Glaube wenig, hinterfrage alles, denke selbst. Wie man Manipulationen durchschaut. Von Albrecht Müller

Demokratie klingt schön. Tatsächlich wird sie täglich ausgehöhlt. Wir alle werden ständig bedrängt zu denken, was andere uns vorsagen. Die meisten politischen Entscheidungen werden unter dem Einfluss massiver Propaganda getroffen - von der Agenda 2010 bis zu den neuen Kriegen.
Dieses Buch hilft, sich aus dem Gestrüpp der Manipulationen zu befreien. Albrecht Müller beschreibt gängige Methoden der Manipulation sowie Fälle gelungener oder versuchter Meinungsmache und analysiert die dahintersteckenden Strategien.

ISBN 978-3-86489-218-9     14,00 €  Portofrei     Bestellen

Es ist an der Zeit, skeptischer zu werden, nur noch wenig zu glauben und alles zu hinterfragen. Es ist Zeit, wieder selbst zu denken.
Die Gedanken sind frei!

Mehr Infos...

Inhalt und Leseprobe des Velags

Exklusiv-Auszug aus dem Buch

Glaube wenig, Hinterfrage alles, Denke selbst - Albrecht Müller - Buchvorstellung am 18.11.2019
NachDenkSeiten youtube 06.12.2019

Wippschaukeleffekt. In seinem neuen Buch "Glaube wenig, hinterfrage alles, denke selbst" beschreibt Albrecht Müller gängige Methoden der Manipulation und analysiert die dahintersteckenden Strategien. → Telepolis 20.11.2019

Machst du dir keine Gedanken, so wirst du gesteuert. Denn die Propaganda- und Massenmanipulationswerkzeuge sind heute schon sehr weit entwickelt und Interessengruppen setzten diese auch ein. Rezension von Lennard Cramer → Medienrealität 11.10.2019

"Das Volk ist überhaupt nicht der Souverän" – Albrecht Müller im Gespräch
Der fehlende Part youtube 22.10.2019

"Glaube wenig, hinterfrage alles, denke selbst" – Albrecht Müller bei den BUCHKOMPLIZEN
KenFM youtube 20.10.2019

Die vielgepriesene Demokratie westlichen Musters wird täglich ausgehöhlt. Das stellt der ehemalige SPD-Politiker Albrecht Müller in seinem neuen Buch fest. Der Publizist stellt fest: „Wir alle werden ständig bedrängt zu denken, was andere uns vorsagen.“ Im Interview erklärt er, wie er zu der Diagnose kommt und welche Therapie er vorschlägt. → Sputnik 12.10.2019

"Wir sind das Volk. Wir sind ein Volk." In seinem neuen Buch erläutert Albrecht Müller Manipulationstechniken und zeigt, wie man sich gegen Meinungsmache wappnet → Telepolis 10.10.2019

Schröders Taktik: Manipulation durch Verschweigen. Gerhard Schröder hat als Bundeskanzler die Reichen beschenkt und die Armen belastet wie kein deutscher Regierungschef vor ihm, schon gar kein Sozialdemokrat. Eine vernachlässigte Geschichte ist dabei die "Auflösung der Deutschland AG" und die verschwiegene Steuerbefreiung für Veräußerungsgewinne der großen Vermögen. Albrecht Müller erinnert in seinem neuen Buch daran. → Gegenblende 04.10.2019

Wie aus „Wir sind das Volk“ „Wir sind ein Volk“ gemacht wurde. Von Albrecht Müller S. 64-69 → Nachdenkseiten 04.10.2019

Rezension von Oskar Lafontaine. Nachdenkseiten 02.10.2019

Die Sozialdemokratisierung der Union. Ein Meisterstück an Irreführung → Telepolis 01.10.2019

Was treibt einen zu einer solchen Kraftanstrengung, die das Schreiben eines Buches immer verlangt? Erstens erreichen wir mit den NachDenkSeiten nicht jene Menschen, die lieber Gedrucktes auf Papier lesen. Zweitens, und das ist auch die Erfahrung vieler unserer Leserinnen und Leser, gibt es immer noch sehr viele, die eins zu eins das glauben, was gesagt, geschrieben und gesendet wird, und eben nicht kritisch hinterfragen. Drittens gibt es andere, für die ihre und unsere Welt immer rätselhafter wird. Ihnen will ich mit dem Buch kompakt vermitteln, dass ihre Zweifel berechtigt sind. Allen zusammen werden Hilfen angeboten, die täglichen Manipulationen schneller zu erkennen. → NachDenkSeiten 30.09.2019

Die Süddeutsche polemisiert gegen die NachDenkSeiten und ihren Herausgeber. „Das an Gehässigkeit nicht zu überbietende Streiflicht vom 14./15. September ist ein deutliches Zeichen dafür, wie sehr die “Nachdenkseiten” von Albrecht Müller der SZ auf die Nerven gehen. → NachDenkSeiten 16.09.2019

Der Autor:

Albrecht Müller ist Nationalökonom, war Ghostwriter des Bundeswirtschaftsministers, Wahlkampfmanager von Willy Brandt, Leiter der Planungsabteilung im Bundeskanzleramt bei Brandt und Helmut Schmidt, MdB. Er ist Bestsellerautor und Herausgeber der kritischen Internetseite www.NachDenkSeiten.de

STANDPUNKTE • Albrecht Müller: Wie man Manipulationen durchschaut → KenFM Youtube 30.09.2019

Wichtige Medien wie die Süddeutsche Zeitung haben ihren Standort in Richtung Manipulation verschoben. → Nachdenkseiten Youtube 24.09.2019

 

 

Erstellt: 02.10.2019 - 07:59  |  Geändert: 06.12.2019 - 19:00

Verlag: