Die Radikalität der Liebe. Von Horvat Srećko

Was würde passieren, wenn wir durch die revolutionäre Geschichte des 20. Jahrhunderts spazieren könnten und, ohne Angst vor den möglichen Antworten, den wichtigsten Protagonisten - von Lenin bis Che Guevara, von Alexandra Kollontai bis Ulrike Meinhof - scheinbar naive Fragen über die Liebe stellten? Die Radikalsten von ihnen, so der kroatische Philosoph Srecko Horvat, fürchteten sie.

ISBN 978-3-944233-54-3     14,90 €  Portofrei     Bestellen

Obwohl alle wichtigen politischen und sozialen Veränderungen des 20. Jahrhunderts hitzige Debatten über die Rolle der Liebe mit sich brachten, scheint es, als würden wir uns im 21. Jahrhundert mit seinen neuen Technologien des Selbst (Grindr, Tinder, Online-Dating etc.) einer Hyperinflation des Sex, nicht der Liebe gegenübersehen. Dieses Buch versteht sich als Beitrag zu den gegenwärtigen Erhebungen in aller Welt - von Tahrir bis Taksim, von Occupy Wall Street bis Hongkong, von Athen bis Sarajevo - bei denen die Frage der Liebe seltsamerweise, erstaunlicherweise, durch Abwesenheit glänzt.

Mehr Infos...

Inhaltsverzeichnis

Ein Riss in der Welt. Der kroatische Philosoph Srecko Horvat will sich die Revolution nicht ohne die Liebe denken. Rezension von Sebastian Loschert → ND 19.08.2016

Der Autor:

Srećko Horvat ist einer der führenden Philosophen und Intellektuellen der jüngeren Generation in Kroatien. Er wurde 1983 in Osijek geboren, lebte die ersten sieben Jahre seines Lebens im Exil in Deutschland und kehrte 1990 nach Kroatien zurück. Sein Wohnsitz ist Zagreb, aber die meiste Zeit reist er. Horvat ist Mitbegründer und Programmdirektor des Subversive Forum, eine der wichtigsten jährlichen theoretischen Veranstaltungen der kritischen Theorie in Südosteuropa, die unter anderem von Slavoj Žižek, Antonio Negri, David Harvey, Chantal Mouffe und Saskia Sassen regelmäßig besucht wird. Im LAIKA-Verlag erschienen von Srećko Horvat Nach dem Ende der Geschichte – Vom Arabischen Frühling zur Occupy-Bewegung (2013) und Was will Europa. Rettet uns vor den Rettern (2013, zusammen mit Slavoj Žižek).

Love Has To Be Reinvented | Srecko Horvat → TED at Brussels Youtube 07.06.2016

Erstellt: 02.05.2019 - 09:06  |  Geändert: 03.05.2019 - 02:58

Autoren: 
Verlag: