Die Unverfrorenen. Von Ewald Hetrodt

Es ist höchste Zeit, eine politische Kultur zu beschreiben, in der eine Koalitionsmehrheit im Rathaus einer Kommune, so wie es in den meisten deutschen Städten politische Realität ist, diese Stadt als Beute betrachtet und im Spiel von Gefälligkeiten und Gegengefälligkeiten alle Hemmungen fahren lässt. Am Beispiel der Stadt Wiesbaden zeigt Ewald Hetrodt, wie drei außergewöhnliche Charaktere - der Oberbürgermeister, ein einflussreicher Fraktionschef und der Geschäftsführer der städtischen Immobilien-Holding - sich der städtischen Gesellschaften auf schamlose Weise bedienten.

ISBN 978-3-7374-0484-6     14,90 €  Portofrei     Bestellen

Ein wahrer politischer Krimi und zugleich ein politisches Lehrstück über die strukturellen Schieflagen in vielen deutschen Großstädten.

Mehr Infos...

Inhaltsverzeichnis

„Die Unverfrorenen.“ Postengeschacher in der Lokalpolitik: Ewald Hetrodt hat als Korrespondent in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden ein Netz von Politikern aufgedeckt, die einander sehr gut dotierte Posten zuschanzten. → Deutschlandfunk 15.02.2020

Der Autor:

Ewald Hetrodt, geboren 1963, hat in Münster, Straßburg und Bonn Politische Wissenschaften studiert. Eine Stelle im Bundestag bot ideale Bedingungen für eine Dissertation zur Gesetzgebung im deutschen Regierungssystem. Der Umzug nach Berlin war der Anlass, 1999 in die Stadt der Paulskirche zu wechseln – zur Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Seit 2009 ist er FAZ-Korrespondent in der Landeshauptstadt Wiesbaden.

 

Erstellt: 27.12.2019 - 08:32  |  Geändert: 20.02.2020 - 12:44

Autoren: