Independent

Konzernunabhängig Verlage. Eine Auswahl

Die Scheinheiligen. Von Wanjiku wa Ngugi

Die Scheinheiligen. Von Wanjiku wa NgugiDieser Roman ist eine Mischung aus Krimi, Unterhaltung und welthaltiger Literatur. Plotgetrieben beleuchtet er einen hochaktuellen Aspekt der Globalisierung. Mugure Sivonen, eine in den USA lebende Exilkenianerin, entdeckt widersprüchliche Angaben in den Unterlagen ihres adoptierten Sohnes Kobi.

ISBN 978-3-940666-52-9    19,80 €  Portofrei      Bestellen

Caliban und die Hexe. Von Silvia Federici

Caliban und die Hexe. Von Silvia FedericiFrauen, der Körper und die ursprüngliche Akkumulation. Enteignung und Ausbeutung im Übergang zum Kapitalismus Caliban und die Hexe ist eine Geschichte des weiblichen wie auch des kolonialisierten Körpers während des Übergangs zum Kapitalismus.

ISBN 978-3-85476-615-5     24,90 €  Portofrei     Bestellen

Jenseits des Wachstums. Warum wir mit der Erde Frieden schließen müssen. Von Vandana Shiva

Jenseits des Wachstums. Warum wir mit der Erde Frieden schließen müssen von Vandana Shiva (erscheint Februar 2014)»Shivas Rolle ist die der Mahnerin, die den blind Fortschrittsgläubigen den Spiegel vorhält und den Armen eine Stimme verleiht. Als diese ist sie unersetzlich.« Der Bund. Öko-Apartheid: Der Krieg gegen die Erde.

ISBN 978-3-85869-593-2     19,90 €  Portofrei       Bestellen

Von weißen Nächten und roten Tagen. Zwölf Reportagen aus der Sowjetunion. Von Arthur Koestler

Von weißen Nächten und roten Tagen. Zwölf Reportagen aus der Sowjetunion von Arthur KoestlerZwölf Reportagen aus der Sowjetunion. Arthur Koestler war einer der bedeutendsten englischsprachigen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Doch sein erstes Buch, das 1934 auf Deutsch erschien, blieb weitgehend unbekannt und gilt heute als verschollen.

ISBN 978-3-85371-356-3      17,90 €  Portofrei      Bestellen

Hellers allmähliche Heimkehr. Von Wolfgang Bittner

Hellers allmähliche Heimkehr von Wolfgang BittnerNach 25 Jahren kehrt Martin Heller als Chefredakteur der Lokalzeitung in die norddeutsche Kleinstadt zurück, in der er aufgewachsen ist. Schon bald gewöhnt er sich ein, alte Freundschaften leben wieder auf, er findet eine neue Liebe. Doch neben der vermeintlichen Normalität zeichnet sich eine andere Wirklichkeit ab:

ISBN 978-3-940884-93-0    19,90 €  Portofrei      Bestellen

Die Armee der namenlosen Revolutionäre. Russland 1905 von Michel Matveev

Die Armee der namenlosen Revolutionäre. Russland 1905 von Michel MatveevDas Jahr 1905 – Rußland im Umbruch. Die erste russische Revolution findet im ganzen Land zur gleichen Zeit statt “von Wladiwostok bis Sewastopol”. Doch wie kann eine solche Revolution gegen das Zarentum erfolgreich inszeniert werden?
ISBN 978-3-938803-63-9     16,90 €  Portofrei     Bestellen

Sankya von Zakhar Prilepin

Sankya von Zakhar PrilepinSankya, der jugendliche Held dieser mitreißenden Geschichte von Revolte, Liebe und Verrat, ist Mitglied einer militanten regimekritischen Gruppierung. Nach heftigen Krawallen in Moskau ist ihm die Sicherheitspolizei auf der Spur. Er flieht aufs Land und lebt vom spärlichen Gehalt der Mutter, die unter schlechtesten Bedingungen in einer Fabrik arbeitet und dem Leben ihres Sohnes völlig verständnislos gegenübersteht. Bald glaubt Sankya sich sicher und nimmt wieder Kontakt mit seiner Freundin auf doch er gerät in einen Hinterhalt und wird verhaftet. Im Gefängnis wird er Opfer von Folter und Erniedrigung. Was Spiel war, ist plötzlich blutiger Ernst. 

ISBN 978-3-88221-579-3      22,90 €  Portofrei      Bestellen

Verloren im Paradies. Ein Verlegerleben. Von Elmar Faber

Verloren im Paradies. Ein Verlegerleben. Von Elmar FaberDeutsche Literatur- und Verlagsgeschichte. Vom Nachklang der Weimarer Republik bis in die Jetztzeit -- Der Lebensbericht eines herausragenden deutschen Verlegers erfasst mit immer auch politischem Blick einen dramatischen Abschnitt deutscher Geschichte.

ISBN 978-3-351-03572-3     22,99 €  Portofrei     Bestellen

Die Mali-Intervention. Befreiungskrieg, Aufstandsbekämpfung oder neokolonialer Feldzug? Von Bernhard Schmid

Die Mali-Intervention. Befreiungskrieg, Aufstandsbekämpfung oder neokolonialer Feldzug? Von Bernhard SchmidDas Eingreifen Frankreichs in Mali stellt eine in vielfacher Hinsicht außergewöhnliche Intervention dar und steht am Knotenpunkt vielschichtiger Probleme. Es handelt sich um den militärischen Feldzug eines notorisch als Neokolonialmacht bekannten Landes, der dennoch vielfach von der Bevölkerung in Mali und Westafrika beklatscht und begrüßt wurde. Die Intervention wurde zum Teil als Korrektur von Entwicklungen, die durch die vormalige französisch-britische Intervention in Libyen (2011) mit ausgelöst worden waren, präsentiert. Zugleich wirft sie neue Probleme auf. Inzwischen ist nicht mehr absehbar, wann die Intervention respektive die militärische Präsenz in Mali enden soll. 

ISBN 978-3-89771-051-1     14,00 €  Portofrei       Bestellen

Seiten