Sklaverei. Eine Menschheitsgeschichte von der Steinzeit bis heute. Von Michael Zeuske

"Sklaverei" - das Wort lässt an afrikanische Arbeiter auf amerikanischen Plantagen denken. Doch Verschleppungen und Zwangsarbeit gab es schon, als die Menschen gerade erst sesshaft geworden waren, und es gab sie so gut wie überall.

Michael Zeuske führt in dieser umfassenden Darstellung durch die gesamte Geschichte der Versklavten und der Sklaverei in allen Weltgegenden. Er macht seine Leser mit chinesischen Kindersklaven genauso bekannt wie mit osmanischen Elitesklaven oder den "Hofmohren" in preußischen Residenzstädten - und er blickt in die Gegenwart. Denn auch heute werden Menschen noch wie Waren behandelt - von der Zwangsprostituierten bis hin zum Kindersoldaten.

ISBN 978-3-15-011155-0     28,00 €  Portofrei     Bestellen

 

Mehr Infos...

Inhaltsverzeichnis

Leseprobe des Verlags

Antirassistischer Denkmalsturm. Auch der Philosoph Immanuel Kant steht zur Debatte. Michael Zeuske im Gespräch mit Gabi Wuttke → Deutschlandfunk Kultur 13.06.2020

Der Autor:

Michael Zeuske, geb. 1952, Professor für Iberische und Lateinamerikanische Geschichte an der Universität Köln.

 

Erstellt: 27.06.2020 - 06:09  |  Geändert: 02.12.2020 - 17:56