Eichner, Klaus

Bis alles in Scherben fällt. Der Kampf der USA um eine neue Weltordnung. Von Klaus Eichner

America First war zwar die Parole von Donald Trump, aber er war nicht ihr Erfinder. Die USA leben seit mehr als hundert Jahren in der Überzeugung, der beste und demokratischstes Staat der Welt zu sein. Als 1990 die bipolare Weltordnung zerbrach und die UdSSR unterging, begannen die USA als andere Weltmacht, nunmehr eine neue Weltordnung nach ihren Vorstellungen zu gestalten. Dazu nutzte und nutzt sie all ihre ökonomischen, politischen und geheimdienstlichen Potenzen. Eichner beschreibt und analysiert die Unternehmungen der USA seit 1990, um dieses Ziel global durchzusetzen. Wie kein Zweiter kannte und kennt er die Arbeitsweise der CIA.

ISBN 978-3-360-02807-5     16,00 €  Portofrei     Bestellen

Kuba - Aufbruch oder Abbruch? Volker Hermsdorf im Gespräch mit Hans Modrow, Fritz Streletz, Klaus Eichner

Kuba - Aufbruch oder Abbruch? Volker Hermsdorf im Gespräch mit Hans Modrow, Fritz Streletz, Klaus EichnerDie Annäherung von USA und EU an deren bisherigen Erzfeind Kuba weckt Hoffnungen, aber bei den Freunden Kubas auch Befürchtungen und verleitet zu Spekulationen.

ISBN 978-3-95514-026-7      10,00 €  Portofrei        Bestellen

Agentin in der BND-Zentrale. Von Klaus Eichner

Agentin in der BND-Zentrale. Von Klaus EichnerGabriele Gast im westdeutschen Spionagezentrum. Gabriele Gast arbeitete fast zwei Jahrzehnte in der Zentrale des BND. Doch sie war nicht nur für den westdeutschen, sondern auch für den ostdeutschen Nachrichtendienst tätig - als eine der wichtigsten Quellen der Auslandsaufklärung der DDR.

ISB N978-3-360-01870-0      14,99 €  Portofrei       Bestellen

Operation Condor. Eine Internationale des Terrors. Klaus Eichner

Operation Condor. Eine Internationale des Terrors. Klaus EichnerDas staatliche Terrornetzwerk »Condor« war ein struktureller Zusammenschluss und zugleich die inhaltliche Aufgabenstellung der Geheimdienst- und Polizeiverantwortlichen der reaktionären Militärdiktatoren der südlichen Zone von Südamerika.

ISBN 978-3-939828-42-6     12,00 €  Portofrei     Bestellen

Imperium ohne Rätsel. Was bereits die DDR-Aufklärung über die NSA wusste. Von Klaus Eichner

Imperium ohne Rätsel. Was bereits die DDR-Aufklärung über die NSA wusste. Von Klaus EichnerDas verschwiegene Wissen über die NSA - als durch Edward Snowden ruchbar wurde, dass Washington seine NATO-Verbündeten (und nicht nur diese) systematisch bespitzelte, füllte Entrüstung die Zeitungsspalten. Klaus Eichner, einst Chefanalytiker der US-Geheimdienste, konnte da nur müde lächeln. Was die NSA trieb, stellte die DDR-Aufklärung schon in den 80er Jahren fest. Nach der Wende wurden ihre Unterlagen im Auftrag des Bundesinnenministers aus dem Archiv entfernt und auftragsgemäß in die USA verbracht. Darin dokumentiert und bezeugt waren die Anfänge des elektronischen Weltkrieges. Fachmann Eichner verfolgte die Aktivitäten der NSA weiter und beschreibt, was war, was ist und was - vermutlich - noch sein wird.

ISBN 978-3-360-01864-9      9,99 €  Portofrei        Bestellen

Deckname Topas. Hrsg. Klaus Eichner und Karl Rehbaum

Deckname Topas von Klaus Eichner und Karl RehbaumDer Spion Rainer Rupp in Selbstzeugnissen.
Rainer Rupp arbeitete in der NATO-Zentrale in Brüssel. Dort war er der wichtigste Mann der DDR-Aufklärung und damit auch Moskaus. Seine Informationen waren von existenzieller Bedeutung. Zu Beginn der 80er Jahre, auf dem Höhepunkt der Raketenkrise, gab er Entwarnung: Die NATO plane keinen Überfall auf den Osten. Der Atomkrieg fiel aus. Klaus Eichner und Rupps damaliger Führungsoffizier Karl Rehbaum haben unveröffentlichte Briefe, Selbstzeugnisse und Texte zusammengetragen, die das Bild eines überzeugten Friedenskämpfers zeigen und spannende Einblicke in die Arbeit eines militärischen Aufklärers geben.

ISBN 978-3-360-01846-5     14,99 €  Portofrei     Bestellen