Verkannte Leistungsträger:innen. Berichte aus der Klassengesellschaft. Von Nicole Mayer-Ahuja u. Oliver Nachtwey (Hrsg.)

»Sie halten den Laden am Laufen«: Pflegekräfte, Paketbotinnen oder auch Arbeiter in den großen Fleischfabriken des Landes. Für ihren Einsatz während der Corona-Pandemie wurden sie von den Balkonen der Republik beklatscht. Doch ihr Alltag ist oft geprägt von prekären Beschäftigungsverhältnissen, schlechten Arbeitsbedingungen, Druck, Stress und Diskriminierung.

ISBN 978-3-518-03601-3     22,00 €  Portofrei     Bestellen

Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes haben mit Beschäftigten in für unser Leben so wichtigen Branchen wie Gesundheit, Ernährung oder Logistik gesprochen. Entstanden sind eindringliche Porträts, die sichtbar machen, was in der modernen Klassengesellschaft häufig im Schatten bleibt: Wie erfahren diese »Helden und Heldinnen des Alltags« ihre Situation? Welche Probleme machen ihnen am meisten zu schaffen? Und wo liegen Chancen für Veränderung? Das Ergebnis ist eine ebenso notwendige Würdigung der verkannten Leistungsträgerinnen und Leistungsträger wie ein unverzichtbarer Beitrag zum Verständnis der Arbeitswelt von heute.

Mehr Infos...

Inhaltsverzeichnis

Leseprobe des Verlags

News aus der "Klassengesellschaft" - Die Prekären dieser Erde: Applaus für die Kassiererin? Die "Leistungsträger:innen" in unserer Gesellschaft gehen häufig leer aus. Waren das noch Zeiten, als man den Werktätigen am Helm und am selbstbewussten Lächeln sofort erkannte. Das abenteuerlichste Erzählwerk dieser Tage kann es in Sachen Spannung mit Leichtigkeit mit Boccacios "Dekameron" aufnehmen. Den Band "Verkannte Leistungsträger:innen" bevölkern keine Sultane und Könige, schon gar nicht Abenteurer, die auf sexuelle Zerstreuung aus sind. Die Helden der von Nicole Mayer-Ahuja und Oliver Nachtwey herausgegebenen Sammlung von Fallbeispielen aus der Arbeitswelt, 22 an der Zahl, sind Nobodys. Es sind Frauen und Männer mit geringer Tagesfreizeit, Lastenträger, die schwächsten Glieder in den sogenannten "Wertschöpfungsketten". Unter ihnen finden sich Spargelpflücker, Fahrradkuriere, Kassiererinnen, Sorgearbeiterinnen, Chauffeure. Von Ronald Pohl → Der Standard 16.10.21

Weitere Pressestimmen:

»Entstanden ist eine neue Klassengesellschaft. Und die wird in dem Buch Verkannte Leistungsträger:innen in all ihren Facetten analysiert. ... Die neuen Sklaven haben keine Lobby, keine Fürsprecher, aber ohne sie würde unser Land zusammenbrechen. Es liegt also auch an uns allen, ob diese skandalöse Klassengesellschaft fortbesteht oder nicht. Dieses bereits zum Bestseller avancierte Buch bietet nun die besten Voraussetzungen dafür, mit der lange ignorierten Realität Kontakt aufzunehmen.« Roman Herzog SWR2 11.01.2022

»Diese Porträts folgen zwar wissenschaftlicher Methode, sie kommen aber überhaupt nicht wissenschaftlich rüber. Die einzelnen Abschnitte sind auch recht kurz, wobei das Buch insgesamt recht umfangreich ist. Durch diese Häppchen, die sehr anschaulich und flüssig daherkommen, liest man sich da ganz unangestrengt voran.« Catrin Stövesand Deutschlandfunk Kultur 11.12.2021

»Mayer-Ahujas und Nachtweys Buch ist voller bemerkenswerter Entdeckungen.« Robert Misik taz. die tageszeitung 11.10.2021

»[Verkannte Leistungsträger:innen] zeichnet ein düsteres Gesamtbild – das aber einen Funken Hoffnung enthält.« Tom Wohlfarth der Freitag 01.10.2021

»Der Sammelband leistet einen kaum zu unterschätzenden Beitrag zur Kritik der Klassengesellschaft – und zur Würdigung der Menschen, die sie notgedrungen am Laufen halten müssen.« neues deutschland 28.09.2021

»... lesenswert und leistet einen wichtigen Beitrag zur Debatte um prekäre Beschäftigungsverhältnisse und deren soziale Konsequenzen.« Philipp Kadelke, Nicole Burzan soziopolis.de 23.11.2021

»In der öffentlichen Diskussion tauchen die Kita-Mitarbeiterin, der Saison-Mitarbeiter in der Landwirtschaft, die Flugbegleiterin bei der Billigfluggesellschaft und die Sicherheitsdienstleisterin kaum je auf. Diesem Manko wirkt dieses lesenswerte und gut lesbare Buch entgegen.« Raphael Zehnder SRF 25.10.2021

»Mit dem Buch bekommen [die Arbeiter:innen] noch keinen höheren Lohn und noch nicht die notwendige Anerkennung, aber vielleicht doch ein wenig mehr Aufmerksamkeit.« irmtraud-gutschke.de 15.10.2021

»Ein Buch, das die Augen öffnet. Man möchte es palettenweise nach Berlin schicken für die neuen Bundestagsabgeordneten.« Alf Haubitz Hessischer Rundfunk 01.10.2021

»... die ›Berichte aus der Klassengesellschaft‹ wie der Untertitel heisst, sind authentisch, vielfältig und teils so verstörend wie die Realität selbst.« work 01.10.2021

»Der Sammelband liefert tiefe und sehr realistische Einblicke in den Maschinenraum unserer Gesellschaft. Die vielen Originaltöne und nacherzählten Lebensgeschichten machen die in der Einleitung dargelegte Analyse enorm anschaulich.« Holger Moos Goethe-Institut

Die Herausgeber:

Nicole Mayer-Ahuja, geboren 1973, ist Professorin für die Soziologie von Arbeit, Unternehmen und Wirtschaft an der Georg-August-Universität Göttingen. Von ihr ist zuletzt erschienen: (jeweils als Mitherausgeberin) Blick zurück nach vorn. Sekundäranalysen zum Wandel von Arbeit nach dem Fordismus (2019) und Karl Marx – Ratgeber der Gewerkschaften? (2019).

→ Nicole Mayer-Ahuja auf Wikipedia

Oliver Nachtwey, geboren 1975, ist Professor für Sozialstrukturanalyse am Fachbereich Soziologie der Universität Basel. Für sein Buch Die Abstiegsgesellschaft wurde er 2017 mit dem Hans-Matthöfer-Preis für Wirtschaftspublizistik ausgezeichnet.

→ Oliver Nachtwey auf Wikipedia

Die neue Klassengesellschaft | mit Nicole Mayer-Ahuja (Jacobin Talks)
Jacobin Magazin Youtube 27.03.22

Diskussion zum Buch “Verkannte Leistungsträger:innen
Berichte aus der Klassengesellschaft” → Denknetz Youtube 08.12.21

Verkannte Leistungsträger*innen - Berichte aus der Klassengesellschaft
Rosalux Sachsen Youtube 05.12.21

Berichte aus der Klassengesellschaft → Denknetz Youtube 09.10.21

Verkannte Leistungsträger:innen | Suhrkamp DISKURS #15
Suhrkamp Verlag Youtube 18.09.21

Erstellt: 22.02.2024 - 08:34  |  Geändert: 07.05.2024 - 08:35