die Sieben Todsünden, Gesang Gisela May 1 Audio-CD Von Kurt Weill und Bertolt Brecht

Die Sieben Todsünden, 1 Audio-CDInterpretation: May, Gisela; Schreier, Peter u. a., Mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Leipzig, Dir.: Herbert KegelWeill, Kurt , Brecht, Bertolt

Verlag: Edel Germany CD / DVD , Brilliant Classics (2015)  CD, 1966-1968

ISBN 5028421951263     6,99 €  Portofrei     Bestellen

Mehr Infos...

Werke (Ln), Große kommentierte Berliner und Frankfurter Ausgabe, 30 Bde. u. Reg.-Bd. Bertolt Brecht

Werke (Ln), Große kommentierte Berliner und Frankfurter Ausgabe, 30 Bde. u. Reg.-Bd.  Bertolt Brecht

Werke (Ln), Große kommentierte Berliner und Frankfurter Ausgabe, 30 Bde. u. Reg.-Bd. Hrsg. v. Werner Hecht, Jan Knopf, Werner Mittenzwei u. a.
Ersch. 1988-97. (2000) Leinen

Bertolt Brecht wurde am 10. Februar 1898 in Augsburg geboren und starb am 14. August 1956 in Berlin. Von 1917 bis 1918 studierte er an der Ludwig-Maximilians-Universität München Naturwissenschaften, Medizin und Literatur. Sein Studium musste er allerdings bereits im Jahr 1918 unterbrechen, da er in einem Augsburger Lazarett als Sanitätssoldat eingesetzt wurde. Bereits während seines Studiums begann Brecht, Theaterstücke zu schreiben.

ISBN 978-3-518-40000-5    1280,00 €  Portofrei     Bestellen

Dear Brecht, 2 Audio-CDs. Von Charles Laughton, Bertolt Brecht und Hanns Eisler

Dear Brecht, 2 Audio-CDs. Von Charles Laughton, Bertold Brecht und Hanns EislerCharles Laughton – ein Weltstar stößt zum Brecht-Team Man schrieb Ende März 1944 in Kalifornien, als Bertolt Brecht und Hanns Eisler dem britischen Schauspieler Charles Laughton zum ersten Mal begegneten.

EAN 5397102160967     22,99 €  Portofrei      Bestellen

Seiten