Streeck, Wolfgang

„Realistischer Antikapitalismus statt moralische Umerziehungsversuche“. Wolfgang Streeck über Europa, Migration, Gendersternchen und die Krise der Linken. 06.08.2019 Das Interview führte Joanna Itzek. Linke Parteien in Europa und darüber hinaus stehen in der Krise. Inwiefern ist diese von der allgemeinen Krise politischer Massenorganisationen zu trennen? Und von der ideologischen Ratlosigkeit der Konservativen? → IPG 06.08.2019

Lieber den Deckel draufhalten Vor den Europawahlen führen "Pro-Europäer" einen Kampf für "mehr Europa". Was sie damit meinen, verschweigen sie. Selbst über existenzielle Fragen von Leben und Tod wollen sie nicht diskutieren und inszenieren lieber Scheingefechte. Von Wolfgang Streeck → ZEIT ONLINE 27.03.2019

Zwischen Globalismus und Demokratie. Politische Ökonomie im ausgehenden Neoliberalismus. Von Wolfgang Streeck

»Wolfgang Streeck ist der Polanyi unserer Zeit.« Perry Anderson

In der Hochphase des Neoliberalismus galt die Globalisierung als unvermeidlich und die umverteilende Demokratie als überholt. Wachsender Wohlstand für alle war das Versprechen, wachsende Unfähigkeit, die kapitalistische Ungleichheitsmaschine zu bändigen, ist das Ergebnis. Taumelnde Volksparteien, schrumpfende Gewerkschaften sowie grassierende Zweifel an der Leistungsfähigkeit demokratischer Institutionen sind die eine Folge dieser Entwicklung. Die andere sind Bewegungen wie die »Gelbwesten« sowie neue Parteien an den Rändern des politischen Spektrums. Längst hat in vielen Ländern ein Tauziehen um die politische Ordnung begonnen, das die Gesellschaften zu zerreißen droht.

ISBN 978-3-518-42968-6     28,00 €  Portofrei     Bestellen

Die große Regression. Eine internationale Debatte über die geistige Situation der Zeit Hrsg. Heinrich Geiselberger

Spätestens seit sich die Folgen der Finanzkrise abzeichnen und die Migration in die Europäische Union zunimmt, sehen wir uns mit Entwicklungen konfrontiert, die viele für Phänomene einer längst vergangenen Epoche hielten: dem Aufstieg nationalistischer, teils antiliberaler Parteien wie dem Front National und der AfD, einer tiefgreifenden Krise der EU, einer Verrohung des öffentlichen Diskurses durch Demagogen wie Donald Trump, wachsendem Misstrauen gegenüber den etablierten Medien und einer Verbreitung fremdenfeindlicher Einstellungen, die an dunkle Zeiten gemahnt.

ISBN 978-3-518-07291-2     18,00 €  Portofrei     Bestellen

Gekaufte Zeit. Die vertagte Krise des demokratischen Kapitalismus von Wolfgang Streeck

Gekaufte Zeit. Die vertagte Krise des demokratischen Kapitalismus von Wolfgang StreckDie Krise hält uns in Atem und erzeugt zugleich ein diffuses Gefühl der Ratlosigkeit. Auf schier unüberschaubare Problemlagen folgen Maßnahmen, die wie Notoperationen am offenen Herzen der westlichen Welt wirken durchgeführt ohne Kenntnis der Krankengeschichte.

ISBN 978-3-518-29733-9     22,00 €  Portofrei     Bestellen

Taschenbuchausgabe 2015