Eine Erde für alle! – Einssein versus das 1 % Aufstehen gegen die Monokultur von Wirtschaft und Weltsicht. Von Vandana Shiva und Kartikey Shiva

In diesem klug auf Fakten aufgebauten Buch zeigt Vandana Shiva, wie eine kleine Gruppe superreicher Einzelpersonen, Stiftungen und Investmentfirmen die Kontrolle über unsere Lebensmittelversorgung, unser Informationssystem, unser Gesundheitswesen und unsere Demokratien immer weiter ausbaut. Die Autorin macht sehr deutlich, dass unser Überleben von der Vielfalt unseres Saatgutes und dass unsere Demokratien von einer aufgeklärten Öffentlichkeit abhängen. Es ist ein sehr leidenschaftlicher, weiblicher wissenschaftlicher Diskurs, der eine globale Leserschaft verdient. Die Warnungen in diesem Buch zeigen die Roten Linien auf, die nicht überschritten werden dürfen, wenn wir nicht riskieren wollen, dass das globale Agri-Business-Modell und das von Bill Gates und seiner Stiftung vorangetriebene Eine-Wissenschaft-Modell die Möglichkeit für eine gesunde globale Gemeinschaft zunichtemachen.

ISBN 978-3-89060-797-9     18,00 €  Portofrei     Bestellen

Unabhängig davon, ob Sie mit all ihren Schlussfolgerungen übereinstimmen oder nicht, ist dies ein sehr durchdachtes und gut dokumentiertes Buch, das im Mittelpunkt vieler Überlegungen und Diskussionen stehen sollte. Interessanterweise schreibt sie als Wissenschaftlerin, aber ihre Sichtweise und ihre Warnungen sind stark von ihrem Wissen als Frau geprägt, dass wir unsere Nahrungsquellen nicht gefährden dürfen. Ihre These ist, dass die Verflechtung unserer Gesundheit, unserer Ernährung und unserer sozialen Strukturen viel komplexer ist, als wir es bisher angenommen haben. Dr. Shiva erklärt, warum Bill Gates' Philanthropie-Kapitalismus eigentlich »Philanthropie-Imperialismus« ist. Er benutzt sein Geld, um die demokratischen Strukturen der Gesellschaft zu umgehen. Seine Stiftung ist daran beteiligt, Alternativen zu seiner Vision zu unterdrücken oder zu verhindern. Er fördert eine totalitäre Weltsicht, die viele Bereiche prägt: Gesundheit, Bildung, Landwirtschaft, Wirtschaft und Finanzen. Gates ignoriert die Beiträge von Frauen, Indigenen und Kleinbauern, die das Wissen vom Land haben. Doch nur dieses Wissen, das uns wieder in eine echte Verbindung mit unseren Lebensgrundlagen bringt, wird uns eine Zukunft geben können. Vielfach aus schwammigen Gründen geschmäht, wird Bill Gates hier tatsächlich mal konkret unter die Lupe genommen.

Mehr Infos...

Inhaltsverzeichnis und Leseprobe des Verlags

Furchtlos gegen das «Giftkartell». Die Wissenschaftlerin und Aktivistin aus Indien ist Schirmherrin des World Ethic Forum in Pontresina. Als Pionierin der biologischen Landwirtschaft fordert sie die Agrarindustrie heraus. Vincenzo Capodici → Tagesanzeiger Schweiz 26.08.2022

World Hunger: A Crisis by Design

World Hunger: A Crisis by Design
The Seeds of Vandana Shiva Youtube 30.07.2022

[Buchauszug:] Die Erddemokratie. Wir können eine Zukunft in Freiheit nur säen, wenn wir die zügellose Macht der Eliten brechen. Exklusivabdruck aus „Eine Erde für alle!“. Wir müssen die Saat der Zukunft säen, wenn unser mögliches Aussterben uns ins Gesicht starrt. Wir müssen die Saat der Freiheit säen, wenn die Freiheiten aller Wesen für die grenzenlose Freiheit des 1 Prozents abgeschafft werden, damit diese die Erde und die Menschen ausbeuten und das Leben und unser Denken manipulieren können. Dies jedoch erfordert einen Quantensprung in unserer Vorstellungskraft, unserer Intelligenz, unserer Fähigkeit zu Mitgefühl und Liebe sowie unseren Mut zu kreativem gewaltlosem Widerstand und zur Nicht-Kooperation mit einem System, das uns in die Ausrottung treibt. Von Vandana → Shiva Rubikon 09.11.2021

[Buchauszug:] Die Diktatur der Wenigen. Eine Lokalisierungsbewegung kann die Untergrabung der Demokratie durch die Ultrareichen beenden. Die Menschheit steht an einem Scheideweg ihrer Evolution. Entweder entscheiden wir uns dafür, uns auf dem vom einen Prozent in den letzten 500 Jahren vorgezeichneten Weg weiter auf unser Aussterben zuzubewegen, oder wir entscheiden uns dafür, als Mitglieder der Erdengemeinschaft die Samen der Zukunft zu säen. Wir tun es im Bewusstsein und in der Überzeugung, dass unser Aussterben nicht unvermeidlich ist, dass wir das Potenzial haben, einen anderen Weg zu gehen, der von unserem Engagement für eine friedliche Koevolution mit anderen Arten und Kulturen geprägt ist. Entweder werden wir Frieden mit der Erde schließen und unser zukünftiges Überleben sichern, indem wir uns bewusst werden, dass wir auf der Erde und Teil von ihr sind, oder wir stehen als Menschheit vor unserem Aussterben, wobei wir Millionen anderer Arten ebenfalls ausrotten. Entweder werden wir Frieden mit der Vielfalt schließen oder das von der Vielfalt gewebte gemeinsame Gefüge zerstören und damit die Bedingungen für unsere weitere Existenz zunichtemachen. → Rubikon 07.10.2021

[Buchauszug:] Bill Gates‘ globale Agenda und wie wir uns seinem Krieg gegen das Leben widersetzen können. Von Vandana Shiva → presenza 27.03.21

[Buchauszug:] Unser gesamtes System ist darauf ausgerichtet, das reichste Prozent der Erdbewohner immer noch reicher zu machen. 1 Prozent ist nicht nur eine Zahl. Dahinter steckt ein System, ein von den Reichen und Mächtigen geprägtes Wirtschaftssystem. Darin werden ungezügelte Gier und die Anhäufung von Vermögen als gesellschaftlich erwünschte Tugenden betrachtet statt als Entgleisungen, die durch soziale und demokratische Prozesse in Grenzen gehalten werden müssen. Es ist ein Modell, bei dem die Fragen danach, wer produziert, was produziert wird oder ob etwas überhaupt produziert wird, aus der wirtschaftlichen Gleichung verschwinden. Sie werden durch Geldmachen, Geldvermehren ersetzt oder durch das, was Aristoteles „Chrematistik“ ― die Kunst, Reichtum zu erlangen ― nannte. Das führt zu einer wirtschaftlichen Apartheid zwischen den Besitzenden und denen, die nichts haben. Diese entwickelt sich zu einer ökologischen Apartheid zwischen dem Lebendigen und dem Nichtlebendigen, nicht nur in Bezug auf die Menschheitsfamilie, sondern auch auf die Erdenfamilie. Der Aufstieg des 1 Prozent verkörpert den Willen, auszugrenzen und zu vernichten. Die unvermeidlichen Folgen sind Ökozid und Völkermord. → Rubikon 28.09.2021

„Eine andere Welt ist möglich – Aufforderung zum zivilen Ungehorsam.“ Ein Interview mit Vandana Shiva → oekom podcast 2019

Die Autorin auf Wikipedia

Vandana Shiva // Earth Democracy : Connecting the Rights of Mother Earth and the Well Being of All

Vandana Shiva // Earth Democracy : Connecting the Rights of Mother Earth and
the Well Being of All → Mind & Life Institute Youtube ohne Datum

Vandana Shiva on Oneness vs the 1%

Vandana Shiva on Oneness vs the 1%
Firoze Manji Youtube 01.05.2020

Activist and author Vandana Shiva on the 'destructive' impact of billionaires

Activist and author Vandana Shiva on the 'destructive' impact of billionaires
FRANCE 24 English Youtube 14.04.2020

Eröffnungsrede Lessingtage 2020: Vandana Shiva

Eröffnungsrede Lessingtage 2020: Vandana Shiva
Thalia Theater Youtube 21.01.2020

 

Erstellt: 12.09.2021 - 18:54  |  Geändert: 22.09.2022 - 21:05