Unsozialstaat Deutschland. Warum wir radikal humanistisch werden müssen. Von Cansin Köktürk

Die Armutsquote in Deutschland hat ein Rekordhoch erreicht. Die verheerenden Auswirkungen erlebt Cansin Köktürk bei ihrer täglichen Arbeit als Sozialarbeiterin hautnah: In Kitas, in Schulen, in der ambulanten Jugendhilfe, in Notunterkünften und in den Städten, die am stärksten davon betroffen sind. Sie fordert eine Vermögenssteuer, ein bedingungsloses Grundeinkommen und offene Grenzen als Grundlage einer gerechten Gesellschaft. Ihrer Partei, den Grünen, wirft sie vor, die eigenen Werte verraten zu haben. Cansin Köktürks Buch ist eine unverzichtbare, streitbare Stimme im Kampf für soziale Gerechtigkeit.

ISBN 978-3-86995-128-7     20,00 €  Portofrei     Bestellen

 

Mehr Infos...

Inhaltsverzeichnis

Leseprobe des Verlags

Die Autorin:

Cansin Köktürk studierte nach dem Abitur Soziale Arbeit, weil sie soziale Ungleichheiten und gesellschaftliche Probleme seit ihrem 16. Lebensjahr bewusst beschäftigt haben. Sie wollte wissen, wieso Menschen in Armut leben müssen und wieso Menschen aus ihrer Heimat fliehen und vor allem wieso Menschen erst und überhaupt durch die Soziale Arbeit aufgefangen werden müssen. Die Erfahrungen unmenschlicher Zustände brachten sie dazu, später bei den Grünen in Bochum Mitglied zu werden, in der Hoffnung politisch etwas bewegen zu können.

 

DER ENTSCHEIDENDE PUNKT mit Cansin Köktürk & Albrecht
von Lucke → Jung & Naiv Youtube 19.02.2023

 

Erstellt: 22.08.2023 - 06:47  |  Geändert: 22.08.2023 - 06:47

Verlag: