Der Stoff, aus dem wir sind. Warum wir Natur und Gesellschaft neu denken müssen. Von Fabian Scheidler

Das Fortkommen der Menschheit ist bedroht - und Technik allein wird uns nicht retten!

Ökologische Krise und Klimachaos bedrohen die Zukunft der Menschheit. Eine der Ursachen dafür ist ein technokratisches Weltbild, das die Natur zu einer beherrschbaren Ressource in der Hand des Menschen degradiert. Fabian Scheidler zeigt in einer faszinierenden Reise durch die Geschichte der Wissenschaften, dass diese Auffassung der Natur ein tödlicher Irrtum ist. Mit einem überraschenden neuen Blick auf das Leben, die Wissenschaft und uns selbst eröffnet dieses Buch Perspektiven für einen tiefgreifenden gesellschaftlichen Wandel.

»Dieses Buch ist ein großer Wurf.« Ernst Ulrich von Weizsäcker

ISBN 978-3-492-07060-7     20,00 €  Portofrei     Bestellen

Mehr Infos...

„Dieses Buch ist ein großer Wurf“ - Ernst Ulrich von Weizsäcker

Inhaltsverzeichnis und Leseprobe des Verlags

llllllllllllllllllllllllllllllll

Fabian Scheidler und Christian Felber präsentieren »Der Stoff, aus dem wir sind. « (Piper) Büchereien Wien Youtube 17.06.2021

Fabian Scheidler und Christian Felber präsentieren »Der Stoff, aus dem wir sind. « (Piper)

Fabian Scheidler und Christian Felber präsentieren »Der Stoff, aus dem wir sind. « (Piper) → Büchereien Wien Youtube 17.06.2021

Fabian Scheidler: Der Stoff, aus dem wir sind. Warum wir Natur und
Gesellschaft neu denken müssen → KontextTV Youtube 03.04.2021

"Manche suchen Zuflucht in vereinfachten Weltbildern." Der Autor Fabian Scheidler über die Corona-Pandemie als Teil einer umfassenderen Krise, die Rolle unseres Wirtschaftssystems und falsche Heilslehren. Von Harald Neuber → Telepolis 13.04.2021

Wissen, was wir nicht wissen können. Chaos und Vernichtung als Ergebnis einer technokratischen Weltsicht. Von Annette Jensen → taz 27.03.2021

Der Autor:

Fabian Scheidler studierte Geschichte, Philosophie und Theaterregie. Seit 2001 arbeitet er als freischaffender Autor für Printmedien, Fernsehen, Theater und Oper. 2009 gründete er das unabhängige Fernsehmagazin Kontext TV, das regelmäßig Sendungen zu Fragen globaler Gerechtigkeit produziert. Im selben Jahr erhielt er den Otto-Brenner-Medienpreis für kritischen Journalismus. 2015 erschien sein Buch  »Das Ende der Megamaschine. Geschichte einer scheiternden Zivilisation«, es wurde in mehrere Sprachen übertragen. Das Nachfolgebuch »Chaos. Das neue Zeitalter der Revolutionen« erreichte 2017 Platz 11 der Spiegel-Bestsellerliste Wirtschaft. 2019 folgten  »Die volle und die leere Welt. Essays und Bilder« sowie, als Herausgeber,  »Der Kampf um globale Gerechtigkeit«.

 

Fabian Scheidler über Corona, Klimachaos und Zerstörung von Naturräumen
Was kommt danach?
Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen Youtube 03.05.2020

 

Das Ende des Kapitalismus | Fabian Scheidler | Vortrag 2017
NachdenKen Youtube 22.07.2017

 

Erstellt: 26.02.2021 - 07:24  |  Geändert: 05.10.2021 - 05:57

Verlag: