Ethik

Sterben lassen. Über Entscheidungen am Ende des Lebens. Von Ralf J. Jox

Das eindringliche Plädoyer für ein menschenwürdiges Sterben. Es gibt Fragen, die sich niemand gern stellt: Wann dürfen wir Sterben zulassen? Wie wahrt man die Würde des Menschen bis zum Schluss? Verlängern wir medizinisch nicht viel zu oft das Sterben und nicht das Leben?

ISBN 978-3-499-63032-3     9,99 €  Portofrei     vergriffen

Glauben ohne Christentum. Von Gerhard Wimberger

Glauben ohne Christentum von Gerhard WimbergerDie Zustimmung zu tradierten Formen des Glaubens und dogmatischen Lehren schwindet. Zurück bleibt der Wunsch nach einem geistig erfüllten Leben. Gerhard Wimberger, Komponist, Dirigent und bis 1991 Professor am Mozarteum in Salzburg, weist in diesem prägnanten Buch als Künstler den Weg hin zu einer religionsfreien Innerlichkeit.

ISBN 978-3-8288-3044-8           14,95 €  Portofrei            Bestellen

Respekt. Heimweh nach Menschlichkeit. Von Renan Demirkan

Die Hausfrau nebenan will es, und die Ghettokids in den Banlieues und in Kreuzberg wollen es. Die Armen in den Ramschläden wollen es und die Hungrigen in der Schlange vor den Tafeln auch. Der Erwerbslose inmitten seiner erwerbstätigen Nachbarn will es und auch der Zugewanderte bei der Wohnungssuche: Respekt. Renan Demirkan formuliert ein mitreißendes und bewegendes Manifest: Respekt ist das Siegel der Humanität, ein ethischer Imperativ, das verbindende Prinzip in jeder Verschiedenheit und ein Versprechen für den Frieden. Und: Respekt ist Ausdruck unseres Heimwehs nach Menschlichkeit.

ISBN 978-3-451-30458-3 16,95 €  Portofrei    Bestellen

Krieg der Scheinheiligkeit. Von Thomas Druyen

Krieg der Scheinheiligkeit von Thomas DruyenPlädoyer für einen gesunden Menschenverstand. Es herrscht Krieg. Rund um die Welt sterben Menschenmassen in militärischen und terroristischen Auseinandersetzungen. In vielen Ländern toben verheerende Bürgerkriege. Eine weltumspannende Kriminalität torpediert die legalen Systeme aus dem Untergrund. Gleichzeitig rütteln Staats- und Finanzkrisen an den Fundamenten der Gesellschaften und produzieren Leid und Verelendung. Es ist an der Zeit aufzubegehren. Diesem Impetus gehorchen die Bekenntnisse in Krieg der Scheinheiligkeit , die sich sich als Experiment verstehen, das Denken zu überdenken. Die grundsätzliche Haltung des Autors Thomas Druyen spiegelt sich in einem imposanten Satz von Gottfried Benn wieder: Ich bin kein gepflegtes Gehirn, das seine Produkte an gekachelte Molkereien abliefert.

ISBN 978-3-9814141-4-1     24,90 €  Portofrei        Bestellen

Gerechtigkeit. Wie wir das Richtige tun. Von Michael J. Sandel

Gerechtigkeit. Wie wir das Richtige tun von Michael J. SandelEine provokante, lebendige und spannende Einführung in die Moralphilosophie und ein Plädoyer für einen aktiven Bürgersinn. Ist es in Ordnung, wenn Dachdecker nach einem Sturm den Preis für Reparaturen drastisch erhöhen? Warum gilt es als unmoralisch, Leihmütter für das Austragen eines Kindes zu bezahlen?

ISBN 978-3-550-08009-8     21,99 €  Portofrei     Bestellen 

Die Generation Man-müsste-mal. Eine Streitschrift. Von Claudia Langer

Die Generation Man-müsste-mal. Eine Streitschrift. Von Claudia LangerMan müsste mal weniger Fleisch essen, langsamer fahren, weniger fliegen, zu Ökostrom wechseln und überhaupt keine Dinge kaufen oder tun, die ja was? das Leben unserer Kinder, ja unserer Enkel und Urenkel ruinieren.

ISBN 978-3-426-27576-4     18,00 €  Portofrei      Bestellen

Was man für Geld nicht kaufen kann. Von Michael J. Sandel

Was man für Geld nicht kaufen kann. Von Michael J. SandelDarf ein Staat Söldner verpflichten, um Kriege zu führen? Ist es moralisch vertretbar, Leute dafür zu bezahlen, dass sie Medikamente testen oder Organe spenden? Dürfen Unternehmen gegen Geld das Recht erwerben, die Luft zu verpesten?

ISBN 978-3-548-37526-7     10,99€  Portofrei       Bestellen

Taschenbuchausgabe 2014

Seiten