An ihren Taten sollt ihr sie erkennen. Ein Insider entlarvt die neue Geld- und Politikkaste. Von Hans-Christian Lange

Regierungen und Reiche profitieren von der Corona-Krise. Sie haben mehr Macht und Geld, predigen Moral, aber sie lösen die Krise nicht. Im Gegenteil: Corona stellt den sozialen Sprengsatz scharf, der die Spaltung der Gesellschaft durch Verschuldung, Ausgrenzung und Verteilungskonflikte um Impfstoff weiter vorantreibt. Hans-Chrisian Lange, Ex-Kanzleramtsberater und BMW-Manager, der 2016 mit SOCIAL PEACE die erste Band- und Leiharbeitergewerkschaft gründete, sagt den Macht- und Geldeliten in seinem Neuen Buch den Kampf an. Er fordert ein "Bündnis der Betrogenen", eine Bewegung von unten, die mit neuen Werten, neuen öko-sozialen Zielen und einem neuen Gemeinsinn Demokratie, sozialen Frieden und Ökologie für eine nachhaltige Zukunft stärken.

ISBN 978-3-86489-330-8     20,00 €  Portofrei     Bestellen

Die 2020er Jahre beginnen ähnlich wie die 1920er Jahre mit politischen Skandalen, einer abgehobenen Oberschicht und einer Seuche - aber sie dürfen nicht wieder mit dem Zerfall der Demokratie enden. Doch erneut versagt die Regierung und die Reichen profitieren von der Krise. Das kann so nicht hingenommen werden. Dazu steht zu viel auf dem Spiel für Deutschland und Europa.

Mehr Infos...

Inhaltsverzeichnis und Leseprobe des Verlags

Pandemie-Spiele für Plutokraten (Buchauszug). Hans-Christian Lange fordert ein „Bündnis der Betrogenen“, eine Bewegung von unten mit neuen Werten, neuen öko-sozialen Zielen und einem neuen Gemeinsinn → Nachdenkseiten 16.07.2021

Der Autor:

Hans-Christian Lange (63) hat sich vom Ex-Kanzleramtsberater und ehemaligen Top-Manager zum Politikaktivisten gewandelt. Er gründete die erste deutsche Band- und Leiharbeitergewerkschaft SOCIAL PEACE und ist heute Vorsitzender der von Sahra Wagenknecht initiierten Protestbewegung AUFSTEHEN in Bayern.

 

"An ihren Taten sollt ihr sie erkennen", Hans Christian Lange im Gespräch

"An ihren Taten sollt ihr sie erkennen", Hans Christian Lange im Gespräch
Westend Verlag Youtube 14.07.2021

 

Erstellt: 18.07.2021 - 11:29  |  Geändert: 18.07.2021 - 11:30

Verlag: