Deportation Class. Regie: Carsten Rau und Hauke Wendler

Im Zuge der Flüchtlingskrise und der bevorstehenden Bundestagswahl 2017 fällt aktuell in den Medien auch immer wieder der Begriff Abschiebung. Was dieser Begriff bedeutet, weiß beinahe jeder, doch wie so eine Abschiebung aussieht, dürften die wenigsten schon einmal erlebt haben. In ihrer Dokumentation „Deportation Class“ begleiten die Regisseure Carsten Rau und Hauke Wendler Polizei und Ausländerbehörden bei mehreren Einsätzen, darunter auch eine sogenannte Sammelabschiebung, bei der 200 Asylbewerber nach Albanien ausgeflogen wurden. Gleichzeitig porträtieren die Filmemacher auch die von einer Abschiebung betroffenen Menschen ...

EANN 4015698014679     15,99 €  Portofrei     Bestellen

... darunter Gezim J., der sich in Deutschland eine bessere Zukunft für seine Familie erhoffte, oder Elidor und Angjela H., die aus Angst vor Blutrache nach Deutschland flüchteten und nun in ihre Heimat zurückkehren müssen.

Mehr Infos...

Stimmen zum Film:

"DIESER FILM IST HERZZERREISSEND" Programmkino.de

"DAS FILMISCHE STANDARDWERK ZUM THEMA ASYL" Spiegel Online

"SEHR ERHELLEND UND SEHR BERÜHREND" Bayerischer Rundfunk

Homepage zum Film

Geduldig begleitet das Filmteam die zermürbende Akribie der deutschen Abschiebungsmaschinerie. Wer bisher nicht wusste, was eine Abschiebung ist, dem bietet dieser Film eine profunde Darstellung. → Interkulturelle Woche ohne Datum

Ein bedrückender Film über Abschiebung. Wenn ein Land als sicher deklariert wird, dann dürfen deutsche Behörden Asylbewerber dorthin abschieben. Was die deutsche Abschiebepraxis für die betroffenen Flüchtlinge – aber auch für die ausführenden Polizeibeamten bedeutet, zeigt die Dokumentation „Deportation Class“ in erschreckend nüchternen Bildern. Von Hartwig Tegeler → Deutschlandfunk 01.06.2017

pädagogisches Begleitmaterial

DEPORTATION CLASS | Carsten Rau | Hauke Wendler | Kinotrailer
Vimeo Blendentanz 2018

Deportation Class - Trailer 1 - Deutsch - UT Deutsch
Trailer Youtube 19.05.2017

 

Erstellt: 03.01.2021 - 07:08  |  Geändert: 03.01.2021 - 07:19