Vorlesewettbewerb

Seit 1959 organisiert der Börsenverein des Deutschen Buchhandels jährlich den Vorlesewettbewerb. Der Wettbewerb, mit begründet von Erich Kästner, steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den von der Kultusministerkonferenz empfohlenen Schülerwettbewerben. Rund 600.000 Kinder an über 7.000 Schulen beteiligten sich im Schuljahr 2013/14. Weiterlesen

Siehe auch: http://www.vorlesewettbewerb.de/

Vorlesewettbewerb 2020 Kreisentscheid

Vorlesewettbewerb ist up to date

Ein Insektenkrimi macht das Rennen

Zum Vorlesewettbewerb Kreisentscheidung am Mittwoch, 05.02.2020 im Buchladen Neuer Weg

Die Wanze Maldoon ist Privatdetektiv und hat im Insektenreich eine ganze Menge Ungereimtheiten aufzuklären. Davon handelt Paul Shiptons Buch, das Luisa Haidt am 5. Februar für ihren Vortrag beim bundesweit ausgetragenen Vorlesewettbewerb ausgewählt hatte. Sie besucht das Gymnasium Veitshöchheim und konnte mit einer souveränen Darbietung und ihrem fröhlichen Auftreten die Jury beim Kreisentscheid überzeugen. Vor allem gelang es ihr eindeutig am besten, den ungeübten Text vorzulesen „Luisa hat als einzige nicht nur den vorbereiteten, sondern auch den unbekannten Text sinngemäß erfasst und so vorgelesen, dass man als Zuhörer neugierig auf die Geschichte wird“, sagte die Buchhändlerin Britta Kiersch.

Vorlesewettbewerb 2015. Bezirksentscheid

Vorlesewettbewerb-14.04.2015-Isabelle-GraefEin starkes Dutzend

Bezirksentscheid des Vorlesewettbewerbs am 14.4.2015 im Buchladen Neuer Weg

Seit Dienstagnachmittag (14.04.2015) steht es fest, wer den Regierungsbezirk Unterfranken beim bundesweit ausgetragenen Vorlesewettbewerb 2014/15 im Mai in München vertreten darf. Es sind Isabelle Graef aus Wiesentheid (sie vertrat den Landkreis Kitzingen) und Konrad Hansen, der bereits beim Entscheid der Stadt Würzburg im März überzeugen konnte.