Münkler, Herfried

Marx, Wagner, Nietzsche. Welt im Umbruch. Von Herfried Münkler

Ein Dreigestirn, das mehr als eine Epoche prägte. Marx, Wagner, Nietzsche - diese drei Denker haben das 19. wie das 20. Jahrhundert tief beeinflusst.

Als Zeitgenossen, die sich wechselseitig mit Verehrung, Ablehnung oder Ignoranz gegenüberstanden, prägten sie eine Zeit von enormer wissenschaftlicher Vielfalt und gesellschaftlicher Dynamik. Ihre Antagonismen und Widersprüche führen ins Herz der deutschen Entwicklung. Herfried Münkler folgt diesen drei faszinierenden Gestalten und ruft damit eine ganze Epoche wach. Er schildert die verblüffenden Parallelen im Leben von Marx und Wagner ...

ISBN 978-3-7371-0105-9     34,00 €  Portofrei     Bestellen

Abschied vom Abstieg. Eine Agenda für Deutschland. Von Herfried und Marina Münkler

Ein Gespenst geht um in Deutschland, das Gespenst des Abstiegs. Immer mehr Untergangsszenarien sind im Umlauf oder werden sogar bewusst geschürt. Wenn es um die Zukunft geht, gilt es als ausgemacht, dass es unseren Kindern einmal schlechter gehen wird als uns. Doch diese Aussage ist ebenso grundlos wie gefährlich. Herfried und Marina Münkler zeigen eindrucksvoll, warum solche diffusen Ängste den Zusammenhalt einer Gesellschaft gefährden und allen Populisten, aus welcher Richtung sie auch kommen, Angriffspunkte bieten. Mehr noch: Das Abstiegsgerede hindert die Politik daran, über die wirklichen Schwachstellen der Gesellschaft zu sprechen und sie anzugehen.

ISBN 978-3-7371-0060-1     24,00 €  Portofrei     Bestellen

Europa im freien Fall. Orientierung in einem neuen Kalten Krieg. Hrsg. Yana Milev

Seit dem Ukraine-Krieg wird in Europa die Rhetorik aus der Zeit der Blockmächte propagandistisch neu belebt. Eine mediale Mobilmachung beschwört Russland als den neuen alten Feind und übernimmt damit die Rolle, in der früher die USA federführend war. Russland wird aus der G8 ausgeschlossen, die USA und Europa beschließen Sanktionen, während die russische Führung selbst, weitgehend unbeirrt, zu neuem Selbstbewusstsein erstarkt. In diesem Band entwerfen Intellektuelle aus Ost und West Perspektiven, wie Europa sich in dieser Dynamik neu orientieren kann, ohne zum Spielball geopolitischer Kräfte zu werden.

ISBN 978-3-85132-822-6     18,00 €  Portofrei     vergriffen

Der Dreißigjährige Krieg. Europäische Katastrophe, deutsches Trauma 1618–1648. Von Herfried Münkler

Noch heute gilt "Dreißigjähriger Krieg" als Metapher für die Schrecken des Krieges schlechthin, dauerte es doch Jahrzehnte, bis sich Deutschland von den Verwüstungen erholte, die der längste und blutigste Religionskrieg der Geschichte angerichtet hatte. Dabei war, als am 23. Mai 1618 protestantische Adelige die Statthalter des römisch-deutschen Kaisers Ferdinand II. aus den Fenstern der Prager Burg stürzten, kaum abzusehen, was folgen sollte: ein Flächenbrand, der erste im vollen Sinne "europäische Krieg". Fesselnd erzählt Herfried Münkler vom Schwedenkönig Gustav Adolf und dem Feldherrn Wallenstein, von Kardinälen und Kurfürsten, von den Landsknechten und den durch Krieg und Krankheiten - ein Drittel der Bevölkerung fand den Tod - verheerten Landschaften Deutschlands.

ISBN 978-3-87134-813-6     39,95 €  Portofrei     Bestellen

Kriegssplitter. Die Evolution der Gewalt im 20. und 21. Jahrhundert. Von Herfried Münkler

Kriegssplitter. Die Evolution der Gewalt im 20. und 21. Jahrhundert. Von Herfried MünklerWas bedeutet Krieg in unserer Zeit? Herfried Münklers glänzende Analyse der Gewalt Die Angst vor einem großen Krieg ist nach Europa zurückgekehrt. Die Kriege in der Ukraine wie im Mittleren und Nahen Osten lassen zweifeln, ob das 20. Jahrhundert tatsächlich als ein 'kurzes Jahrhundert' 1989/90 zu Ende gegangen ist - oder nicht vielmehr auf unheilvolle Weise andauert.

ISBN 978-3-87134-816-7     24,95 €  Portofrei       Bestellen

Die neuen Kriege. Von Herfried Münkler

Die neuen Kriege. Von Herfried MünklerDas Zeitalter der zwischenstaatlichen Kriege geht offenbar zu Ende. Aber der Krieg ist keineswegs verschwunden, er hat nur seine Erscheinungsform verändert. In den neuen Kriegen spielen nicht mehr Staaten die Hauptrolle, sondern Warlords, Söldner und Terroristen.

ISBN 978-3-499-61653-2    9,99 €  Portofrei     Bestellen

Imperien. Die Logik der Weltherrschaft - vom Alten Rom bis zu den Vereinigten Staaten. Von Herfried Münkler

Imperien. Die Logik der Weltherrschaft - vom Alten Rom bis zu den Vereinigten Staaten. Von Herfried MünklerDie Vormachtstellung der USA halten viele für bedrohlich, von einem amerikanischen Imperium ist die Rede. Dabei hatte man den Begriff des Imperiums und das Interesse daran nach dem Zweiten Weltkrieg gerade erst erfolgreich verdrängt.

ISBN 978-3-86647-915-9    9,99 €  Portofrei     Bestellen

Der Große Krieg. Die Welt 1914 bis 1918. Von Herfried Münkler

Der Große Krieg. Die Welt 1914 bis 1918. Von Herfried MünklerDer Krieg, der alles veränderte. Er fegte die alte Welt hinweg und zeichnete das Antlitz des 20. Jahrhunderts: Der Erste Weltkrieg ließ Imperien zerbrechen, er löste Revolutionen aus und läutete die Ära der Ideologien und Diktaturen ein.

ISBN 978-3-499-62785-9    18,00 €  Portofrei      Bestellen

Taschenbuchausgabe 2015