Oldenbourg

Verhört. Die Befragungen deutscher Generale und Offiziere durch die sowjetischen Geheimdienste 1945-1952. Von Vasilij Stepanowitsch Christoforow, Vladimir Gennadjewitsch Makarow, Matthias Uhl

Bereits in den 1950er und 1960er Jahren veröffentlichten zahlreiche Akteure des Zweiten Weltkriegs wehrwissenschaftliche Studien und Memoiren. Dabei interessierte vor allem die Frage, warum der Krieg nicht gewonnen werden konnte. Selbstzeugnisse der Generale reduzierten ihr Handeln auf eine Befehlskette, die sie selbst entlastete und die Deutschen insgesamt von jeder Verantwortung freisprach. Die in dem vorliegenden Band versammelten Aussagen hochrangiger Militärs stellen einen Quellenkorpus dar, der analog zu den in westlicher Internierung angefertigten Aufzeichnungennicht frei von Widersprüchen oder Ungenauigkeiten ist.

ISBN 978-3-11-041604-6     49,95 €  Portofrei     Bestellen

Digital Past. Geschichtswissenschaft im digitalen Zeitalter. Von Peter Haber

Digital Past. Geschichtswissenschaft im digitalen Zeitalter. Von Peter HaberDigitale Ressourcen, multimediale Methoden und das Werkzeug Computer bestimmen scheinbar selbstverständlich die tägliche Arbeit des Historikers, der Historikerin. Peter Haber geht der Frage nach, wie die Digitalisierung der Welt die Wissenschaft von der Vergangenheit verändert.

ISBN 978-3-486-70704-5     39,95 €  Portofrei       Bestellen

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung, Bd.23, 1970

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung, Bd.23, 1970Das erste Regierungsjahr der sozial-liberalen Koalition unter Bundeskanzler Willy Brandt war geprägt von der Ausgestaltung der Neuen Ostpolitik, den Vier-Mächte-Gesprächen über Berlin, der Neuausrichtung der Entwicklungspolitik,

ISBN 978-3-486-71889-8    64,95 €  Portofrei     Bestellen

Akten zur Auswärtigen Politik der Bundesrepublik Deutschland 1983. Zwei Bände

Akten zur Auswärtigen Politik der Bundesrepublik Deutschland 1983. Zwei Bände1983 gilt als eines der spannungsreichsten Jahre des Kalten Krieges. 393 erstmals veröffentlichte Dokumente zeigen, wie sich die Bundesregierung vor dem Hintergrund einer verschärften Blockkonfrontation bemühte, den Ost-West-Dialog und den Prozess der europäischen Einigung nicht abreißen zu lassen.

ISBN 978-3-486-74707-2    149,95 €  Portofrei     Bestellen

Akten zur Auswärtigen Politik der Bundesrepublik Deutschland, 1984

Akten zur Auswärtigen Politik der Bundesrepublik Deutschland, 1984Herausgegeben im Auftrag des Auswärtigen Amts vom Institut für Zeitgeschichte Hauptherausgeber: Horst Möller, Mitherausgeber: Gregor Schöllgen und Andreas Wirsching Wissenschaftliche Leiterin: Ilse Dorothee Pautsch

ISBN 978-3-11-034542-1     139,95 €  Portofrei     Bestellen

Die Herrschaft der Wehrmacht. Von Dieter Pohl

Die Herrschaft der Wehrmacht. Von Dieter PohlDeutsche Militärbesatzung und einheimische Bevölkerung in der Sowjetunion 1941-1944. Die Wehrmacht als Besatzungsmacht war im Osten Träger der nationalsozialistischen Gewaltpolitik, sie unterschied sich hierin kaum von der Zivilverwaltung.

ISBN 978-3-486-59174-3     39,80 €  Portofrei     Bestellen

Wehrmacht im Ostkrieg. Von Christian Hartmann

Wehrmacht im Ostkrieg. Von Christian HartmannFront und militärisches Hinterland 1941/42. Wehrmacht in der NS-Diktatur: Über 17 Millionen Soldaten. Kaum eine deutsche Familie, die nicht einen Angehörigen bei der Wehrmacht hatte. Was waren sie: Täter, Opfer, ganz "normale" Männer oder willige Vollstrecker?

ISBN 978-3-486-70225-5     64,95 €  Portofrei     Bestellen

Konventioneller Krieg oder NS-Weltanschauungskrieg? Von Peter Lieb

Konventioneller Krieg oder NS-Weltanschauungskrieg? Von Peter LiebKriegführung und Partisanenbekämpfung in Frankreich 1943/44, Diss. Wehrmacht in der NS-Diktatur. In der Debatte über die Wehrmacht und ihre Verbrechen blieb der Kriegsschauplatz im Westen weitgehend ausgespart.

ISBN 978-3-486-57992-5     54,95 €  Portofrei     Bestellen

Gorbatschow und die deutsche Frage. Sowjetische Dokumente 1986-1991. Hrsg. v. Aleksandr Galkin

Gorbatschow und die deutsche Frage. Sowjetische Dokumente 1986-1991. Hrsg. v. Aleksandr GalkinIm Prozess der deutschen Wiedervereinigung spielte die Sowjetunion eine zentrale Rolle. Die wesentlichen Dokumente aus dem innersten Machtzirkel der UdSSR, die die Motive und Entscheidungsfindungen des Kreml beleuchten, waren indes bislang nur einem kleinen Kreis von Spezialisten zugänglich.

ISBN 978-3-486-58654-1    69,80 €  Portofrei     Bestellen

Seiten