Kriegsgefahr: Eine Auswahl kritischer Informationen zum Konflikt um die Ukraine

Eine mit Beginn der "Antiterror-Operation" verlassene Straßensperre vor Slawiansk. 100 Jahre nach Beginn des Ersten Weltkriegs 1914, 75 Jahre nach Beginn des Zweiten Weltkriegs 1939 hat sich die Wahrscheinlichkeit eines kriegerischen Konflikts in Europa dramatisch erhöht.

Weiterlesen

 
Zu den Artikeln  • März 2016 •  Februar 2016Januar 2016 • 2015  Dezember 2015November 2015Oktober 2015September 2015August 2015 Juli 2015Juni 2015Mai 2015April 2015März 2015Februar 2015 •  Januar 20152014  Dezember 2014November 2014Oktober 2014September 2014August 2014 Juli 2014Juni 2014Mai 2014 April 2014 Februar/März 2014Ältere Artikel

Dossier: Ukraine-Konflikt. Juli 2014

"Demokratisierung ist eher ein Kollateralnutzen"
Uwe Krüger, Telepolis, 31.07.2014
Die Politikwissenschaftlerin Mária Huber über die US-Einflussnahme in der Ukraine. Mária Huber, gebürtige Ungarin, ist emeritierte Professorin für Politikwissenschaft an der Universität Leipzig. Sie lehrte Internationale Beziehungen mit den Schwerpunkten Osteuropa und Ost-West-Beziehungen. Von 1988 bis 1994 schrieb sie als Journalistin aus Moskau für die "Weltwoche" und "Die Zeit". Nach der Orangenen Revolution in der Ukraine 2004 erörterte sie in Fachaufsätzen die US-Strategien in der Ukraine und die Hintergründe des Demokratieexports. Weiterlesen

Schwache Staaten schaffen
Malte Daniljuk, Telepolis, 31.07.2014
Destabilisierung von strategischen Regionen als Ansatz westlicher Außenpolitik. Ukraine, Syrien, Irak, Libyen. In den vergangenen Monaten verstand die breite Öffentlichkeit, dass die politischen Verhältnisse um Europa herum sich dramatisch verschlechtert haben. Aus der Ukraine zieht der Rauch der Gefechte direkt bis in die deutschen Wohnzimmer. Und der Schock darüber, dass ein Krieg in Europa möglich ist, überraschte viele Menschen ebenso wie die Geschwindigkeit der Eskalation. Ähnlich wie schon beim Angriff der NATO auf Jugoslawien im Jahr 1999 wird Krieg erstmals wieder aus der Nähe erfahrbar. Weiterlesen

Russisches Außenministerium: "Wir schämen uns für die Europäische Union..."
1813-30-07-2014
Kommentar des Außenministeriums Russlands zu den von der Europäischen Union abgestimmten weiteren antirussischen Sanktionen. Weiterlesen

Putin wegen schweren Raubs verurteilt?
Arno Klönne, Telepolis, 30.07.2014
Wie aus der Yukos-Affäre propagandistischer Gewinn gezogen wird. Weiterlesen

Ukrainisches Todesroulette
Tomasz Konicz, Telepolis, 30.07.2014
Mit aller Macht versuchen Kiews Truppen eine Entscheidung im ukrainischen Bürgerkrieg herbeizuführen - und begehen dabei immer öfter Massaker an der Zivilbevölkerung. Deutsche Massenmedien wollen von all dem aber nichts wissen. Weiterlesen

"Beweise" von Geheimdiensten: Der Lügner als Zeuge
Sascha Lobo, 30.07.2014
Die Formulierung "nach geheimdienstlichen Erkenntnissen" hat seit der NSA-Affäre einen neuen Klang. Die Lügen der Dienste stellen die Glaubwürdigkeit aller ihrer Behauptungen infrage - zum Beispiel im Ukraine-Konflikt. Weiterlesen

MH17/Rußland: ARD bis SPIEGEL im TIME Tunnel
Hinter der Fichte, 30.07.2014
Wie ticken die Köpfe des deutschen NATO-Mainstreams und warum? Weiterlesen

Russland-Experte Kai Ehlers: Was in der Ostukraine vor sich geht, Teil 1 u. 2
Kai Ehlers, 29.07.2014,
Teil 1 http://youtu.be/Y3BWPJA87Mg
Teil 2 https://www.youtube.com/watch?v=4nUA_zRheaw

