Das leise Sterben. Warum wir eine landwirtschaftliche Revolution brauchen, um eine gesunde Zukunft zu haben. Von Martin Grassberger

Während die Weltbevölkerung rasant auf die 8. Milliarde zusteuert und immer mehr Menschen am Wohlstand teilhaben wollen, breiten sich stetig chronische Krankheiten in allen Altersgruppen und Gesellschaftsschichten aus. Warnungen vor unmittelbaren Bedrohungen wie Umweltverschmutzung, Bodenverarmung und Abnahme der Biodiversität verhallen weitgehend ungehört. Der Humanbiologe und Arzt Martin Grassberger zeigt auf, dass ein unmittelbarer Zusammenhang zwischen der rücksichtslosen Zerstörung der Natur und den leisen Epidemien chronischer Krankheiten besteht. Die Einsichten sind ernüchternd. Grassberger zeigt jedoch mögliche Auswege aus der gegenwärtigen globalen Gesundheits- und Umweltkrise auf. Das Buch der Stunde!

ISBN 978-3-7017-3479-5     24,00 €  Portofrei     Bestellen

 

Mehr Infos...

Inhaltsverzeichnis

Leseprobe bei Google Books

Nahrungsmittel aus konventioneller Landwirtschaft geben immer weniger her, ihr Nährstoffgehalt sinkt. Dazu kommen Zusatzstoffe in verarbeiteten Lebensmitteln und Spritzmittel, die im Körper des Menschen landen. Das führt, so der Mediziner und Biologe Martin Grassberger in seinem aktuellen Buch, zum schleichenden Anstieg chronischer Erkrankungen Rezension von Lisa Mayr → der Standard 23.09.2019

Der Autor:

Univ.-Prof. Dr. Dr. Martin Grassberger studierte Medizin sowie Biologie in Wien und ist Facharzt für Gerichtsmedizin. Er lehrt unter anderem an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien und an der Medizinischen Fakultät der Sigmund Freud Universität Wien in den Fachgebieten Humanbiologie, Evolutionäre Medizin, Forensische Medizin und Pathologie. Grassberger ist Autor zahlreicher Publikationen und betreibt in Niederösterreich regenerativ-ökologischen Pflanzenbau.

Das leise Sterben - wenn Nahrungsmittel krank machen - Martin Grassberger
Baum- u. Rebschule Schreiber Youtube 24.05.2020

 

Erstellt: 22.01.2021 - 06:57  |  Geändert: 22.01.2021 - 06:59

Verlag: