Die Propaganda-Matrix. Der Kampf für freie Medien entscheidet über unsere Zukunft. Von Michael Meyen

Der Journalismus ist tot. Mit oder an Corona gestorben, nach langem Siechtum. Schon vorher war die "vierte Gewalt" schwer krank, hing arbeitsunfähig und durchseucht von Politik am Tropf der Industrie. Das Virus hat dem Patienten nur den finalen Schlag versetzt. Im Untergang bekämpft der Medien-Mainstream alle bis aufs Messer, die seinen Job übernehmen könnten. Es wird verboten, verleumdet, zensiert und gelöscht. Wer die falschen Fragen stellt, wird zum Schweigen gebracht. Michael Meyen sagt: Medienkritik war gestern. Hört auf, die "News" der Propagandamaschine als "Fakes" zu entlarven. Schimpft nicht länger auf Tagesschau, Claus Kleber, Spiegel und die Zensurmaschine Google.

ISBN 978-3-96789-020-4     18,00 €  Portofrei     Bestellen

Dass wir beständig manipuliert werden, wussten schon die weisen Alten: Edward Bernays, Walter Lippmann, Noam Chomsky. Nun aber ist es an der Zeit, deren Wissen ins Hier und Jetzt zu überführen - um zu verstehen, was gerade geschieht, vor allem aber als Anleitung für die so dringend nötige Medienrevolution.

Michael Meyen zerstört den Mythos der Leitmedien, befreit uns aus der Propaganda-Matrix und macht all jenen Mut, die sich für eine bessere, gerechtere Welt engagieren. Freiheit ist möglich, braucht jedoch einen vollkommen neuen, demokratischen Journalismus.

Mehr Infos...

Ein Medientraum. Das letzte Kapitel, Herr Meyen, klagt ein Leserbrief. Da ist Ihnen wohl die Luft ausgegangen. Wie soll sie denn nun aussehen, die Medienzukunft? Von Michael Meyen → hypotheses.org 29.08.2021

Ein Medientraum. In seinem neuesten Buch beschreibt der Kommunikationswissenschaftler Michael Meyen die Propaganda-Matrix — doch führt ein Weg aus der Täuschung heraus? Von Michael Meyen → Rubikon 28.08.2021

Der verarmte Diskurs. Die Erzeugnisse der „Leitmedien“ wirken zunehmend wie aus einem Guss — diese Eindimensionalität gefährdet mittlerweile die Demokratie. Von Michael Meyen → Rubikon 21.08.2021

Buchauszug: Warum ich von Propaganda spreche. Der Begriff Propaganda ist in der Matrix des Westens systematisch verdreht worden. Propaganda: Das ist das, was die anderen machen. Das ist Lüge plus Emotion. Die immergleiche Botschaft so oft und so laut, bis auch der letzte Hurra schreit und dabei ignoriert, dass dieser Ruf das Leben kosten kann. Eine Form der Kontrolle, die verhindert, dass gesellschaftliche Strukturen öffentlich hinterfragt werden – vor allem Eigentumsstrukturen. Das funktioniert, weil wir uns täuschen lassen wollen und weil uns die Matrix, in der wir leben, dafür tausend gute Gründe liefert. → Multipolar Magazin 07.08.2021

Schmerzhaftes Erwachen. Michael Meyens Spiegel-Bestseller „Die Propaganda-Matrix“ zeigt, dass es oft unbequem ist, den Schleier der Lüge zu zerreißen — dennoch führt kein Weg daran vorbei. „Die Wahrheit wird euch frei machen“, soll Jesus gesagt haben. Ja, aber mitunter macht sie auch traurig. Denn hinter den Fassaden der Welt, die man uns vorzuspiegeln versucht, sieht es oft düster aus. Wie schön wäre es, an all die Erzählungen des Corona-Establishments glauben zu können, den Großen Bruder zu lieben und frohgemut in eine schöne, neue Zukunft zu marschieren. Stattdessen sitzt der Corona-Skeptiker missmutig am Rande der Geimpften-Party und malt sich das Schreckensszenario einer von Maschinen beherrschten Überwachungsdiktatur aus. Schon die Filmtrilogie „The Matrix“ zeigte: Die Wahrheit muss man aushalten können. Sie erfordert Mut. Der Kommunikationswissenschaftler Michael Meyen, dessen neues Buch „Die Propaganda-Matrix“ jetzt im Rubikon-Verlag vorliegt, hat ihn. Von Roland Rottenfußer → Rubikon 14.08.2021