Lüge in Kriegszeiten
Mathias Bröckers, Telepolis, 29.07.2014
Am Beispiel des Ersten Weltkriegs formulierte Arthur Ponsonby 1928 die Strukturgesetze der Kriegspropaganda – sie gelten, wie die aktuelle Berichterstattung über die Ukraine zeigt, noch immer. Weiterlesen

IMI-Standpunkt 2014/035 (Update: 29.07.2014)
Flugzeugabschuss: Steilvorlage für nächsten Eskalationsschritt im Ukraine-Konflikt?
von: Jürgen Wagner | Veröffentlicht am: 18. Juli 2014
Weiterlesen

Poroschenko: "Wir kämpfen gegen ausländische Söldner"
Florian Rötzer, Telepolis, 28.07.2014
USA legen "Beweise" für Artilleriebeschuss aus Russland vor, der Konflikt in der Ostukraine soll zum Krieg zwischen Russland und der Ukraine zugespitzt werden. Weiterlesen

SPIEGEL schließt Russland-Forum nach drei Stunden
Alexander Dill 27.07.2014
Spiegel-Cover: "Stoppt Putin jetzt!" und das Ergebnis einer Umfrage. Weiterlesen

Blick in den Hintergrund: Manifest der “Volksbefreiungsfront” zu den Zielen des Widerstandes im Süden und Osten der Ukraine
Kai Ehlers, 27.07.2014
Die Veröffentlichung eines Aufrufes zur Verteidigung der Menschenrechte in der Ukraine durch eine „Versammlung von Bürgern der Ukraine und Repräsentanten internationaler Solidaritätsnetzwerke“ vom 07. Juli 2014  hat die unterschiedlichsten Reaktionen hervorgerufen. … Für etwas mehr Einsicht kann die Erklärung sorgen, welche die Ukrainischen Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Jaltaer Konferenz beschlossen haben… Weiterlesen

[Neues aus dem Salatbeet] Der freundliche Herr Steinmeier
Dagmar Henn, vineyardsaker.de, 26.07.2014
Unzweifelhaft, die westlichen Medien sind voller Propaganda. Die Behauptungen, die im Zentrum dieser Propaganda stehen, sind weitgehend identisch. Sie lauten: 1. Schuld am Absturz sind die Milizen, 2. die Milizen behindern die Ermittlungen. Weiterlesen

ZDF zensiert “Die Anstalt” nach erstinstanzlichem Urteil
Propagandaschau, 26.07.2014. Weiterlesen

Nicht um alle Toten in der Ukraine darf getrauert werden
Ulrich Heyden, Telepolis, 24.07.2014
Die Gedenkstätte für die Opfer des Massakers im Gewerkschaftshaus von Odessa am 2. Mai wurde geräumt. Vor der Botschaft der Niederlande in Kiew wurden Berge von Blumen für die Opfer des Flugzeugabsturzes in der Ost-Ukraine niedergelegt. Doch in Odessa wurde ein von Anwohnern improvisierter Gedenkplatz für die Opfer des Brandes im Gewerkschaftshaus am 2. Mai (Die Tragödie von Odessa) schon zweimal geräumt. Weiterlesen

"Endlich einmal etwas Handfestes gegen die Schuldigen unternehmen"
Florian Rötzer, Telepolis, 23.07.2014
Deutsche Medien fordern entschlossenes Vorgehen gegen den Feind Russland und konstruieren (wie in der FAZ) Verschwörungstheorien. Weiterleiten

Manche Zivilisten sind gleicher…
Ralf Streck, Telepolis, 22.07.2014
Die westliche Politik trifft klare Unterscheidungen: Auf die Opfer der MH17 wird gezeigt, um sie politisch zu nutzen, von den zivilen Opfern des Gaza-Krieg wird der Blick weggerichtet. Weiterlesen

Gegeninformation zum Flugzeugabsturz in der Ukraine – Die Darstellung der Aufständischen.
Livejournal Anja Müller, 22.07.2014
(Dieser ursprünglich am 20.7.2014 erschienene Beitrag ist einem technischen Defekt zum Opfer gefallen. Wir haben ihn hier rekonstruiert.)
Die folgenden Ausführungen wurden auf einer Pressekonferenz gemacht, die noch vor der Bergung der Toten im Absturzgebiet stattfand. An ihnen wird deutlich, wie fernab der Wirklichkeit die “Berichterstattung” der Mainstreammedien ist. Hier wird der Hetze und Desinformation und dem Verschweigen und Verdrehen der deutschen Regierung und der Monopolmedien einiges an Tatsachen entgegengesetzt. Weiterlesen

IMI-Studie 2014/02c (Update: 21.7.2014)
Ukraine: Ringen um die Machtgeometrie
Neoliberales Assoziationsabkommen und europäisch-russische Machtkonflikte
Jürgen Wagner, 21.07.2014   Weiterlesen

Nachdenkliches zur Katastrophe von MH 17
Hans Springstein, 21.07.2014
Einige Gedanken und Zweifel zu dem, was über die Flugzeugkatastophe von MH 17 über der Ostukraine zu hören und zu lesen ist. Wie immer ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Weiterlesen

Virtuelle Realität. Die Ukraine-Berichterstattung von ARD und ZDF
Uli Gellermann, Jungewelt, 19.07.2014
Das gab es noch nie: Ein ARD-Chefredakteur, Kai Gniffke, wendet sich mit dem Versuch einer Selbstkritik zur ARD-Ukraine-Berichterstattung an die Zuschauer: »Es gibt kaum ein Thema, zu dem wir soviel Feedback bekommen haben wie zur Lage in der Ukraine«, schreibt der Mann im »Tagesschau«-Blog Mitte Mai: »Dabei gibt es viele kritische Anmerkungen zu unserer Berichterstattung, die manchem Nutzer zu kritisch gegenüber der Position Rußlands erscheint«. Weiterlesen 

Institut für sozialökologische Wirtschaftsforschung e.V. (iws)
Der Zucker-Zar. Poroschenko und die Oligarchen-Herrschaft in der Ukraine
Fred Schmidt, isw, 14.07.2014
Er sei „der gute Oligarch“ (Handelsblatt), der „aufgeklärte“ FAZ). Seine Güte demonstrierte Petro Poroschenko kurz nach seiner Wahl zum Präsidenten, als er dem eigenen Volk in der  Ost-Ukraine den Krieg erklärte, es mit Bomben und Granaten massakrieren ließ. Weiterlesen (pdf)

Poroschenko reagiert auf Faschistenart
Hans Springstein, 14.07.2014
Meldungen zu Folge hat der ukrainische Präsident Petro Poroschenko angekündigt, für jeden toten ukrainischen Soldaten "Dutzende und Hunderte" Aufständische zu töten. Weiterlesen. Weiterlesen

IMI-Analyse 2014/022
Feindbildkonstruktion als Offenbarungseid
Was sich aus Teilen der deutschen Russland-Kritik lesen lässt
Mirko Petersen, 11.07.2014  Weiterlesen

Ukraine: "Die Medien haben diesen Konflikt verschärft"
Interview von Julia Herrnböck, der Standard, 09.07.2014
Westliche Medien hätten ihre Rolle als Beobachter verlassen, kritisiert Medienwissenschafter Jürgen Grimm. Weiterlesen

Erklärung von Jalta
der Versammlung von Bürgern der Ukraine und Repräsentanten internationaler Solidaritätsnetzwerke vom 7. Juli 2014. Weiterlesen

"Man kann einfach nicht so sauber den Krieg führen"
Alexander Dill, Telepolis, 05.07.2014
Deutsche Parteistiftungen in Kiew zwischen Demokratieförderung und Kriegsrechtfertigung. Weiterlesen

Krise - Krisenkonkurrenz - Gewaltkonkurrenz - Krieg
Peter Decker, Gegenstandpunkt, 03.07.2014
Es gehört zu den Gemeinplätzen der historischen Bildung, dass die Zeiten großer Krisen des Kapitalismus kriegsträchtig sind; dass Krise zu Krieg „führt“. 2014, das siebte Jahr der globalen Finanzkrise scheint die Regel zu bestätigen. Weiterlesen / zu den Radiobeiträgen

"Krieg ist wieder drin".
Christoph Jehle, Telepolis, 02.07.2014
Interview mit Willy Wimmer, dem ehemaligen verteidigungspolitischen Sprecher der CDU/CSU und Ex-Vizepräsidenten der OSZE. Weiterlesen

Ein neues Feindbild braucht das Land! Wie die Ukraine-Krise die deutsche Ostpolitik zerrüttet. Und weshalb Bürger umdenken müssen (Update!)
Jonas Köper, GegenStandpunkt, 02.07.2014 Weiterlesen

Russlands Präsident Putin Ansprache vor Diplomaten und Botschaftern in Moskau
01.07.2014 (https://www.youtube.com/watch?v=nW9xAdRN-70)

Themen: