Schmidinger, Thomas

Autor Thomas Schmidinger Einreise in die USA verweigert Thomas Schmidinger darf nicht in die USA einreisen. Dort wollte er auf einer Rundreise sein Buch „Kampf um den Berg der Kurden“ vorstellen, in dem es um den türkisch besetzten Kanton Efrîn in Nordsyrien geht. → ANFNEWS 12.09.2019

Rojava. Von Thomas Schmidinger

Im sechssprachigen Bildband Rojava stellt der Politikwissenschafter Thomas Schmidinger die jüngere Geschichte Syrisch-Kurdistans seit dem weitgehenden Abzug der syrischen Truppen aus der Region dar. Die 30 Fotos aus allen Teilen Rojavas dokumentieren verschiedene Aspekte des politischen, kulturellen und religiösen Lebens in der Region, thematisieren aber auch die Situation intern Vertriebener. Als im Juli 2016 die Bilder im EU-Parlament gezeigt wurden, reagierte die türkische Regierung darauf mit einem Proteststurm. Alle wichtigen Tageszeitungen, ein Präsidentensprecher und der Außenminister warfen dem EU-Parlament vor, mit dieser Ausstellung den "Terrorismus" zu unterstützen.

ISBN 978-3-85476-524-0     14,90 €  Portofrei     Bestellen

»Die Welt hat uns vergessen« Der Genozid des »Islamischen Staates« an den JesidInnen und die Folgen. Von Thomas Schmidinger

Im August 2014 wurde die Region um den Berg Sinjar (Kurdisch: Singal) vom so genannten "Islamischen Staat" (IS) überfallen. Die BewohnerInnen der Region, Angehörige der religiösen Minderheit der Êzîdî (JesidInnen), aber auch ChristInnen und SchiitInnen mussten sich auf dem Berg in Sicherheit bringen. Wer nicht fliehen konnte, wurde getötet oder versklavt und vergewaltigt.
Während die Weltöffentlichkeit sich heute für das Schicksal der Überlebenden nicht mehr interessiert, leben Tausende auch fünf Jahre nach dem Genozid als Vertriebene in Camps, auf dem Berg oder als Flüchtlinge in Europa. Die politischen Konflikte in der Region verhindern eine Rückkehr der vielfach hochgradig traumatisierten Überlebenden.

ISBN 978-3-85476-590-5     20,00 €  Portofrei     Bestellen

Kosovo. Geschichte und Gegenwart eines Parastaates. Von Thomas Schmidinger

Von der Peripherie des Osmanischen Reiches zur Kolonie Serbiens, über die italienische und deutsche Besatzung im Zweiten Weltkrieg, die anschließende Autonomie im sozialistischen Jugoslawien zum Protektorat der EU: Die Geschichte des Kosovo hat ihren Abschluss in einem wirklich unabhängigen Staat bislang noch nicht gefunden. Serbien kontrolliert weite Teile im Norden des Landes, die EU überwacht mittels der EULEX-Mission, die Türkei agiert wiederum als "Schutzmacht" der türkischen Minderheit und Saudi-Arabien missioniert.

ISBN 978-3-903290-01-3     17,00 €  Portofrei     Bestellen

Dersim 1938. Genozid, Vertreibung und die Folgen: achtzig Jahre danach. Hrsg. Zeynep Arslan, Christoph Osztovics, Katharina Brizić, Agnes Grond, Thomas Schmidinger und Maria Six-Hohenbalken

Im achtzigsten Jahr nach dem Genozid von Dêrsim begrüßen wir die LeserInnenschaft mit einem neuen Sammelband. Bis heute gehen die Meinungen zu den Vorfällen in Dêrsim1937/38 weit auseinander, abhängig von der jeweiligen politischen Positionierung zu den Ereignissen. Unser Sammelband hat es sich zum Ziel gesetzt, zu einer wissenschaftlichen Fundierung des Genozidbegriffs im Kontext von Dêrsim beizutragen und die Diskussion auf einer Ebene zu führen, auf der Dêrsim nicht mehr als "lokales Ereignis", sondern als ein Ereignis mit internationaler Dimension Teil des gesellschaftlichen und politischen Diskurses wird.

ISBN 978-3-7069-1013-2     31,10 €  Portofrei     Bestellen

Jihadismus. Ideologie, Prävention und Deradikalisierung. Von Thomas Schmidinger

Mit der raschen Expansion des so genannten "Islamischen Staates" 2014, dem Genozid und den Vertreibungen von Êzîdî, Christen und Schiiten im Irak haben sich viele junge EuropäerInnen jihadistischen Gruppen angeschlossen. Europa ist nun endlich auf das Problem des wachsenden jihadistischen Extremismus aufmerksam geworden. Der Autor Thomas Schmidinger hat als Mitbegründer von "Netzwerk Sozialer Zusammenhalt" Erfahrung in der konkreten Beratung von Angehörigen jihadistischer Jugendlicher, die in dieses Buch eingeflossen ist.

ISBN 978-3-85476-523-3     14,00 €  Portofrei     Bestellen

Kampf um den Berg der Kurden. Geschichte und Gegenwart der Region Afrin. Von Thomas Schmidinger

Am 20. Jänner 2018 startete die Türkei einen Angriffskrieg gegen die in Syrien gelegene kurdische Region Afrin. Von 2012 bis 2018 hatte der "Berg der Kurden", wie diese Landschaft seit Jahrhunderten genannt wird, eigentlich zu den ruhigsten in Syrien gezählt. Der Abzug der syrischen Armee ermöglichte es den Kurden eine Selbstverwaltung zu etablieren, die nun durch das türkische Vorgehen vernichtet wird. Die Bevölkerung flieht und der autoritäre türkische Präsident Erdogan hält mit seinen Plänen zur ethnischen Säuberung der Region nicht hinter dem Berg.

ISBN 978-3-903022-84-3     17,00 €  Portofrei     Bestellen

Krieg und Revolution in Syrisch-Kurdistan 4.Erw. Auflage. Von Thomas Schmidinger

Krieg und Revolution in Syrisch-Kurdistan. Von Thomas SchmidingerNach jahrzehntelanger Unterdrückung durch das arabisch-nationalistische Baath-Regime gelang es den syrischen KurdInnen im Windschatten des Aufstands gegen das Regime 2012, den Großteil ihrer Siedlungsgebiete zu übernehmen.

ISBN 978-3-85476-665-0      18,00 €  Portofrei     Bestellen