Wege in die Freiheit. (Exklusivabdruck) In einer demokratischen Gesellschaft müssten wir zunächst Zugang zur Wahrheit haben — und die Chance, nach ihr zu leben. Exklusivabdruck aus „Die Propaganda-Matrix“. Die Propaganda hält uns auch dann gefangen, wenn wir sie als solche durchschauen. Wir können ihr nicht einmal dann vollständig ausweichen, wenn wir Computer, Fernseher und Radio abgeschaltet lassen. Sie begegnet uns dann ungefragt über Lautsprecherdurchsagen, Werbeplakate und die betretenen Mienen unserer maskierten Mitmenschen, wenn wir es wagen, in ihre Zwei-Meter-Schutzzone einzudringen. Dennoch ist es nicht gleichgültig, was wir denken und welche Informationen wir in uns aufnehmen. Freiheit meint zunächst die Möglichkeit, zwischen verschiedenen „Wirklichkeiten“ zu wählen, in denen wir leben wollen. Damit eine menschlichere Welt für uns bewohnbar wird, brauchen wir Mitstreiter und alternative, freie Informationen, damit die Lüge sich nicht ungehindert in unserem Kopf breitmachen kann. → Rubikon 05.08.2021

Klartext. Journalismus versagt in der Krise. Hintergründe mit Prof. Michael Meyen.

Klartext. Journalismus versagt in der Krise. Hintergründe mit
Prof. Michael Meyen. → Langemann Medien Youtube ohne Datum

Die rote Pille. Michael Meyen fordert in seinem soeben erschienenen Spiegel-Bestseller „Die Propaganda-Matrix“ dazu auf, der unbequemen Wahrheit hinter unserer künstlichen Realität ins Auge zu blicken. Von Felix Feistel → Rubikon 30.07.2021

Die mit den Wölfen heulen. Die Kommunikationswissenschaft ist zu einem Herrschaftsinstrument verkommen, das vor allem eines vermittelt: Statusgewinn durch die Nähe zur Macht. Von Michael Meyen → Rubikon 31.07.2021

Auf dem Begriff „Propaganda“ lastet ein Klischee. Propaganda — so eine weit verbreitete Position — machen nur „die anderen“, aber nicht „wir“. Tatsächlich kommt das, was früher Propaganda genannt wurde, schlicht in einem neuen Gewand daher. Heute spricht man von Kommunikationswissenschaften oder Publizistik. Aber im Kern ist es das gleiche, nur eben neu verpackt. Der Kommunikationswissenschaftler Michael Meyen erklärt vor diesem Hintergrund, weshalb sein neues Buch dieses Wort im Titel trägt. Mit „Die Propaganda-Matrix: Der Kampf für freie Medien entscheidet über unsere Zukunft“ → Rubikon 20.07.2021

Wir brauchen einen neuen Journalismus! In seinem Buch „Die Propaganda-Matrix“ beschreibt Michael Meyen, warum der Kampf für freie Medien über unsere Zukunft entscheidet. Von Max Stadler → Rubikon 17.07.2021

Der Autor:

Michael Meyen, Jahrgang 1967, hat als Journalist bei der Leipziger Volkszeitung und beim Radio begonnen. Seit 2002 ist er Professor für Kommunikationswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Was er dort macht, kann man im Blog Medienrealität lesen. Zuletzt erschienen von ihm „Breaking News: Die Welt im Ausnahmezustand“, „Das Erbe sind wir“ und „Das Elend der Medien: Schlechte Nachrichten für den Journalismus“.

Der Autor auf Wikipedia

„Propaganda Matrix“ - Punkt.PRERADOVIC mit Prof. Dr. Michael Meyen

„Propaganda Matrix“ - Punkt.PRERADOVIC mit Prof. Dr. Michael Meyen
Punkt.PRERADOVIC Youtube 30.07.2021

RUBIKON: Im Gespräch: „Die Propaganda-Matrix“ (Michael Meyen und Jens Lehrich)

RUBIKON: Im Gespräch: „Die Propaganda-Matrix“ (Michael Meyen und Jens Lehrich)
Rubikon Youtube 02.07.2021

 

Erstellt: 13.07.2021 - 05:49  |  Geändert: 01.09.2021 - 07:16

Autoren: 
Verlag: